1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Edward Snowdens Memoiren: Der…

Verrat ist Verrat......

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verrat ist Verrat......

    Autor: bulli007 26.09.19 - 10:46

    ....unabhängig davon ob man mit Snowden sympathisiert oder nicht, er hat in erster Linie sein Land verraten und damit vermutlich auch gegen mehr Verschwiegenheit-abkommen als ich persönlich selbst je gesehen habe. Kein Land der Welt würde Landesverrat einfach so Ignorieren, die Frage ist bloß wie schlimm wird man dafür betraft. Das Russland ihm Asyl gibt hat nichts mit Menschlichkeit zu tun sonder mit Demütigung der USA, sie selbst würden in einen ähnlichen Fall noch viel schlimmer urteilen.
    Auch in Deutschland würde man bei so einer Sache nicht einfach so davon kommen und wer was anderes glaubt lebt auf einer Fantasiewelt die nichts mit der Realität zu tun hat.
    Recht muss immer recht bleiben und kann nicht schön geredet werden, ansonsten dürften wir niemanden bestrafen der sich bei anderen Rächt für das was er ihn oder seinen angehörigen angetan hat.

  2. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: ibsi 26.09.19 - 10:52

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....unabhängig davon ob man mit Snowden sympathisiert oder nicht, er hat in
    > erster Linie sein Land verraten
    Nein
    In erster Linie hat er Straftaten und Menschenrechtsverletzungen aufgedeckt

    > und damit vermutlich auch gegen mehr
    > Verschwiegenheit-abkommen als ich persönlich selbst je gesehen habe.
    Kann sein

    > Kein Land der Welt würde Landesverrat einfach so Ignorieren
    Nein, natürlich nicht

    > die Frage ist bloß
    > wie schlimm wird man dafür betraft.
    Und OB man dafür bestraft werden sollte

    > Das Russland ihm Asyl gibt hat nichts
    > mit Menschlichkeit zu tun sonder mit Demütigung der USA, sie selbst würden
    > in einen ähnlichen Fall noch viel schlimmer urteilen.
    Vielleicht

    > Auch in Deutschland würde man bei so einer Sache nicht einfach so davon
    > kommen
    Wohl nicht

    > Recht muss immer recht bleiben und kann nicht schön geredet werden,
    > ansonsten dürften wir niemanden bestrafen der sich bei anderen Rächt für
    > das was er ihn oder seinen angehörigen angetan hat.
    Schlechtes Fazit.

    Er hat sich nicht gerächt; er hat Straftaten und Menschenrechtsverletzungen offen gelegt, die von Staaten geheim gehalten wurden.


    Die Frage die man stellen sollte ist:
    Wie muss das Gesetz aussehen um genau DAS was er getan hat zu legitimieren?

    Warum? Weil ein Geheimdienst kein rechtsfreier Raum sein sollte ;)

  3. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Eheran 26.09.19 - 10:59

    >Recht muss immer recht bleiben und kann nicht schön geredet werden
    Das ist so unglaublich kurz gedacht, dass ich mir nicht mal sicher bin, ob es ernst gemeint ist. Nur weil irgendwas in irgendeinem Land erlaubt oder verboten ist, heißt das doch nicht, dass "Recht immer Recht bleiben muss"?! In Deutschland haben wir in den letzten 100 Jahren mehr als genug Scheiße erlebt, die natürlich auch von der Rechtsprechung abgedeckt war. Gehören alle entsprechend bestraft, ja?

  4. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Anonymouse 26.09.19 - 11:19

    Wer oder was macht denn ein "Land" aus? Der Machthaber? Die Regierung? Die Staatsorgane? Das Gesetzbuch? Oder die Menschen die darin Leben?

    Und wem davon hat er verraten?

  5. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: bulli007 26.09.19 - 11:36

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Recht muss immer recht bleiben und kann nicht schön geredet werden
    > Das ist so unglaublich kurz gedacht, dass ich mir nicht mal sicher bin, ob
    > es ernst gemeint ist. Nur weil irgendwas in irgendeinem Land erlaubt oder
    > verboten ist, heißt das doch nicht, dass "Recht immer Recht bleiben muss"?!
    > In Deutschland haben wir in den letzten 100 Jahren mehr als genug Scheiße
    > erlebt, die natürlich auch von der Rechtsprechung abgedeckt war. Gehören
    > alle entsprechend bestraft, ja?
    Dir ist schon klar die die Enteignungen aus der NS zeit immer noch gültig sind und es für Rückgaben oder wieder Gutmachung immer noch so hohe Hürden gibt, das viele davor kapituliert haben?
    Brauchst nur nach "enteignung ns gutmachung" googeln´, nicht das ich es gut finde, aber so dreht sich die Welt nach wie vor.

  6. Don't feed the Troll

    Autor: deutscher_michel 26.09.19 - 11:38

    kwt

  7. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Heldbock 26.09.19 - 11:48

    Er musste einen Eid ablegen, die Verfassung seines Landes zu schützen. Und die NSA bzw. die ganze IC hat eindeutig dagegen im Geheimen verstoßen. Und durch die Offenlegung hat er einen großen Beitrag dazu geleistet, die Verfassung zu schützen. Diesem Mann gehört der größte Respekt!

  8. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: longthinker 26.09.19 - 11:53

    Es gibt wichtigeres als Länder!

  9. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: bulli007 26.09.19 - 11:56

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer oder was macht denn ein "Land" aus? Der Machthaber? Die Regierung? Die
    > Staatsorgane? Das Gesetzbuch? Oder die Menschen die darin Leben?
    >
    > Und wem davon hat er verraten?
    Klar sollte die richtige Meinung ,der Mensch sein, was aber schon daran scheitert das wir uns selbst viel zu oft nicht einig sind und immer jemand versuchen wird die Macht an sich zu reißen.
    Es ist egal wo du lebst oder was du als gerecht ansiehst, wo Menschen Regieren wird die macht auch missbraucht!
    Im Prinzip kannst du viele (nicht alle)Sachen per Volksbegehren ändern, aber das scheitert alleine schon daran das ein Großteil der Menschen gar kein Interesse hat etwas zu ändern.
    Heutige Regierungen ersetzen heute die kleine Stämme und kleine Königreiche damaliger Zeiten, die ansonsten meist im Krieg zueinander standen was sicher heute keiner mehr will.
    Es gehört daher schon ein bisschen mehr dazu als zu sagen der Mensch macht das Land aus.
    Die Geschichte hat schon viel zu oft gezeigt das der Mensch selbst das Problem ist und auch bleiben wird.

  10. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: violator 26.09.19 - 11:59

    Warum beschweren sich dann Menschen über Diktatoren? Die agieren doch nur nach in deren Ländern geltendem Recht. Ist also alles in Ordnung, ne?

  11. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Brainfreeze 26.09.19 - 12:02

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Recht muss immer recht bleiben und kann nicht schön geredet werden
    > > Das ist so unglaublich kurz gedacht, dass ich mir nicht mal sicher bin,
    > ob
    > > es ernst gemeint ist. Nur weil irgendwas in irgendeinem Land erlaubt
    > oder
    > > verboten ist, heißt das doch nicht, dass "Recht immer Recht bleiben
    > muss"?!
    > > In Deutschland haben wir in den letzten 100 Jahren mehr als genug
    > Scheiße
    > > erlebt, die natürlich auch von der Rechtsprechung abgedeckt war. Gehören
    > > alle entsprechend bestraft, ja?
    > Dir ist schon klar die die Enteignungen aus der NS zeit immer noch gültig
    > sind und es für Rückgaben oder wieder Gutmachung immer noch so hohe Hürden
    > gibt, das viele davor kapituliert haben?
    Aber es wurde erkannt, dass das damalige Recht halt doch Unrecht war und als Betroffener kann man dagegen vorgehen. Und es gab auch viele Fälle, wo die Enteignung rückgängig gemacht werden konnte. Das Problem ist hierbei einfach die Beweislage nach so langer Zeit.

    Aber wenn deine ursprüngliche Aussage "Recht muss immer Recht bleiben" bestand hätte, dann könnte man überhaupt nicht dagegen vorgehen, denn damals war es das Recht und es würde immer so bleiben.

    > Brauchst nur nach "enteignung ns gutmachung" googeln´, nicht das ich
    > es gut finde, aber so dreht sich die Welt nach wie vor.

  12. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: UweSarpe 26.09.19 - 12:04

    Snowden hätte er sich strafbar gemacht, wenn er sich nicht gemeldet hätte.

    Er hat es über den offiziellen Weg versucht und wurde abgeblockt, das war ja überhaupt erst der Grund warum er anfing Beweise zu sammeln.

  13. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: UweSarpe 26.09.19 - 12:08

    Deine Auffassung ehrt mich zwar als ITler, aber ich musste bei Sicherheitseinstufung nie einen Eid ableisten.

  14. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: bombinho 26.09.19 - 12:52

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....unabhängig davon ob man mit Snowden sympathisiert oder nicht, er hat in
    > erster Linie sein Land verraten

    Das hat er mit Sicherheit nicht getan, er hat seinem Land einen oder gar mehrere Gefallen erwiesen.
    Ganz sicher aber fuehlen sich einige seiner ehemaligen Mitarbeiter und Vorgesetzten verraten.

  15. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Thinal 26.09.19 - 13:42

    Ich musste sogar einen Eid leisten, als ich in den 90ern am HRZ als studentische Hilfskraft gearbeitet habe.

  16. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Thinal 26.09.19 - 13:44

    Und wie siehst du dann die Mauerschützen-Prozesse? Schließlich habe die auch nach Recht und Gesetz gehandelt und wären sanktioniert worden, wenn sie nicht geschossen hätten.

    Darf oder muss man sein Hirn ausschalten und blind "denen da oben" vertrauen, dass deren Weisungen rechtens sind?

  17. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: divStar 26.09.19 - 14:16

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....unabhängig davon ob man mit Snowden sympathisiert oder nicht, er hat in
    > erster Linie sein Land verraten und damit vermutlich auch gegen mehr
    > Verschwiegenheit-abkommen als ich persönlich selbst je gesehen habe. Kein
    > Land der Welt würde Landesverrat einfach so Ignorieren, die Frage ist bloß
    > wie schlimm wird man dafür betraft. Das Russland ihm Asyl gibt hat nichts
    > mit Menschlichkeit zu tun sonder mit Demütigung der USA, sie selbst würden
    > in einen ähnlichen Fall noch viel schlimmer urteilen.
    > Auch in Deutschland würde man bei so einer Sache nicht einfach so davon
    > kommen und wer was anderes glaubt lebt auf einer Fantasiewelt die nichts
    > mit der Realität zu tun hat.
    > Recht muss immer recht bleiben und kann nicht schön geredet werden,
    > ansonsten dürften wir niemanden bestrafen der sich bei anderen Rächt für
    > das was er ihn oder seinen angehörigen angetan hat.

    Wo nehmen Menschen wie Sie Ihre Weltsicht bloß her...

    Die NSA und andere Terrororganisationen begehen reihenweise Verbrechen und derjenige, der das aufdeckt, ist dann ein Verbrecher?? Eigentlich ist er ein Held - leider bringt es ihm nichts. Ich hätte es an seiner Stelle auch nicht getan, denn nur die mir wichtigsten Menschen - und das sind seeeeeehr wenige - sind es wert, dass ich mein Leben dafür wegschmeißen würde. Der Groß der Menschen sind es nicht wert - was Sie noch ein Mal veranschaulicht haben.

    Andererseits habe ich es schon immer gewusst, denn was auch immer technisch möglich ist, wird auch gemacht - meistens nicht im Interesse der Mehrheit. Damit muss man sich abfinden wenn man sein eigenes Leben nicht zerstören will.

    Ich wünschte ich könnte Snowden eine Möglichkeit geben in der Zeit zurückzureisen und ihn sich erneut überlegen zu lassen, ob er sich so entscheiden will, denn Die Welt ist undankbar und hat es nicht verdient über Verbrechen aufgeklärt zu werden, die Geheimdienste - also Terrororganisationen mit Lizenz - gegenüber jenen, die sie bezahlen, verüben.

  18. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: UweSarpe 26.09.19 - 15:23

    Mußtest Du dort auf die Bibel schwören? An einem wissenschaftlichen Institut? Oder mehr was Okultes, einen abgebissenen Apfel oder sowas?

  19. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: wollid 26.09.19 - 16:28

    UweSarpe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schwören? An einem wissenschaftlichen
    > Institut? Oder mehr was Okultes,...

    Wundert mich nicht, wenn die Kinder der Beliebigkeit nicht mal mehr wissen, was ein Diensteid ist. Wer nur YT Filmchen und Videos schaut, kennt dann auch nicht den Gewissenskonflikt, wenn der AG was eigentlich Illegales macht und sämtliche Vorgesetzten ebenfalls feste die Augen schließen. Sowas gibt es nicht erst seit Snowden oder Hitler, womit wir wieder beim Anfang dieser Sätze sind.

  20. Re: Verrat ist Verrat......

    Autor: Trockenobst 26.09.19 - 17:15

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat er mit Sicherheit nicht getan, er hat seinem Land einen oder gar
    > mehrere Gefallen erwiesen.

    Wenn man die tiefen Berichte von Wired und The Intercept zu dem breiten Themenkreis liest, scheinen das nicht viele so zu sehen. Ja, es gab einzelne die haben das alles missbraucht, aber im großen und ganzen gibt es in den USA eine Strömung dass es eigentlich keine Privatsphäre gibt.

    Im militärischen Polit-Komplex ist das alles Auslegungssache der jeweiligen Führung, und so wird das seit Jahrzehnten gelebt. So zu tun, als würde er nur für mehr als 10-20% der US Bevölkerung komplett sprechen ist leider falsch. Das beklagen auch Greenwald und andere Organisationen wie EFF.org schon länger.

    > Ganz sicher aber fuehlen sich einige seiner ehemaligen Mitarbeiter und Vorgesetzten verraten.

    Nunja, er hat den offiziellen Weg gegangen, aber er bekam eben nur die Standardantwort "Das ist aktuell die politische Sichtweise und DU nervst". Vielleicht hätte er im System den Idealismus hochhalten können? Darauf hoffen, dass sie ihn rausschmeißen weil er die falschen Fragen stellt?
    Und dann damit "wuchern" können, dass die "korrekten" Leute bei den Three Lettern nicht erwünscht sind? Natürlich ist ein Club genervt, wenn plötzlich einer die Hauptgründe das der Club existiert in Frage gestellt wird.

    Seine ganze Argumentation hat er natürlich in den letzten Jahren entwickelt, weil er immer noch hofft das ein anderer Präsident ihn vielleicht zurückholt und begnadigt. Deswegen muss er das auf eine gewisse Weise "framen", das würde ich auch so machen.

    Momentan ist das System drüben so 150% mit Trump beschäftigt, dass er dort nur untergehen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brückner System GmbH, Pinneberg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Wirtgen GmbH, Windhagen
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 12,99€
  3. (-10%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  2. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.

  3. VR-Headsets: Vom virtuellen Ladenhüter zum realen ausverkauft
    VR-Headsets
    Vom virtuellen Ladenhüter zum realen ausverkauft

    Alyx ist schuld: Nach der Ankündigung des nächsten Half-Life waren (und sind) mutmaßlich besonders dafür geeignete Headsets nicht lieferbar. Im wichtigsten Weihnachtsquartal war wohl auch deshalb Playstation VR der Bestseller.


  1. 18:07

  2. 17:52

  3. 17:07

  4. 14:59

  5. 14:41

  6. 14:22

  7. 14:01

  8. 13:41