1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eigene Cloud: Daten nach Hause holen

Stromverbrauch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromverbrauch?

    Autor: AgatePalim 16.06.14 - 13:53

    Wie hoch ist denn der Stromverbrauch?
    Im laufenden Betrieb, Standby, unter Volllast?

  2. Re: Stromverbrauch?

    Autor: floggrr 16.06.14 - 13:57

    Ca. 3,5W (Raspberry Pi.

  3. Re: Stromverbrauch?

    Autor: AlphaStatus 16.06.14 - 14:26

    Inklusive Festplatte?

  4. Re: Stromverbrauch?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.14 - 14:31

    nee mit platte sind es 5W

  5. Re: Stromverbrauch?

    Autor: nille02 16.06.14 - 14:35

    Helites schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nee mit platte sind es 5W

    Wie kommst du darauf, dass eine HDD nur 1.5 Watt benötigt? 2.5 Zoll HDDs liegen zwischen 0.5 und 4 Watt.

  6. Re: Stromverbrauch?

    Autor: morob65 16.06.14 - 16:18

    ich habe eine 1,8" platte mit 125mA

  7. Re: Stromverbrauch?

    Autor: AlphaStatus 16.06.14 - 17:00

    morob65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe eine 1,8" platte mit 125mA

    Die Stromstärke sagt mir jetzt was genau? Wenn du die Spannung mit angegeben hättest könnten wir uns wenigstens die Leistungsaufnahme selbst berechnen.

    Könnte ja sein, dass deine 1,8" Atomkraftwerksplatte mit 1000000 Volt läuft.

  8. Re: Stromverbrauch?

    Autor: F4yt 16.06.14 - 17:08

    Wenn einem eine Festplatte reicht, ja...

    Hatte auch mal an einen RasPi mit externem Gehäuse (mit mehreren HDs) gedacht. Aber dem RasPi mangelt's an USB3. Dann noch evtl. ein DM-RAID... ob der kleine Prozessor das lange mitmacht und dann auch noch mehrere Benutzer bedient? (die sich im schlimmsten Fall ein HD-Video reinziehen...)

  9. Re: Stromverbrauch?

    Autor: himitsu 16.06.14 - 17:28

    Ich hatte mal versucht das OwnCloud auf 'nem Android-Stick zu installieren, was auch funktioniert,
    inkl. Web-Server, DynDNS, FTP usw.
    Gemessen hatte ich oftmals nur knapp 2 Watt und maximal 5, also im Durchschnitt.

    Nur funktioniert Vieles der OwnCloud dort nicht, genauso als wenn man versucht das Ding auf einem "einfachen" Webhost (PHP, MySQL usw.) zu installieren.
    Dabei ist doch ein Android auch fast sowas wie ein Linux.

    Vorallem die Sync-Funktionen lieferten nur Fehlermeldungen. :cry:

  10. Re: Stromverbrauch?

    Autor: Coup 05.07.14 - 19:52

    Das kommt natürlich darauf an was du willst.
    Ich habe mit meinem 10TB NAS welches 24/7 läuft ca. 25Watt Leistungsaufnahme in der Spitze. Da die Platten ab und an auch in den Standby gehen (wenn auch nicht all zu oft bei mir) werden es wohl im Mittel so um ~20Watt sein und damit bei meinem aktuellen Strompreis eine jährliche Belastung von ~45¤ entsprechen.
    Das Teil dient eben als "Cloud" ,Mediastreamingserver, Filesharingclient usw. .

    Bevor ich mir aber über diesen Verbrauch Gedanken um Einsparungen mache müsste ich eher beispielsweise auf Einsparungen bei der Klimaanlage nachdenken welche die Jahreskosten des NAS bei großer Hitze binnen ~2 durchbringt ^^ .



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.14 20:10 durch Coup.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 38,05€ (Bestpreis!)
  3. 17€ (Bestpreis!)
  4. 19€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht