Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronisches Spielzeug: Das…

Das Video hat eher geschadet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Video hat eher geschadet

    Autor: ecv 07.01.14 - 14:13

    Hmm, ein sich nicht großartig bewegendes "Ei", das so langweilig ist das die Katze eher mit dem Fressnapf spielt? Vor dem anschauen des Videos hatte ich noch Interesse an dem Spielzeug. Jetzt frage ich mich eher was das Teil soll. Evtl. sollte der Entwickler einen Teil seines Kapitals in ein Aussagekräftigeres Video investieren ;)

  2. Re: Das Video hat eher geschadet

    Autor: elgooG 07.01.14 - 14:40

    ecv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, ein sich nicht großartig bewegendes "Ei", das so langweilig ist das
    > die Katze eher mit dem Fressnapf spielt? Vor dem anschauen des Videos hatte
    > ich noch Interesse an dem Spielzeug. Jetzt frage ich mich eher was das Teil
    > soll. Evtl. sollte der Entwickler einen Teil seines Kapitals in ein
    > Aussagekräftigeres Video investieren ;)

    Dachte ich mir auch. Ein Besitzer von 2 Katzen wird diese doch dazu bringen können, damit zu spielen und zumindest 2 brauchbare Beispiele zu bringen. Stattdessen ist Fressnapf und herumliegendes Taschentuch (igitt!) interessanter. Der zweite Stubentieger schläft dabei fast schon ein und macht eher gelangweilte streckende Bewegungen.

    BTW: Manchen Katzen haben höllische Angst vor Elektromotoren, so klein sie auch sein mögen.

    Viel besser wäre es wenn man Bluetooth oder einen Signalton in einen Ball verbaut, so dass man diese unter Schränken, Kästen und Sofas wiederfindet, nachdem die Katze sie dort bugsiert hat. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.14 14:42 durch elgooG.

  3. Re: Das Video hat eher geschadet

    Autor: the_spacewürm 07.01.14 - 21:07

    War bei mir genau so. Zudem haben die "Maus"-Geräusche am Ende meine beiden Mietzen nicht die Bohne interessiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50