1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Eine Rakete, ein…

Halbfertige Präsentationen...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halbfertige Präsentationen...

    Autor: Ach 29.09.17 - 14:54

    ...finde ich eigentlich fast noch interessanter als die fertig gestreamlineten mit den abgeschliffenen und geschönten Ecken und Kanten. Ein Blick ins Eingemachte, recht roh und schörkelfrei, SpaceX inmitten der Entwurfsphase auf die Finger geschaut, ein etwas aufgelöster Alon Musk, der ein bisschen mehr von seinem Ansichten und Empfindungen Preis gibt. Der Autor hebt das ja auch ganz gut heraus. Ist halt nur die Frage, ob man das als Bug oder als Feature übersetzt :].

  2. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: Ach 29.09.17 - 15:17

    Btw., zu :

    >Es steht auf viel zu kurzen Stummelfüßen, die für eine Landung auf der Mondoberfläche völlig ungeeignet sind und das Raumschiff sofort umkippen lassen würden.

    Kommt doch eher auf die Oberfläche an. Das Raumschiff muss ja nicht im weichen Mond-Regolith landen, sondern kann das auch auf einer künstlich hergestellten Landefläche.


    Und zum Joke am Ende :

    Wenn Virgin Galactic und Blue Origin ihre Kunden für einen 100km-in-die-Höhe-Hüpfer um mehrere 100tausend Dollar erleichtern wollen, dann erscheint ein 22min Flug nach Hongkong, mit dem Nebeneffekt sich danach einen Astronauten nennen zu können, auch nicht mehr soweit entfernt, nur mal als Gedanke.

  3. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: Psy2063 29.09.17 - 15:51

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt doch eher auf die Oberfläche an. Das Raumschiff muss ja nicht im
    > weichen Mond-Regolith landen, sondern kann das auch auf einer künstlich
    > hergestellten Landefläche.

    genau die existiert aber noch nicht, außer die Chinesen haben auf der dunklen Seite bereits heimlich irgendwas gebaut

  4. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: Muhaha 29.09.17 - 16:17

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Ist halt nur die Frage, ob man das
    > als Bug oder als Feature übersetzt :].

    Bei Musk ist das eindeutig ein Feature. Mal wieder wird mit "Visionen" Selbstmarketing betrieben.

  5. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: wanne 29.09.17 - 16:22

    Die NASA will auf dem Mond eine Basis aufbauen. Die ersten Flüge dahin hat sich eh Boing gesichert. Wenn SpaceX das Ding zum laufen bekommen würde, und die NASA das wollte, könnten die garantiert auch ein bisschen Regolith verdichten/verkleben...

  6. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: zilti 29.09.17 - 22:30

    Die kann man ja selbst mitbringen und vor der Landung "ausklappen". Die darf ja dann auch härter landen, die eigentlichen Füsse dämpfen dann für den Rest des Landers.

  7. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: FreierLukas 29.09.17 - 23:21

    Alles unnötig, als ob die Landebeine jetzt schon feststehen würden... pun intended.

  8. Re: Halbfertige Präsentationen...

    Autor: ArcherV 30.09.17 - 11:05

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt doch eher auf die Oberfläche an. Das Raumschiff muss ja nicht im
    > > weichen Mond-Regolith landen, sondern kann das auch auf einer künstlich
    > > hergestellten Landefläche.
    >
    > genau die existiert aber noch nicht, außer die Chinesen haben auf der
    > dunklen Seite bereits heimlich irgendwas gebaut

    das mit der dunklen Seite des Mondes waren aber eher die Deutschen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Paulmann Licht GmbH, Springe
  4. über Hays AG, Thüringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme