1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Routerfreiheit: Die…

AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

    Autor: MunichTom 02.08.17 - 08:54

    Ich habe meinen eigene Router gekauft, FritzBox 6590, für einen Kabel Deutschland Anschluß.

    Preis/Leistungsverhältnis ist unverschämt, kann nicht Mal Docsis 3.1 und ist damit heute schon veraltet. Ich wollte ihn aber weil ich ein paar Einstellungen im Netzwerk brauche um ihn fürs Business nutzen zu können.

    Ehrlich gesagt gibts nicht wirklich Alternativen und ich sehe echt keinen Grund einen eigenen Router anzuschaffen solange es keine Modems gibt wo man egal was dahinter hängen kann.

  2. Re: AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

    Autor: Sharra 02.08.17 - 09:33

    Hm, stell dir vor, die jetzigen Geräte können auch kein Docsis 3.2. Warum? Weil es noch gar nicht existiert.
    Als AVM und Co damals angefangen haben, die Router zu bauen, weil sicher war, dass das Gesetz durchging, war noch gar nicht abzusehen, ob die Kabelprovider überhaupt auf 3.1 umschwenken werden, und wenn ja, ob voll, oder ob halb.
    Und einige werden, zumindest vorerst, nicht den vollen Standard unterstützen, weil es ihnen zu teuer ist. Sie müssten die komplette Hardware der Verteiler austauschen.

    Dass kein Hersteller anfangen wird, Geräte zu produzieren, bevor absolut sicher ist, dass sie diese auch verkauft bekommen, war doch klar. Das Gesetz ist jetzt grade mal ein Jahr alt. Hardware braucht aber Minimum 1 Jahr für die Entwicklung und die Tests. Darunter bekommst du allenfalls Schrott.

  3. Re: AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

    Autor: 0xDEADC0DE 02.08.17 - 09:49

    MunichTom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte ihn aber weil ich ein paar Einstellungen im Netzwerk brauche
    > um ihn fürs Business nutzen zu können.

    Wenn dein "Business" nicht genügend Geld abwirft, dann solltest du es wechseln.

    > Ehrlich gesagt gibts nicht wirklich Alternativen und ich sehe echt keinen
    > Grund einen eigenen Router anzuschaffen solange es keine Modems gibt wo man
    > egal was dahinter hängen kann.

    Es ging um Geräte für Endkunden, nicht für Firmen, egal wie groß diese sind. Firmen werden wohl noch nie Probleme mit dem "Routerzwang" gehabt haben. Die wollen auch kein Pseudo-NAS auf der FB betreiben.

  4. Re: AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

    Autor: serra.avatar 02.08.17 - 10:08

    Tja ist halt nix mit GeizistGeil Geräten an Kabelanschlüssen ... Technik kostet eben!
    Und bei Kabelanschlüssen wo ein Billiger Shice-Router nicht nur deinen eigenen Anschluss lahmlegt sondern ein ganzes Segment umso mehr!

    Und wie man sieht will der Großteil doch gar keinen Eigenen Router (Angebot & Nachfrage bestimmen den Preis) Wer da also "Luxus" will muss eben auch bereit sein den Aufpreis zu zahlen! Das Gesetz sieht nur vor das du die Möglichkeit zur freien Wahl hast, nirgends steht da drin das das für dich billig sein muss!
    Ausserdem gibt es auch zur Fritte genug Alternativen musst halt in den Bussiness Bereich gehen ... nur da zahlst dann halt erst recht ordentlich Schotter! Wenn man halt auf Bussiness macht und dann doch nur Endkunden Plaste kauft, sagt das halt auch schon viel aus! ( Sein und Schein ;p )

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.17 10:12 durch serra.avatar.

  5. Re: AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

    Autor: soomon 02.08.17 - 10:59

    ich finde meine firtzbox super. sie hat seit 5 jahren problemlos alles mitgemacht und verursacht weder elektroschrott nach 3 jahren noch zickereien. der support ist gut, die hardware ist gut. du kannst dir ja einen noname router kaufen und tomato firmware installieren, wenn du damit glücklicher wirst. die kann auch vpns und viele andere features.
    und ja, fritzboxen sind teuer, aber sie sind auch entsprechend gut.

    wenn dir die fritzbox nicht gefällt, nimm doch was anderes. wenn dir das modem nicht past, lass es von kabel deutschland tauschen?
    ich habe ein einzelnes modem und mein zeug dahinter, ist easy tauschbar.

  6. Re: AVM FritzBoxen unverschämt teuer und heute schon veraltet

    Autor: GenXRoad 04.08.17 - 08:32

    soomon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde meine firtzbox super. sie hat seit 5 jahren problemlos alles
    > mitgemacht und verursacht weder elektroschrott nach 3 jahren noch
    > zickereien. der support ist gut, die hardware ist gut. du kannst dir ja
    > einen noname router kaufen und tomato firmware installieren, wenn du damit
    > glücklicher wirst. die kann auch vpns und viele andere features.
    > und ja, fritzboxen sind teuer, aber sie sind auch entsprechend gut.
    >
    > wenn dir die fritzbox nicht gefällt, nimm doch was anderes. wenn dir das
    > modem nicht past, lass es von kabel deutschland tauschen?
    > ich habe ein einzelnes modem und mein zeug dahinter, ist easy tauschbar.


    Da hast du Glück, ich kann z.B. in meinem Tarif nicht auf ein "Modem/Router" billgigeräte wechseln, ich bin z.B. In meinem Tarif mit der Zwangshombox zu 0¤/Monat beglückt worden, ich habe mir aber auch wie du eben das Billigste Modem von VDF eines zugelegt und betreibe es im BridgedMode, und dahinter dann meine Geräte, dafür hat sich die Routerfreiheit schon ganz gut gelohnt, mit der Zwangsfritte hat einfach rein gar nix Funktioniert, von zu schwacher Hardware über nicht erreichten Downloadspeed, bis hin zu permanent 100% CPU Last, auch sonst war die Zwangsfritte (Firmware 6.30 hatte ich) auch extrem schlecht in allem, was aber wohl mir der permanenten 100% CPU Last zusammen gehangen hat¿

    Für den normalen User der einfach bissl surfen will usw. reicht das Teil wohl immer aus, anklemmen und nix machen müssen und es funzt.

    Mit eigener Hardware muss man halt moch alles einstellen usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  3. STADT ERLANGEN, Erlangen
  4. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de