Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikdiscounter: Wie…

Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

    Autor: daarkside 21.11.14 - 21:16

    Der mündige Kunde und der Kapitalismus vertragen sich eben nur in der Kapitalistischen Utopie und sind im real exestierenden Kapitalismus stets Gegner. Der Kapitalist will keinen mündigen Kunden und versucht ihn ensprechend mit allen mitteln - die ihm dank der angeheuften Macht in Hülle und Fülle zur Verfügung stehen - unmündig zu halten. Dies klappt zwar im Zettalter des Internets - zufälliger weise, übrigens - zunehmend schlechter, die Absicht und das Ziel bleiben aber dennoch die selben wie eh und je.

    Dies hier ist lediglich ein Beispiel, ein Beispiel für einen eklatanten System"fehler". Böse ist in diesem Beispiel Niemand, schlechtes wird nicht getan - das System funktioniert.

  2. Re: Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

    Autor: HubertHans 21.11.14 - 21:44

    daarkside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der mündige Kunde und der Kapitalismus vertragen sich eben nur in der
    > Kapitalistischen Utopie und sind im real exestierenden Kapitalismus stets
    > Gegner. Der Kapitalist will keinen mündigen Kunden und versucht ihn
    > ensprechend mit allen mitteln - die ihm dank der angeheuften Macht in Hülle
    > und Fülle zur Verfügung stehen - unmündig zu halten. Dies klappt zwar im
    > Zettalter des Internets - zufälliger weise, übrigens - zunehmend
    > schlechter, die Absicht und das Ziel bleiben aber dennoch die selben wie eh
    > und je.
    >
    > Dies hier ist lediglich ein Beispiel, ein Beispiel für einen eklatanten
    > System"fehler". Böse ist in diesem Beispiel Niemand, schlechtes wird nicht
    > getan - das System funktioniert.

    Doch, es klappt immer noch. Ueber den Preis: Billig >> Kunde sabbert.

  3. Re: Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

    Autor: DrWatson 21.11.14 - 22:01

    daarkside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kapitalist will keinen mündigen Kunden und versucht ihn
    > ensprechend mit allen mitteln - die ihm dank der angeheuften Macht in Hülle
    > und Fülle zur Verfügung stehen - unmündig zu halten.

    Wie kommt man zu der Erwartung, dass gerade Media Markt etwas für die Mündigkeit der Käufer tut?

    Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. – Immanuel Kant

    > Dies hier ist lediglich ein Beispiel, ein Beispiel für einen eklatanten System"fehler".

    In welchem System ist das denn anders? Im Kommunismus?

  4. Re: Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

    Autor: daarkside 22.11.14 - 08:35

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > daarkside schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kapitalist will keinen mündigen Kunden und versucht ihn
    > > ensprechend mit allen mitteln - die ihm dank der angeheuften Macht in
    > Hülle
    > > und Fülle zur Verfügung stehen - unmündig zu halten.
    >
    > Wie kommt man zu der Erwartung, dass gerade Media Markt etwas für die
    > Mündigkeit der Käufer tut?
    >
    > Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines
    > anderen zu bedienen. – Immanuel Kant

    Nicht ich habe die Erwartung, sondern große Theoretiker der Kapitalistischen Utopie. Sie definieren den mündigen Kunden als Notwendigkeit vorraus, damit die Utopie funktioniert.

    Desweiteren gibt es einen Unterschied zwischen aktiv etwas für die Mündigkeit des Kunden zu tun und aktiv die Mündigkeit verhindern.

    > > Dies hier ist lediglich ein Beispiel, ein Beispiel für einen eklatanten
    > System"fehler".
    >
    > In welchem System ist das denn anders? Im Kommunismus?

    Der Kommunismus muss es nicht, der mündige Kunde ist keine propagierte Vorraussetzung für das gelingen dieser Utopie.

  5. Re: Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

    Autor: Kevin17x5 23.11.14 - 07:24

    lass mal Kaffee trinken gehen... du gefällst mir ;)
    und wenn unserer persönlicher prohibitivpreis überschritten ist, dann machen wir ihn selber.

  6. Re: Der mündige Kunde und der Kapitalismus.

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 23.11.14 - 10:43

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In welchem System ist das denn anders? Im Kommunismus?

    Mündigkeit hat erst einmal überhaupt nichts mit Wirtschafts- oder sogar Gesellschaftssystemen zu tun. Jede Struktur mit vielen Individuen lässt sich leichter führen, wenn möglichst viele davon unmündig sind, weil es die Entscheidungswege verkürzt. Allerdings schwächt es diese Struktur auch, weil von Unmündigen natürlich auch keine Impulse kommen.

    Ob die unmündige Masse nun die Konsumenten im Kapitalismus oder die Mitläufer im Nationalsozialismus oder die Phlegmatiker im Kommunismus sind, bleibt sich gleich: Sie alle hören gut auf den Trainer, bringen aber keine spielentscheidenden Leistungen und haben auf lange Sicht maximal passiven Anteil am Ausgang des Spiels.

  7. Was klappt immernoch?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 25.11.14 - 11:06

    Was willst du aussagen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  3. ENERCON GmbH, Westerstede
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52