Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ecuador: Bienvenido, Señor Assange

Assange als Diplomat? Easy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Assange als Diplomat? Easy

    Autor: slead 12.01.18 - 13:13

    Die Ecuadorianer können doch einfach ihren eigentlichen Botschafter zurück nehmen, Assange als neuen Botschafter benennen und dann kann er auch die Botschaft nach Ecuador verlassen.
    Und dann können die wieder einen anderen als Botschafter ernennen...
    Oder?

  2. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: schap23 12.01.18 - 14:02

    Einseitig einen Botschafter ernennen geht nicht. Lies mal in der Wikipedia unter Akkreditierung nach.

    Wenn die Briten bösartig wären, würden sie die diplomatischen Beziehungen zu Ecuador unterbrechen und vorübergehend die Botschaft schließen lassen.

  3. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: Seismoid 12.01.18 - 14:03

    Nö, einseitig Botschafter ernennen bzw. entsenden ist nicht möglich. Da muss das "Gastland" schon zustimmen.
    edit: fu, 15 sekunden zu lahm getippt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 14:03 durch Seismoid.

  4. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: attitudinized 12.01.18 - 15:11

    Das würde aber "Freies Geleit" bedeuten, womit Assange draußen wäre...

  5. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: slead 12.01.18 - 15:33

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einseitig einen Botschafter ernennen geht nicht. Lies mal in der Wikipedia
    > unter Akkreditierung nach.
    >
    > Wenn die Briten bösartig wären, würden sie die diplomatischen Beziehungen
    > zu Ecuador unterbrechen und vorübergehend die Botschaft schließen lassen.

    Wieder was neues gelernt... :-)

    Tja, dann weiß ich auch nicht weiter.

  6. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: quineloe 12.01.18 - 16:36

    Da die Briten aber tatsächlich böse sind, und es nicht getan haben, wird wohl attitu recht haben.

    Was ist jetzt tatsächlich noch überhaupt offen? Ein Verstoß gegen Kautionsauflagen. Wie albern. Wenn sich die Briten an so einen Mist, jetzt wo der Grund der Kautionsauflage (Das Verfahren in Schweden) auch weggefallen ist, weiterhin festklammert, ist das ein klares Zeichen:

    Sobald sie ihn haben, fliegt er in die USA. Und Trump wird sich wohl nicht bedanken, zu wertvoll ist Assange hier, zu viel Prestige wäre es, ihn hinrichten zu lassen. Gibt ja noch genug Republikaner, die sogar von einer Black Op gegen Assange schwärmen (also ihn ermorden zu lassen, als Feind der USA).

  7. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.01.18 - 17:05

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde aber "Freies Geleit" bedeuten, womit Assange
    > draußen wäre...

    Ich meine, das freie Geleit beim Beenden diplomatischer Beziehungen gilt nur für zuvor akkreditiertes Botschaftspersonal.

    Großbritannien würde das aber trotzdem nicht machen, weil diplomatische Beziehungen etwas Gegenseitiges sind. Nach so einer faulen Nummer hätten schutzsuchende britische Staatsbürger überall auf der Welt einen unruhigen Schlaf, nicht nur in Ecuador, da die Briten bei ähnlichen Handstreichen gegen sich keinen triftigen Protest vor irgend einer internationalen Instanz einlegen könnten. Sie hätten so eine Umgangsweise quasi legitimiert. Und weltweit sind zahlreiche Briten unterwegs ...

  8. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: luarix 13.01.18 - 10:31

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die Briten aber tatsächlich böse sind, und es nicht getan haben, wird
    > wohl attitu recht haben.
    >
    > Was ist jetzt tatsächlich noch überhaupt offen? Ein Verstoß gegen
    > Kautionsauflagen. Wie albern. Wenn sich die Briten an so einen Mist, jetzt
    > wo der Grund der Kautionsauflage (Das Verfahren in Schweden) auch
    > weggefallen ist, weiterhin festklammert, ist das ein klares Zeichen:

    Hat Assange inzwischen eigentlich die Kohle an die Geldgeber zurückgezahlt? Er hat ja damals die Kaution nicht aus eigener Tasche hinterlegt sondern die Gutgläubigkeit anderer Menschen (wiedermal) ausgenutzt.

    Im übrigen ist Verstoss gegen die Kautionsauflagen keineswegs albern -- was wäre so ein Deal denn überhaupt noch wert, wenn das jeder so handhaben würde und könnte wie Assange?

  9. Re: Assange als Diplomat? Easy

    Autor: quineloe 13.01.18 - 10:55

    War das als Kredit vereinbart?

    Albern ist es, ihn deswegen weiterhin zu verfolgen, wenn er mittlerweile als Unschuldig feststehen sollte.

    Aber manche hätten ihn halt gerne in den USA hingerichtet gesehen, weil er ja so schrecklich arrogant ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.18 10:57 durch quineloe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ludwigsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  3. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  4. Hanseatisches Personalkontor, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Docsis 3.1: Vodafone Kabel bietet Gigabit günstiger in weiteren Städten
    Docsis 3.1
    Vodafone Kabel bietet Gigabit günstiger in weiteren Städten

    Vodafone treibt den Ausbau mit Docsis 3.1 weiter voran. Auf Bayern folgt Sachsen. Der deutschlandweite Ausbau ist ein Milliarden-Euro-Projekt. Leipzig bekommt einen kräftigen Preisnachlass.

  2. Brendan Iribe: Oculus-Gründer verlässt Facebook
    Brendan Iribe
    Oculus-Gründer verlässt Facebook

    Nach Palmer Luckey kehrt mit Brendan Iribe ein weiterer Gründer und der ehemalige CEO von Oculus VR dem Mutterunternehmen Facebook den Rücken. Hintergrund sollen unterschiedliche Ansichten bei der Entwicklungsrichtung der Rift-Headsets sein.

  3. Wohnungen: Telekom-Kabelnetz versorgt 10.000 mit zwei Glasfasern
    Wohnungen
    Telekom-Kabelnetz versorgt 10.000 mit zwei Glasfasern

    Der Kabelnetz-Bereich der Deutschen Telekom ist weiter aktiv mit seiner besonderen doppelten Verlegeform. Eine große Partnerschaft wurde jetzt für Neubauten geschlossen.


  1. 13:05

  2. 12:48

  3. 12:33

  4. 12:06

  5. 11:55

  6. 11:44

  7. 11:23

  8. 11:14