1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Postbrief: Post startet De-Mail…

super, ne weitere totgeburt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: case 14.07.10 - 11:24

    ... soviel bürokratischer unsinn kann auch nur deutschen einfallen!

    die jungs hätten sich lieber mal über eine zentrale schlüsselverwaltung gedanken machen sollen, da hätte nämlich jeder mit seiner email arbeiten können egal von welchem anbieter sie stammt.

    empfangs bestätigungen kennt das ganze system auch bereits seit anbeginn der email zeitrechnung...

  2. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: ePostler 14.07.10 - 11:27

    wird sich zeigen.

    Hier wurde der Eingangskanal für den physischen Brief in E-Mail umgewandelt.

    Spart Zeit und Nerven. Mehr nicht. Einfach!

  3. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: Sharra 14.07.10 - 11:58

    Ihr Guthabenkonto ist leider aufgebraucht.
    Die Seite ist derzeit leider überlastet.
    Aus technischen Gründen steht der Ausdruckservice derzeit nicht zu Verfügung.

    Zeit und Nerven gespart?
    Wenn man sich mit solchen Problemen einmal rumgeplagt hat, wenn mans mal eilig hat, dann wird wieder der Brief ausgedruckt und von Hand frankiert und eingeworfen.

  4. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: Johnny Cache 14.07.10 - 12:00

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr Guthabenkonto ist leider aufgebraucht.
    > Die Seite ist derzeit leider überlastet.
    > Aus technischen Gründen steht der Ausdruckservice derzeit nicht zu
    > Verfügung.
    >
    > Zeit und Nerven gespart?
    > Wenn man sich mit solchen Problemen einmal rumgeplagt hat, wenn mans mal
    > eilig hat, dann wird wieder der Brief ausgedruckt und von Hand frankiert
    > und eingeworfen.

    Genau diese Fehlermeldungen kenne ich auch von Frankiermaschinen.
    Ist doch schön wenn man sich nicht umgewöhnen muß. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: LOLHEHE 14.07.10 - 12:05

    Damit kann man aber nicht so viel Kohle schachern.

    Mal abgesehen davon, dass auch verschlüsselte + signierte Emails die Zustellung nicht garantieren...

  6. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: ePostler 14.07.10 - 12:05

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich mit solchen Problemen einmal rumgeplagt hat, wenn mans mal
    > eilig hat, dann wird wieder der Brief ausgedruckt und von Hand frankiert
    > und eingeworfen.


    - Der Briefkasten wird erst wieder morgen abend geleert?
    - Die nächste Filiale mit Briefmarkenautomaten ist 10min Fahrweg + parkplatzsuche entfernt?
    - Aufgrund eines Schneesturms verzögert sich die Auslieferung?
    - Der Postbote sammelt die Post lieber bei sich zu hause als sie auszzuliefern (kommt übrigens regelmäßig vor)

    Dann probier ich es lieber 10 Minuten später nochmal auf der ePost-Seite.

  7. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: case 14.07.10 - 12:12

    LOLHEHE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit kann man aber nicht so viel Kohle schachern.

    stimmt, aber das macht es ja nicht besser!

    > Mal abgesehen davon, dass auch verschlüsselte + signierte Emails die
    > Zustellung nicht garantieren...

    doch und zwar in dem man die isp server betreiber in deutschland gesetzlich dazu verhaftet. post im briefkasten gilt als zugestellt auch wenn ich den brief noch nicht in meinen fingern halte.

    eine entsprechende komission hätte sicherlich eine lösung gefunden...

  8. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: blablabla 14.07.10 - 12:25

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr Guthabenkonto ist leider aufgebraucht.
    > Die Seite ist derzeit leider überlastet.
    > Aus technischen Gründen steht der Ausdruckservice derzeit nicht zu
    > Verfügung.
    >
    > Zeit und Nerven gespart?
    > Wenn man sich mit solchen Problemen einmal rumgeplagt hat, wenn mans mal
    > eilig hat, dann wird wieder der Brief ausgedruckt und von Hand frankiert
    > und eingeworfen.

    Genau, nur komisch das so serviceleistungen wie Online Banking auch kostenlos sind und für mich immer 24h 7 tage die woche von überall auf der Welt auch mit dem Handy immer erreichbar sind! Komisch das die es hionbekommen das immer alles reibungslos läuft und auch keiner deren Server hackt oder ähnliches!
    Lachhafts deine aussage, leben nicht mehr in der Steinzeit!
    Aber kannst dich ja weiter auf Brieftauben spezialisieren!

  9. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: Sharra 14.07.10 - 12:53

    Du vergleichst hier Banken mit unserer Post.
    Die Post schafft es so ziemlich alles in den Sand zu setzen, was über das simple Transportieren von Briefen von A nach B hinaus geht. Und wehe es geht in den IT-Sektor.
    Ich weiss nicht ob du jemals Kunde der Postbank warst oder bist, aber von dem Laden hab ich schon genug Storys mitbekommen, und immer hing es an der IT.

    Deutsche Post und Internet passt einfach nicht für mich.

  10. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: ePostler 14.07.10 - 12:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst hier Banken mit unserer Post.
    > Die Post schafft es so ziemlich alles in den Sand zu setzen, was über das
    > simple Transportieren von Briefen von A nach B hinaus geht. Und wehe es
    > geht in den IT-Sektor.
    > Ich weiss nicht ob du jemals Kunde der Postbank warst oder bist, aber von
    > dem Laden hab ich schon genug Storys mitbekommen, und immer hing es an der
    > IT.
    >
    > Deutsche Post und Internet passt einfach nicht für mich.


    Apple und Telefon passt auch nicht für mich. Trotzdem scheint es sogar Leute zu geben die das kaufen und dann auch noch rumlaufen und jedem erzählen müssen, dass sie es sich gekauft haben und es ganz ganz toll sei.

    Wer's nicht mag, der muss ja nicht.

  11. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: Antworter1234 14.07.10 - 14:21

    > - Der Postbote sammelt die Post lieber bei sich zu hause als sie
    > auszzuliefern (kommt übrigens regelmäßig vor)

    Internetgeblubber, mehr nicht. Hats bestimmt mal gegeben, danach war der Typ seinen Job los und seit dem erzählen im Netz regelmäßig immer wieder Leute davon. Das ist aber auch schon das einzige, was daran regelmäßig ist.

  12. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: testwerwasa 15.07.10 - 07:36

    case schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... soviel bürokratischer unsinn kann auch nur deutschen einfallen!
    >
    > die jungs hätten sich lieber mal über eine zentrale schlüsselverwaltung
    > gedanken machen sollen, da hätte nämlich jeder mit seiner email arbeiten
    > können egal von welchem anbieter sie stammt.

    GPG?

    > empfangs bestätigungen kennt das ganze system auch bereits seit anbeginn
    > der email zeitrechnung...

    nicht wirklich. das ist lediglich ein schlüsselwort in der email, das den emailclient dazu veranlasst zurückschreiben zu wollen. und von anfang an war diese funktion mit sicherheit nicht üblich.

  13. Re: super, ne weitere totgeburt ...

    Autor: case 15.07.10 - 10:13

    testwerwasa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPG?

    wäre eine alternative, aber die meisten email clients bringen s/mime zb von hause aus bereits mit. wichtig wäre aber gewesen bereits vorhandene strukturen zu benutzen statt das rad neu zu erfinden!

    > nicht wirklich. das ist lediglich ein schlüsselwort in der email, das den
    > emailclient dazu veranlasst zurückschreiben zu wollen. und von anfang an
    > war diese funktion mit sicherheit nicht üblich.

    in dem man die smtp server betreiber dazu verpflichtet dieses zu übernehmen, hätten wir den gleichen workflow bei bei der briefpost. bei einschreiben gibts halt eine email benachrichtung die der kunde am post schalter abholen kann.

    man hätte lediglich alle vorhandenen komponenten vernünftig miteinander verbinden müssen!

  14. aber das schlimmste kam erst noch

    Autor: case 15.07.10 - 10:17

    als ich gestern im tv so die diversen nachrichten zum thema verfolgt habe: alle(!) haben ausnahmslos das marketing blah blah der post verwendet. die bevölkerung wird mal wieder verblödet!

  15. Re: aber das schlimmste kam erst noch

    Autor: Soziologie 15.07.10 - 10:41

    case schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die
    > bevölkerung wird mal wieder verblödet!

    Das ist der Trugschluss! Die richtige Feststellung muss lauten:
    Die BEvölkerung IST verblödet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. PKS Software GmbH, Ravensburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ROG Strix X570-I Gaming für 249€ inkl. Versand statt 272,91€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...
  3. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  4. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab