1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Petition: Schlechte Aussicht auf…

Jede Woche eine neue Petition? Lasst sie auf Grund laufen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jede Woche eine neue Petition? Lasst sie auf Grund laufen!

    Autor: Eheran 08.10.12 - 12:54

    Lasst diese Weltfremden, dummen oder (noch viel schlimmer) berechnenden Politiker alles machen.
    Dann endet dieser GANZE mißt bald, wenn sie in ihrer Scheiße ersaufen.
    Und nicht nur diese eine Sache.
    Sonst zieht sich dieses Trauerspiel noch länger hin.

    Bin gespannt, wie ihr das seht.

  2. Re: Jede Woche eine neue Petition? Lasst sie auf Grund laufen!

    Autor: Phreeze 08.10.12 - 13:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasst diese Weltfremden, dummen oder (noch viel schlimmer) berechnenden
    > Politiker alles machen.
    > Dann endet dieser GANZE mißt bald, wenn sie in ihrer Scheiße ersaufen.
    > Und nicht nur diese eine Sache.
    > Sonst zieht sich dieses Trauerspiel noch länger hin.
    >
    > Bin gespannt, wie ihr das seht.


    der ganze mißt ? /Grübel

    Ich versteh nicht wirklich was du aussagen willst. Selbst wenn es Ironie wäre, hat es wenig Sinn.

  3. Re: Jede Woche eine neue Petition? Lasst sie auf Grund laufen!

    Autor: Eheran 08.10.12 - 13:35

    Was unser System so alles macht. Dieser Mißt.
    Seines es Gesetzte, die unendliche Bürokratie, Überwachung, lügen, betrügen etc. pp.

    Der Aufschwung nach dem 2. WK kam nicht von irgenwo - da konnte jeder das machen, was er wollte.
    Auf solch einen Aufschwung hoffe ich, wenn das aktuelle System in sich zusammen fällt.
    Und dieser Zusammenbruch wird von unseren Politikern kräftig vorangetrieben.

  4. Re: Jede Woche eine neue Petition? Lasst sie auf Grund laufen!

    Autor: Dargem 08.10.12 - 17:08

    Was wurde denn nun gesetzt und gemessen?

  5. Re: Jede Woche eine neue Petition? Lasst sie auf Grund laufen!

    Autor: JP 09.10.12 - 06:32

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Aufschwung nach dem 2. WK kam nicht von irgenwo - da konnte jeder das
    > machen, was er wollte.
    > Auf solch einen Aufschwung hoffe ich, wenn das aktuelle System in sich
    > zusammen fällt.

    Doch zu welchem Preis? Und sind wir bereit diesen Preis in anderer Weise nochmal zu zahlen? Und hat uns nicht dieses Aufschwungdenken genau dahin geführt wo wir grad stehen? Zugegeben, auch das Missverständnis von freier Marktwirtschaft. Und Lobbyismus. Und ... aber auch ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  3. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. 3,74€
  3. 3,99€
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  2. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.

  3. Versorger-Allianz 450: Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen
    Versorger-Allianz 450
    Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen

    Kein Plan und kein Geld bei den Blaulichtorganisationen für ein Funknetz bei 450 MHz - das kritisiert das Stadtwerkekonsortium Versorgerallianz 450. Das Tetra-Digitalfunknetz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften liefert Spitzenwerte von 28,8 KBit/s.


  1. 17:00

  2. 16:46

  3. 16:22

  4. 14:35

  5. 14:20

  6. 13:05

  7. 12:23

  8. 12:02