Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echtzeitkommunikation ausprobiert…

700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: dgultsch 07.03.17 - 13:05

    Wenn 700k Accounts nur 90k Nachrichten am Tag senden klingt das nach ziemlich ziemlich wenigen aktiven Nutzern. Da helfen auch 70k Chaträume nichts. Das sind komplett bedeutungslose Zahlen.

    Zum Vergleich; Unser kleiner XMPP macht ~50k Nachrichten mit ~2k Nutzern.

  2. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: blubby666 07.03.17 - 13:08

    das sind ja auch größtenteils nur bots!

    spaß beiseite, das tool ist doch noch im anfangsstadium. Wenn es dann produktiv von mehreren institutionen eingesetzt wird, wird es mMn. rasant ansteigen.

  3. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: herrwusel 07.03.17 - 13:49

    dgultsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn 700k Accounts nur 90k Nachrichten am Tag senden klingt das nach
    > ziemlich ziemlich wenigen aktiven Nutzern. Da helfen auch 70k Chaträume
    > nichts. Das sind komplett bedeutungslose Zahlen.
    >
    > Zum Vergleich; Unser kleiner XMPP macht ~50k Nachrichten mit ~2k Nutzern.

    Sprichst du von dem conversations-Server? Das sind ja sehr viel weniger Nutzer als ich angenommen hätte. Ihr bewerbt ja den eigenen Server recht offensiv in der App.

  4. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: OlafLostViking 07.03.17 - 14:23

    Kostet aber Geld. Und wenn der "normale" Nutzer 1 Euro für Software zahlen soll, fängt er an auf sein 800-Euro-Telefon zu weinen. ;-D

  5. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: satan666 07.03.17 - 16:42

    Zum Glück gibt es ja nicht nur matrix.org als Server... Nur darauf beziehen sich selbstverständlich die gemachten Angaben.

  6. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: satan666 07.03.17 - 20:36

    ^ Und die Angaben verstehen sich "unbridged", d.h. ohne Fremdnetzwerke wie z.B. Telegram, Slack, Gitter, Skype, Twitter, Github, IRC... Gerade über die offizielle IRC-Bridge von matrix.org kommen und gehen mehrere hundertausend Nachrichten pro Tag in das bzw. aus dem Netzwerk.

  7. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: herrwusel 08.03.17 - 07:37

    Ich glaub, hinter der Aussage von dgultsch steckt auch immer ordentlich Bias in Richtung xmpp und eigene App dahinter.

  8. Re: 700k Accounts senden 90k Nachrichten am Tag

    Autor: Enter the Nexus 08.03.17 - 08:53

    OlafLostViking schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kostet aber Geld. Und wenn der "normale" Nutzer 1 Euro für Software zahlen
    > soll, fängt er an auf sein 800-Euro-Telefon zu weinen. ;-D

    Gibt halt auch einige kostenlose Alternativen und selbst gehostete Server.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  2. Transdev GmbH, Berlin
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Stadt Soltau, Soltau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50