Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ellalink: Seekabel wird zwischen…

Nette Kapazität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nette Kapazität

    Autor: Katharsas 08.01.19 - 19:20

    Zum Vergleich:
    TAT-14, das aktuell wohl größte (?) Transatlantikkabel gibt 1,28 TBit/s her. Also sind wohl 72 TBit schon ordentlich.

    Edit:
    Ok es gibt eine größeres Kabel namens "Marea" mit 160 TBit. Das macht schon mehr Sinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.19 19:22 durch Katharsas.

  2. Re: Nette Kapazität

    Autor: senf.dazu 08.01.19 - 19:57

    72 TBit/s / ((500 + 400 Mio)/2) = 160kBit je Haushalt (EU+Südamerika) und Sekunde = 630 GByte/s im Jahr je Haushalt.

    Mittleres Internet Datenvolumen je Haushalt und Jahr D geschätzt für 2019 = 90 GByte/s ?

    Nette Kapazität. Wieso braucht's eigentlich (im Augenblick schon) mehrere davon für die Welt?

    Aber auch wenn's heute reichlich scheint - hoffentlich wachsen diese Seekabel nicht auch exponentiell wie unser jährliches Datenvolumen - denn sie sind ja wohl schon am Rande der technisch (optisch) machbaren Kapazität - da kann man ja nur Fasern und Anzahl der Kabel erhöhen ?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.19 20:04 durch senf.dazu.

  3. Re: Nette Kapazität

    Autor: EndzeitUwe 08.01.19 - 21:10

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nette Kapazität. Wieso braucht's eigentlich (im Augenblick schon) mehrere
    > davon für die Welt?
    Damit macht sich Europa unabhängiger gegenüber von anderen Staaten. Spionage usw.

    https://www.youtube.com/watch?v=Cid6ewHh2UM

    >
    > sie sind ja wohl schon am Rande der technisch (optisch) machbaren Kapazität
    > - da kann man ja nur Fasern und Anzahl der Kabel erhöhen ?
    Meines Wissens gibt es wohl Laser/Licht/Wellenlängen die Parallel gesendet werden und dadurch höhere Datensätze möglich sind. (In Forschung)

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Forschung-Doppelter-Datendurchsatz-auf-Glasfasern-3740272.html

  4. Re: Nette Kapazität

    Autor: netzkasper 08.01.19 - 21:36

    Die Kapazität von WDM (Wavelength division multiplexing) Strecken wie es so Seekabel sind definiert sich u.A. über die Bandbreite die das optische Signal auf das nutzbare optische Spektrum bringt. Die hier eingesetzten Systeme produzieren 18TBit/s pro Fasernpaar. Mit den 4 Fasernpaarendie das Kabel hier besitzt kommt man auf die 72TBit/s.
    Das Weiterentwickeln dieser WDM Systeme führt also unweigerlich zu mehr Bandbreite pro Fasernpaar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
        TLS-Zertifikat
        Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

        In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

      2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
        Ari 458
        Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

        Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

      3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
        Quake
        Tim Willits verlässt id Software

        Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


      1. 17:52

      2. 15:50

      3. 15:24

      4. 15:01

      5. 14:19

      6. 13:05

      7. 12:01

      8. 11:33