1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Petition: Schlechte Aussicht auf…

Peinliche Petition

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinliche Petition

    Autor: aktenwaelzer 08.10.12 - 13:01

    Kramm wird gerne in Medien als "Urheberrechtsexperte" der Piratenpartei bezeichnet. Wenn ich lese, was in der Petition steht, kann ich darüber nur mit dem Kopf schütteln. Die ist genau so flach und mit ähnlichen Platitüden formuliert wie ein beliebiger Forenartikel hier bei Golem.

  2. Re: Peinliche Petition

    Autor: nie (Golem.de) 08.10.12 - 13:04

    Wäre denn der volle Titel "Beauftragter für das Urheberrecht des Bundesvorstandes der Piratenpartei" genehmer? ;)

    Siehe:

    http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Brunokramm#Beauftragung:

    Es ist durchaus üblich, den Sprecher zu bestimmten Themen oder den Beauftragten (Referenten) einer Partei oder eines Gremiums als Experte zu dem Thema zu bezeichnen. Das ist keine Wortschöpfung der Medien.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: Peinliche Petition

    Autor: StefanKehrer 08.10.12 - 13:33

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre denn der volle Titel "Beauftragter für das Urheberrecht des
    > Bundesvorstandes der Piratenpartei" genehmer? ;)
    >
    > Siehe:
    >
    > wiki.piratenpartei.de#Beauftragung:
    >
    > Es ist durchaus üblich, den Sprecher zu bestimmten Themen oder den
    > Beauftragten (Referenten) einer Partei oder eines Gremiums als Experte zu
    > dem Thema zu bezeichnen. Das ist keine Wortschöpfung der Medien.

    Wer hat es denn sonst erfunden? Die Schweizer etwa? :)

  4. Re: Peinliche Petition

    Autor: aktenwaelzer 08.10.12 - 13:39

    nie (Golem.de) schrieb:

    > Wäre denn der volle Titel "Beauftragter für das Urheberrecht des
    > Bundesvorstandes der Piratenpartei" genehmer? ;)

    Am besten wäre, wenn die Piraten wirkliche Experten an die Stelle setzen würden. Mir kommt es so vor, als wäre gerade das bei der Piratenpartei nicht der Fall. Lauer hat sich ja erst mit einem konkreten Vorschlag vorgewagt und dafür derbe Prügel innerhalb der Partei kassiert. Dem ist aber wenigstens mittlerweile klar geworden, dass die Piraten ihre extremen Positionen nicht durchsetzen können. Parteifreund Udo Vetter wäre m.M.n. als "Experte" weitaus besser geeignet. Musiker zu sein macht aus jemandem nicht automatisch einen guten Sprecher (und erst recht keinen Experten) zum Thema Leistungsschutzrecht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.12 13:40 durch aktenwaelzer.

  5. Re: Peinliche Petition

    Autor: nie (Golem.de) 08.10.12 - 13:57

    Kramm ist nicht "nur" Musiker, sondern auch Produzent, Labelchef etc. pp. Er kennt daher die Mechanismen des Musikgeschäfts sehr genau. Ich glaube, deshalb haben die Piraten ihn zum Urheberrechtsbeauftragten gemacht.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  6. Re: Peinliche Petition

    Autor: aktenwaelzer 08.10.12 - 14:33

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kramm ist nicht "nur" Musiker, sondern auch Produzent, Labelchef etc. pp.
    > Er kennt daher die Mechanismen des Musikgeschäfts sehr genau.

    Was immer noch nicht bedeutet, dass er sich mit dem Urheber- oder Leistungsschutzrecht auskennen muss.

    > Ich glaube,
    > deshalb haben die Piraten ihn zum Urheberrechtsbeauftragten gemacht.

    Das Wort ist doch schon viel besser. ;))

  7. Re: Peinliche Petition

    Autor: Captain 10.10.12 - 12:05

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nie (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kramm ist nicht "nur" Musiker, sondern auch Produzent, Labelchef etc.
    > pp.
    > > Er kennt daher die Mechanismen des Musikgeschäfts sehr genau.
    >
    > Was immer noch nicht bedeutet, dass er sich mit dem Urheber- oder
    > Leistungsschutzrecht auskennen muss.
    >

    In solchen Funktionen muss man sich zwangsläufig mit entsprechenden Rechten auskennen. Darum empfinde ich deinen Kommentar nur Geschwafel und Piratenpartei Gebashe...

    > > Ich glaube,
    > > deshalb haben die Piraten ihn zum Urheberrechtsbeauftragten gemacht.
    >
    > Das Wort ist doch schon viel besser. ;))

    Korinthenkackerei...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Paderborn, Paderborn
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein, Freiburg im Breisgau
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
      CPU-Befehlssatz
      Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

      Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

    2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
      WhatsOnFlix
      Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

      Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

    3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
      In eigener Sache
      Die offiziellen Golem-PCs sind da

      Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


    1. 10:19

    2. 09:20

    3. 09:01

    4. 08:27

    5. 08:00

    6. 07:44

    7. 07:13

    8. 11:37