1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Postbrief: Post startet De-Mail…

vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Kaktee 14.07.10 - 15:00

    Gerade überlege ich so, welche Variante besser ist.

    vorname.name@ hätte natürlich den Vorteil, dass man den exakt eigenen Namen zur Verfügung hat.

    Aber ist das erstrebenswert?

    Vermutlich ist es besser, sich eine vorname.name.zahl@ zuzulegen, dabei die Zahl möglichst im vierstelligen Bereich. Denn dann kommt es zu keinen Verwechslungen. Das kann ich mir nämlich recht leicht vorstellen: Ah, die heißt Angela Merkl. Dann wird die Adresse wohl angela.merkl@epost.de sein.
    Wenn man recht einsamen Namen hat, ist das sicher kein Problem. Wenn er aber häufiger auftaucht (was bei Nachnamen wie Müller, Meier, Schmid sicher nicht unwahrscheinlich ist), hat man u.U. ständig damit zu tun, irgendwelche fehlgeleiteten Schreiben zu dementieren.

    Yep, tschuldigung fürs laute Denken ... aber ich werde wohl eine mit Zahl anlegen.

  2. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Teuer Spam 14.07.10 - 15:34

    Kann man dann damit mit SPAM Kosten verursachen, ja?!

    MFG
    leise

  3. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Kaktee 14.07.10 - 15:39

    Der Absender zahlt, nicht der Empfänger. Für den Spammer käme es also teuer; demnach dürfte es über dieses System kaum Spam geben. Zudem es nur über die Onlineoberfläche gehen soll, da wird es mit Automatisierungen zumindest schwieriger.

  4. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Melonenhund 14.07.10 - 15:48

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Absender zahlt, nicht der Empfänger. Für den Spammer käme es also
    > teuer; demnach dürfte es über dieses System kaum Spam geben. Zudem es nur
    > über die Onlineoberfläche gehen soll, da wird es mit Automatisierungen
    > zumindest schwieriger.

    Onlineoberflaeche ist da nun wirklich kein Hindernisgrund

    Wuff!!
    Melonenhund

    -------------------
    Bei "Fakten": Quelle oder Klappe!
    When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.

  5. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: M_Kessel 16.07.10 - 16:30

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Absender zahlt, nicht der Empfänger. Für den Spammer käme es also
    > teuer; demnach dürfte es über dieses System kaum Spam geben. Zudem es nur
    > über die Onlineoberfläche gehen soll, da wird es mit Automatisierungen
    > zumindest schwieriger.


    Das heißt also, wenn ich eine richtige, normale E-Mail an das Konto sende, kommt die nicht an. *ROFL*

    Damit wird die Adresse ja noch sinnfreier.

    Ne, Ne, für solche Sachen habe ich den guten alten Briefkasten. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Remagen
  2. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Xiaomi Mi Qicycle: Elektroklapprad soll 380 Euro kosten
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektroklapprad soll 380 Euro kosten

    Xiaomi hat das neue Elektrofahrrad Mi Qicycle vorgestellt, das sich für den Transport zusammenfalten lässt. Das Modell ist mit 20-Zoll-Reifen ausgerüstet.

  2. Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu
    Apple
    iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

    Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.

  3. Gigafactory: Tesla gründet AG für Brandenburger Werk
    Gigafactory
    Tesla gründet AG für Brandenburger Werk

    Tesla hat für seine Fabrik in Deutschland eine eigene Aktiengesellschaft gegründet, die den Produktionsstandort im Namen trägt. Die Tesla Manufacturing Brandenburg SE gehört Teslas niederländischer Firma Tesla International B.V.


  1. 07:31

  2. 07:20

  3. 07:12

  4. 01:12

  5. 21:30

  6. 16:40

  7. 16:12

  8. 15:50