1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EC-Karte: Trotz Kartensperre…

Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: RheinPirat 16.05.22 - 14:37

    Ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man durch Faulheit Sicherheit aufgeben kann. Die Karte ins Terminal stecken und Pin eingeben geht genau so schnell wie die Karte herausnehmen und ans Termin halten. Nur mit dem Unterschied, dass noch ein Pin eigegeben werden muss, was je nach Betrag so oder so nötig ist.

    Pin hat den Vorteil, das JEDE Zahlung mit dem Pin bestätigt wird und einem bewusst ist, dass man einen Kauf getätigt hat.

  2. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: ManuPhennic 16.05.22 - 15:00

    Deswegen benutz ich fast nur ApplePay oder meine Kreditkarte. Bei letzteren muss / kann ich jede Zahlung per Push erst noch bestätigen. Außerdem kann ich die Karte in der App ganz unkompliziert und jederzeit aktivieren bzw. deaktivieren. Kann sogar den Magnetstreifen, Chip, Auslandszahlungen, Geldabhebungen einzeln sperren. Vor allem im Ausland sehr praktisch.

    Im Worst Case würde aber sowieso VISA haften.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.22 15:01 durch ManuPhennic.

  3. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: patj 16.05.22 - 15:01

    Naja. Ist es wirklich sicher seine PIN in etliche Fremde Tastaturen einzugeben? Würdest du das auch bei einem Passwort machen?

  4. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: Extrawurst 16.05.22 - 15:24

    Ist auch einer der Gründe, warum ich Geldautomaten wenn möglich vermeide. Ist ja bekannte Masche, dass Datendiebe irgendwo einfach ne Kamera verstecken, mit der man die PIN dann aufzeichnen kann.

    Hatte gehofft, dass die neuen NFC-Sparkassen-Geldautomaten das Problem lösen würden. Da kann man sogar mit Apple Pay Geld abheben. Aber zu früh gefreut... vor dem Geldabheben will der Automat natürlich trotzdem die PIN...

    Ich schätze mal der Automat kann nicht unterscheiden, ob eine Karte, oder ein entsperrtes iPhone mit Apple Pay drangehalten wurde.

    Tja, dann werde ich auch weiterhin Bargeld vermeiden, so gut es nur geht.

  5. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: RheinPirat 16.05.22 - 15:28

    Man sollte doch mittlerweile die Automaten gut genug kennen, damit man ein aufgebrachtes zweites Tastenfeld, manipulierter Kartenlesen und irgendeinen anderen Gegenstand mit der Kamera erkennt.

    Wer sich nicht darauf achtet soll ebenfalls für seine Faulheit bestraft werden. Man läuft schliesslich auch nicht blind auf die Strasse ohne vorher den Verkehr zu beobachten.

  6. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: Lufegrt 16.05.22 - 15:39

    Weil dadurch sicherere Verfahren möglich werden. Wie Apple Pay. Hier werden auch keine Zahlungssystem mitgegeben, auch online nicht. Keine Konto Nummern, Benutzer Namen und so.

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man durch Faulheit Sicherheit
    > aufgeben kann. Die Karte ins Terminal stecken und Pin eingeben geht genau
    > so schnell wie die Karte herausnehmen und ans Termin halten. Nur mit dem
    > Unterschied, dass noch ein Pin eigegeben werden muss, was je nach Betrag so
    > oder so nötig ist.
    >
    > Pin hat den Vorteil, das JEDE Zahlung mit dem Pin bestätigt wird und einem
    > bewusst ist, dass man einen Kauf getätigt hat.

  7. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: LordSiesta 16.05.22 - 18:21

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man durch Faulheit Sicherheit
    > aufgeben kann. Die Karte ins Terminal stecken und Pin eingeben geht genau
    > so schnell wie die Karte herausnehmen und ans Termin halten.

    Bei mir waren tatsächlich Sicherheitsüberlegungen der Grund, warum ich das kontaktlose Bezahlen bei meiner Karte wieder eingeschaltet habe. Zu Beginn der Pandemie hatte unsere Kantine zugemacht und ich durfte mein Mittagessen im Laden kaufen (wo man bitte nicht bar zahlen sollte). Jeden Tag wegen drei fuffzig die PIN, mit der man alles darf, einzugeben, wurde mir auf Dauer zu heikel und dann habe ich mich eben für das nächstkleinere Übel entschieden.

    Dass es so lange dauert, bis sich eine Kartensperrung herumspricht, überrascht mich, ehrlich gesagt. Ich dachte, dass Kartensperrungen ständig abgefragt werden, etwa wenn das Terminal die Bank ohnehin kontaktiert, um Zahlungen mit PIN zu autorisieren. So hätte jedenfalls ich das System gebaut ;-)

    Geldkarte wäre eine Alternative, aber das Konzept ist ja mausetot.

  8. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: geeky 16.05.22 - 19:50

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze mal der Automat kann nicht unterscheiden, ob eine Karte, oder
    > ein entsperrtes iPhone mit Apple Pay drangehalten wurde.

    Wenn der Terminal-Hersteller/Terminal-Aufsteller wollte, kann Pin-Eingabe bei Verwendung von Google Pay und Apple Pay eigentlich entfallen.
    Beide unterstützen meines Wissens "CDCVM" ("Consumer Device Cardholder Verification Method") das genau dafür gedacht ist, dass man sich die Pin-Eingabe am Terminal sparen kann und stattdessen die Freigabe der Transaktion auf das Smartphone ("Consumer Device") verlagert werden kann (z.B. durch Entsperren des Handys via Pin oder Fingerabdruck-Sensor).
    https://www.emvco.com/emv_insights_post/cdcvm-promoting-security-reliability-and-convenience/
    Zudem gilt in dem Falle auch das 50¤ Limit nicht.

  9. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: katze_sonne 16.05.22 - 20:15

    geeky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich schätze mal der Automat kann nicht unterscheiden, ob eine Karte,
    > oder
    > > ein entsperrtes iPhone mit Apple Pay drangehalten wurde.
    >
    > Wenn der Terminal-Hersteller/Terminal-Aufsteller wollte, kann Pin-Eingabe
    > bei Verwendung von Google Pay und Apple Pay eigentlich entfallen.
    > Beide unterstützen meines Wissens "CDCVM" ("Consumer Device Cardholder
    > Verification Method") das genau dafür gedacht ist, dass man sich die
    > Pin-Eingabe am Terminal sparen kann und stattdessen die Freigabe der
    > Transaktion auf das Smartphone ("Consumer Device") verlagert werden kann
    > (z.B. durch Entsperren des Handys via Pin oder Fingerabdruck-Sensor).
    > www.emvco.com
    > Zudem gilt in dem Falle auch das 50¤ Limit nicht.

    Ist glaub auch schon lange so umgesetzt. Ich hab bei Apple Pay - egal wie hoch der Betrag - nicht einmal irgendeine PIN eingeben müssen.

  10. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: geeky 16.05.22 - 20:17

    Mit Google Pay wüsste ich spontan auch nicht, wann ich da mal einen Pin hätte eingeben müssen ^^

  11. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: Extrawurst 16.05.22 - 22:58

    geeky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich schätze mal der Automat kann nicht unterscheiden, ob eine Karte,
    > oder
    > > ein entsperrtes iPhone mit Apple Pay drangehalten wurde.
    >
    > Wenn der Terminal-Hersteller/Terminal-Aufsteller wollte, kann Pin-Eingabe
    > bei Verwendung von Google Pay und Apple Pay eigentlich entfallen.
    > Beide unterstützen meines Wissens "CDCVM" ("Consumer Device Cardholder
    > Verification Method") das genau dafür gedacht ist, dass man sich die
    > Pin-Eingabe am Terminal sparen kann und stattdessen die Freigabe der
    > Transaktion auf das Smartphone ("Consumer Device") verlagert werden kann
    > (z.B. durch Entsperren des Handys via Pin oder Fingerabdruck-Sensor).
    > www.emvco.com
    > Zudem gilt in dem Falle auch das 50¤ Limit nicht.

    Man weiß schlichtweg nicht, was für ein NFC-Terminal bei den Sparkassen-Geldautomaten verbaut sind. Jedenfalls verlangt der Automat vor dem Auszahlen immer eine PIN, egal ob mit Karte, oder mit Apple Pay. Ob der Automat das nicht erkennen kann, oder ob man das bewusst so eingestellt hat, weiß ich nicht.

    Jedenfalls ist es derbe unpraktisch, denn ein großer Vorteil von Apple Pay ist es ja, dass man kein PIN-Gedöhns hat.

  12. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: Extrawurst 16.05.22 - 23:04

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte doch mittlerweile die Automaten gut genug kennen, damit man ein
    > aufgebrachtes zweites Tastenfeld, manipulierter Kartenlesen und irgendeinen
    > anderen Gegenstand mit der Kamera erkennt.
    >
    > Wer sich nicht darauf achtet soll ebenfalls für seine Faulheit bestraft
    > werden. Man läuft schliesslich auch nicht blind auf die Strasse ohne vorher
    > den Verkehr zu beobachten.

    War ja wieder klar, dass sofort wieder ein Großkotz um die Ecke kommt der meint, er würde aus dem Augenwinkel eine versteckte Mikro-Kamera, die z.B. unter der Schutzabdeckung über dem Tastenfeld ist, erkennen. Aber ja, wahrscheinlich bist du der König der Sorgfalt, der jedes mal beim Bankautomaten sich auch erst mal bückt und das ganze Eingabefeld auf versteckte Kameras und andere Modifikationen prüft.

    Wir alle verbeugen zutiefst uns vor deiner pedantischen Überprüfung jeder einzelnen banalen Alltags-Aktion.

  13. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: norodondt 17.05.22 - 00:42

    Wegen 50 eur Maximum auf NFC verzichten? Was bin ich? Arm?

  14. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: RheinPirat 17.05.22 - 08:54

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man sollte doch mittlerweile die Automaten gut genug kennen, damit man
    > ein
    > > aufgebrachtes zweites Tastenfeld, manipulierter Kartenlesen und
    > irgendeinen
    > > anderen Gegenstand mit der Kamera erkennt.
    > >
    > > Wer sich nicht darauf achtet soll ebenfalls für seine Faulheit bestraft
    > > werden. Man läuft schliesslich auch nicht blind auf die Strasse ohne
    > vorher
    > > den Verkehr zu beobachten.
    >
    > War ja wieder klar, dass sofort wieder ein Großkotz um die Ecke kommt der
    > meint, er würde aus dem Augenwinkel eine versteckte Mikro-Kamera, die z.B.
    > unter der Schutzabdeckung über dem Tastenfeld ist, erkennen. Aber ja,
    > wahrscheinlich bist du der König der Sorgfalt, der jedes mal beim
    > Bankautomaten sich auch erst mal bückt und das ganze Eingabefeld auf
    > versteckte Kameras und andere Modifikationen prüft.
    >
    > Wir alle verbeugen zutiefst uns vor deiner pedantischen Überprüfung jeder
    > einzelnen banalen Alltags-Aktion.

    Ob du es glaubst oder nicht, aber ja. Ich schaue mir die Automaten immer an. Denn keine Bank/Post bringt irgend etwas im inneren Bereich des Automaten an (Prospekthalter o.ä.). Zudem sind bei den allermeisten "Gummischeuklappen" links, rechts und oben am Zahlenfeld. Auch ist das Zahlenfeld immer bündig mit dem Gehäuse, dass man einen Aufsatz sofot erkennen würde.

    Um das zu überprüfen braucht man keine 5min wie du es vermutlich versucht darzustellen. Und mit "Grosskotz" hat das einfach mal gar nichts zu tun. Eigenschutz und Verantwortung nennt sich das.

  15. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: Captain 17.05.22 - 09:14

    norodondt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen 50 eur Maximum auf NFC verzichten? Was bin ich? Arm?

    Ich bin auch nicht arm, trotzdem habe ich kein NFC, weil die 50 ¤ nicht mit Pin abgesichert sind...

    Und Nun?

  16. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: Extrawurst 17.05.22 - 09:36

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RheinPirat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Man sollte doch mittlerweile die Automaten gut genug kennen, damit man
    > > ein
    > > > aufgebrachtes zweites Tastenfeld, manipulierter Kartenlesen und
    > > irgendeinen
    > > > anderen Gegenstand mit der Kamera erkennt.
    > > >
    > > > Wer sich nicht darauf achtet soll ebenfalls für seine Faulheit
    > bestraft
    > > > werden. Man läuft schliesslich auch nicht blind auf die Strasse ohne
    > > vorher
    > > > den Verkehr zu beobachten.
    > >
    > > War ja wieder klar, dass sofort wieder ein Großkotz um die Ecke kommt
    > der
    > > meint, er würde aus dem Augenwinkel eine versteckte Mikro-Kamera, die
    > z.B.
    > > unter der Schutzabdeckung über dem Tastenfeld ist, erkennen. Aber ja,
    > > wahrscheinlich bist du der König der Sorgfalt, der jedes mal beim
    > > Bankautomaten sich auch erst mal bückt und das ganze Eingabefeld auf
    > > versteckte Kameras und andere Modifikationen prüft.
    > >
    > > Wir alle verbeugen zutiefst uns vor deiner pedantischen Überprüfung
    > jeder
    > > einzelnen banalen Alltags-Aktion.
    >
    > Ob du es glaubst oder nicht, aber ja. Ich schaue mir die Automaten immer
    > an. Denn keine Bank/Post bringt irgend etwas im inneren Bereich des
    > Automaten an (Prospekthalter o.ä.). Zudem sind bei den allermeisten
    > "Gummischeuklappen" links, rechts und oben am Zahlenfeld.

    Klar. Und da erkennst du dann ne Mikrokammera, die versteckt (außerhalb des Blickwinkels) unten dran klebt. Ich kauf dir das einfach nicht ab, weil du massiv unterschätzt, wie gut man heutzutage so ne Winz-Kamera verstecken kann. Die sind nur wenige Millimeter groß (schon mal ne "nackte" Smartphone-Kamera gesehen?).

    Aber red dir das ruhig weiter ein, dass du der James Bond unter 82mio Deutschen bist, dem sowas nie und niemals nie passieren kann. Denn du bist ja so viel schlauer und verantwortungsvoller als alle anderen. Das haben sich zwar schon genug andere eingeredet, die am Ende trotzdem Hops genommen wurden, aber ich bin sicher du bist die große Ausnahme.

  17. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: elcaron 17.05.22 - 09:50

    Es gibt Aufsätze, die die ganze Oberfläche abdecken. Da ist das Tastenfeld immer noch bündig.

    Selbst das Bild im Wikipediaartikel zeigt das.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/61/Skimming-BKA-Hessentag2016.jpg

    Du bist auf dem Gipfel von Mount Stupid, wenn Du ernsthaft glaubst, Du könntest sowas an einem erhabenen Keypad erkennen, und sowas wie
    https://www.amazon.com/hotsell999-1000TVL-Camera-Hidden-Pinhole/dp/B07L5QGBH4
    müsste man als tägliche Standardaufgabe zuverlässig finden, sonst wäre man "faul".

  18. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: elcaron 17.05.22 - 09:51

    Ich auch nicht, aber holt Ihr damit auch Geld vom Automaten?

  19. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: RheinPirat 17.05.22 - 09:53

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Extrawurst schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > RheinPirat schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Man sollte doch mittlerweile die Automaten gut genug kennen, damit
    > man
    > > > ein
    > > > > aufgebrachtes zweites Tastenfeld, manipulierter Kartenlesen und
    > > > irgendeinen
    > > > > anderen Gegenstand mit der Kamera erkennt.
    > > > >
    > > > > Wer sich nicht darauf achtet soll ebenfalls für seine Faulheit
    > > bestraft
    > > > > werden. Man läuft schliesslich auch nicht blind auf die Strasse ohne
    > > > vorher
    > > > > den Verkehr zu beobachten.
    > > >
    > > > War ja wieder klar, dass sofort wieder ein Großkotz um die Ecke kommt
    > > der
    > > > meint, er würde aus dem Augenwinkel eine versteckte Mikro-Kamera, die
    > > z.B.
    > > > unter der Schutzabdeckung über dem Tastenfeld ist, erkennen. Aber ja,
    > > > wahrscheinlich bist du der König der Sorgfalt, der jedes mal beim
    > > > Bankautomaten sich auch erst mal bückt und das ganze Eingabefeld auf
    > > > versteckte Kameras und andere Modifikationen prüft.
    > > >
    > > > Wir alle verbeugen zutiefst uns vor deiner pedantischen Überprüfung
    > > jeder
    > > > einzelnen banalen Alltags-Aktion.
    > >
    > > Ob du es glaubst oder nicht, aber ja. Ich schaue mir die Automaten immer
    > > an. Denn keine Bank/Post bringt irgend etwas im inneren Bereich des
    > > Automaten an (Prospekthalter o.ä.). Zudem sind bei den allermeisten
    > > "Gummischeuklappen" links, rechts und oben am Zahlenfeld.
    >
    > Klar. Und da erkennst du dann ne Mikrokammera, die versteckt (außerhalb des
    > Blickwinkels) unten dran klebt. Ich kauf dir das einfach nicht ab, weil du
    > massiv unterschätzt, wie gut man heutzutage so ne Winz-Kamera verstecken
    > kann. Die sind nur wenige Millimeter groß (schon mal ne "nackte"
    > Smartphone-Kamera gesehen?).
    >
    > Aber red dir das ruhig weiter ein, dass du der James Bond unter 82mio
    > Deutschen bist, dem sowas nie und niemals nie passieren kann. Denn du bist
    > ja so viel schlauer und verantwortungsvoller als alle anderen. Das haben
    > sich zwar schon genug andere eingeredet, die am Ende trotzdem Hops genommen
    > wurden, aber ich bin sicher du bist die große Ausnahme.


    Man kann sein Gehirn, technisches Verständnis und Interesse im Alltag einsetzen oder eben nicht. Ich kann es und ich mache es. Ob ich einen höheren Intellekt habe als du? Vermutlich schon. Und das führt uns wieder auf meinen ursprünglichen Beitrag zurück - Faulheit soll bestraft werden

  20. Re: Kontaktlos bezahlen => Faulheit soll bestraft werden

    Autor: RheinPirat 17.05.22 - 09:55

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Aufsätze, die die ganze Oberfläche abdecken. Da ist das Tastenfeld
    > immer noch bündig.
    >
    > Selbst das Bild im Wikipediaartikel zeigt das.
    > upload.wikimedia.org
    >
    > Du bist auf dem Gipfel von Mount Stupid, wenn Du ernsthaft glaubst, Du
    > könntest sowas an einem erhabenen Keypad erkennen, und sowas wie
    > www.amazon.com
    > müsste man als tägliche Standardaufgabe zuverlässig finden, sonst wäre man
    > "faul".

    Nur dumm dass unsere Automaten noch andere Elemente haben, die genau dies verhindern ;)

    Wie gesagt, ich kenne die Automaten an denen ich Geld beziehe

    EDIT zu deinem Bild: Man sieht ganz klar, dass die Tasten nicht bündig im Feld sitzen und kippelig sind. Zudem ist der Kartenleser in schwarz deutlich zu erkennen. Normalerweise ist der Einzug nämlich grau ;)

    https://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/wirtschaft/3858567313/1.3926975/format_top1_breit/ein-geldautomat-der-firma.jpg



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.22 10:00 durch RheinPirat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Testinfrastruktur
    SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Leiterin / Leiter (w/m/d) Sachgebiet Betrieb und Administration für Personal-IT-Systeme
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Sachgebietsleiterin (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  4. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de