1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikdiscounter…

Mediamarkt intern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mediamarkt intern

    Autor: Consumsucht2000 27.05.10 - 10:49

    Ich bin seit 1998 Promoter für elektronik Artikel in Mediamärkten und habe diese Dinge in diesen Märkten beobachtet:

    Der Verkaufsdruck in den Mediamärkten ist seit dem Boom der Online Versandhäuser extrem und für die Verkäufer unerträglich geworden. Die Verkaufsleiter drehen hier an jeder Stellschraube. Ist mal ein Verkäufer nicht soo erfolgreich, wird er sofort entlassen.

    Dass die Kunden sogar live vor Ort mit Ihrem Handy Preisvergleiche einholen können stört natürlich jeden Händler. Das will er vermeiden.

    Der Kunde ist aber ambivalent, er möchte die Geräte vorher sehen und evtl. ausprobieren, möchte aber den Aufwand den die Märkte hierzu aufwenden nicht bezahlen. Das ist schon ein Problem oder?


    ---
    Dass die Märkte nicht die Versandhauspreise anbieten können ist doch völlig verständlich und normal. Genau das Gegenteil ist der Fall:
    zu niedrige Preise haben die kleinen Elektronikhändler das Geschäft kaputt gemacht. Jetzt haben die Media/Saturn Märkte ein Monopol geschaffen. Daran sind wir aber alle schuld, weil wir eben die kleinen Fachgeschäfte übergangen haben.

  2. Re: Mediamarkt intern

    Autor: miregal ichkaufdanicht 27.05.10 - 11:16

    gründe, warum ich dort nicht einkaufe: erfahrungsgemäß

    -inkompetentes Personal: niemand ist befähigt, technische fragen zu beantworten oder das kaufrecht des bgb umzusetzen, nur seichtes gelaber auf grundschulniveau, bzw: soclhe aussagen, wie: das machen wir schon immer so...

    -verlogene werbung: s.h. sogenannte tiefpreisgarantie

    -keine profitechnik: überwiegend billiger plastemist

    -zu hohe preise: dass, was es da gibt, gibts selbst beim händler xyz im gleichen ort günstiger, im internet sowieso

    meiner meinung nach hat dieser laden die zielgruppe:
    -leute, man schön verarschen und melken (mit krediten eindecken) kann
    -leute, die die den glizer-plast-müll haben müssen, weil der nachbar auch..., nicht weil es eine investition für die zukunft ansteht
    -leute, die weder was von technik verstehen, noch ein gefühl für den marktpreis haben

    das ist nach meinem verständnis: vertrauensmissbrauch und kaufen ist nun mal vertrauenssache...

  3. Re: Mediamarkt intern

    Autor: Fido 27.05.10 - 11:38

    miregal ichkaufdanicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gründe, warum ich dort nicht einkaufe: erfahrungsgemäß
    >
    > -inkompetentes Personal: niemand ist befähigt, technische fragen zu
    > beantworten oder das kaufrecht des bgb umzusetzen, nur seichtes gelaber auf
    > grundschulniveau, bzw: soclhe aussagen, wie: das machen wir schon immer
    > so...

    Es gibt Verkäufer die null Ahnung haben, welche die sich durchschnittlich auskennen und ein paar, die wirklich sehr gut informiert sind. Das ist aber bei Fachhändlern nicht anders.

    Man wird bei Media Markt und anderen Ketten überigens nicht zwangsberaten. Wenn du selber schon bescheid weisst, dann musst du nicht mit einen Verkäufer reden.

    > -verlogene werbung: s.h. sogenannte tiefpreisgarantie

    Örtliche Preisgarantie. Habe ich bei MM schon vereinzelt mal genutzt, das haben die auch gemacht.

    > -keine profitechnik: überwiegend billiger plastemist

    Ach Gott. Wenn du keine Argumente hast, dann lass es doch einfach. In den Elektronikmärkten steht völlig gängige Ware. Das was die Hersteller nunmal im Programm haben. Das dem Händler anzulasten ist nun wirklich Blödsinn.

    > -zu hohe preise: dass, was es da gibt, gibts selbst beim händler xyz im
    > gleichen ort günstiger, im internet sowieso

    Bei guten Angeboten kommen die kleinen Händler nicht mit. Sonst sind tatsächlich viele bereit, am Preis noch etwas zu drehen. Nur, viele Versandhandels-Verfechter und Media Markt Hasser geben den kleinen Geschäften auch keine Chance sondern bestellen gleich beim billigsten Versender.
    Dass Ladengeschäfte höhere Kosten haben als Versender, werde ich hier nicht ausführen, das ist wirklich müßig.

    > meiner meinung nach hat dieser laden die zielgruppe:
    > -leute, man schön verarschen und melken (mit krediten eindecken) kann
    > -leute, die die den glizer-plast-müll haben müssen, weil der nachbar
    > auch..., nicht weil es eine investition für die zukunft ansteht
    > -leute, die weder was von technik verstehen, noch ein gefühl für den
    > marktpreis haben

    Ich kanns nicht mehr hören. Was soll eigentlich diese schwarz-weiss Malerei? Muss ich mich für mein Leben festlegen, ob ich online Besteller oder Elektronikmarktkunde bin? Das muss man doch sinnigerweise je nach geplanter Anschaffung entscheiden und nicht als Religion sehen. Ich finde, dass MM besser ist, als es von internet-affinen Leuten gerne dargestellt wird.

  4. Re: Mediamarkt intern

    Autor: Danke artikel 27.05.10 - 11:55

    Danke. Gutes Posting. Und auch das erste.

    Ich guck z.b. bei DVD-Schnäppchen usw.
    Man will nicht immer bei Amazon o.ä. kaufen.

    Zubehör usw. sollte man meist nicht dort kaufen. Bestimmte Dinge (Marken-Rohlinge) usw. muss man aber im Internet oder eher dort kaufen. Staples hatte z.B. CD-RWs in diversen Speeds, als nicht mal MediaSaturn welche hatte.
    Letztes Jahr aber bei MediaSaturn einen 4GB-USB-Stick für 5 Euro bekommen. Danach haben die sich im Preis verdoppelt. Aber golem hat es nicht geschert. Vermutlich kriegt man USB-Sticks bei Presse-Veranstaltungen geschenkt... .

    Kabels usw. passives Zeugs halt bei Ausländerschops wo man Skartkabel usw. für 1,50 Euro bekommt. Ethernet, ISDN!, AnalogTelefon!, und halt inzwischen auch HDMI, DVI haben die auch zu akzeptablen oder meist sehr günstigen Preisen. Wenn man noch die Fahrtkosten usw. reinrechnet.
    Da gehen Normalo-Deutsche aber nicht rein.
    Sat-Receiver usw. sind dann auch nicht billiger als bei Mediamarkt und auch nicht besser. LNBs vielleicht. Schüsseln wiederum iirc recht günstig. Handy-Türken auf dem Flohmarkt sind von der Verfügbarkeit/Preis-Verhältnis halt auch nicht der krass billigste Internet-Shop aber Versand muss man auch einkalkulieren.

    D.h. man muss immer Preise vergleichen. Hateboi-Kiddies, deren Mami alles einkauft, peilen das halt nicht.
    Schubladendenken ist deren Device. Wie Hooligans aber halt unter der Fassade des Bürgerlichen... .

    Viele Leute hier im Forum sind zu umfänglicher Bewertung mit Positiven und Negativen Punkten unfähig.
    Daher können sie nur mit RTL2-Toplisten oder Computer-Bild-Testsieger-Berichten etwas anfangen. Die 2D-Berichte der ct mit Empfehlungen für verschiedene Einsatzzwecke bzw. Preisgruppen und ohne Testsieger überfordern HaHoFos=HateHooliganFanbois deutlich. Aber auch längere Beiträge und viele Sätze länger als 3 Worte.

    "Zwangsberatung". Danke für das Wort und die zugehörige Aussage. SCNR: Eine Frau wollte 60 mio $ von Apple. Dort in den Stores gehen Leute rein um Emails zu checkern oder im Web zu surfen. Wie aasgeier hätten die Verkäufer um sie gekreist und jetzt will die 60 Mio $. Die Klage wurde diese Woche wohl recht schnell abgewiesen. In Deutschland muss man wegen sowas bis zum EU-GH hochklagen. Siehe Lehrerbewertung und Wikipedia und googles mail.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. PENTASYS AG, Hamburg
  3. Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 29,97€ (statt 79,97€)
  3. 189,90€ (Vergleichspreis 198€)
  4. (u. a. HP 32S 31,5 Zoll IPS-Monitor für 179€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de