1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein Jahr Routerfreiheit: Die…

Nun ja die Fritz gegen die Fritz zu tauschen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nun ja die Fritz gegen die Fritz zu tauschen?

    Autor: Koto 03.08.17 - 23:51

    Warum?

    Sicher mag es billiger kommen aber beim Mieten hat man den Vorteil. Geht Sie kaputt bekommt man eine neue. Gibt es eine neue kann man diese auch einfach Mieten die alte zurückgeben.

    Der Anreiz für den Tausch funktionierender Hardware ist echt nicht dolle. Wundert mich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.17 23:53 durch Koto.

  2. Re: Nun ja die Fritz gegen die Fritz zu tauschen?

    Autor: Gladiac782 04.08.17 - 07:39

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?
    >
    > Sicher mag es billiger kommen aber beim Mieten hat man den Vorteil. Geht
    > Sie kaputt bekommt man eine neue. Gibt es eine neue kann man diese auch
    > einfach Mieten die alte zurückgeben.
    >
    > Der Anreiz für den Tausch funktionierender Hardware ist echt nicht dolle.
    > Wundert mich nicht.

    Für die breite Masse sicher nicht, die Boxen der Kabelanbieter sind aber in ihrer Funktionalität eingeschränkt. So kann man weder einen eigenen SIP-Account hinzufügen noch die DVB-C Funktion zum Streamen von TV ins Netzwerk. Entscheidender finde ich aber, dass es ein Update auf eine neue FritzOS-Version oft erst viele viele Monate später gibt, als bei den freien Boxen und somit bestehende bekannte Sicherheitslücken im schlimmsten Fall so lange bestehen bleiben.

  3. Re: Nun ja die Fritz gegen die Fritz zu tauschen?

    Autor: derdiedas 04.08.17 - 09:01

    Und warum muss ich SIP am Router machen? Es gibt bereits Mobilgeräte die gleich IP Fähig sind - da muss ich nicht erst einen Umweg über DECT gehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. Junior Produkt Manager Digital Business (m/w/d)
    MEDIENGRUPPE KLAMBT, Hamburg (Home-Office möglich)
  3. IT Logistics Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Oberviechtach, Regensburg
  4. Referent für Business Intelligence / Datenbereitstellung / Datenanalyse (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 35,99€
  3. 16,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt