1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Satelliteninternet von…

Ping wirklich realistisch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ping wirklich realistisch?

    Autor: dirk1405 19.04.21 - 18:24

    Satelliteninternet ist ja an sich nichts neues. Damals war ich bei 100mbit und hatte einen Ping von um die 200-400ms.
    Ist 8ms wirklich realistisch? Mir kommt das eigentlich nicht so vor.
    Ich glaube rein physisch ist ein Ping von unter ~100ms nicht möglich? Kann mich gerne einer korrigieren das war aber mein letzter Stand

  2. Re: Ping wirklich realistisch?

    Autor: MarcusK 19.04.21 - 18:45

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Satelliteninternet ist ja an sich nichts neues. Damals war ich bei 100mbit
    > und hatte einen Ping von um die 200-400ms.
    > Ist 8ms wirklich realistisch? Mir kommt das eigentlich nicht so vor.
    > Ich glaube rein physisch ist ein Ping von unter ~100ms nicht möglich? Kann
    > mich gerne einer korrigieren das war aber mein letzter Stand

    ist halt ein unterschied ob die Satelliten in 36.000km oder in 500km höhe fliegen. Rechnen darf du jetzt selbst welche Zeiten bei 500km möglich sind.

  3. Re: Ping wirklich realistisch?

    Autor: berritorre 19.04.21 - 18:58

    Markus hat es ja schon erwähnt. Satellit ist nicht gleich Satellit und StarLink ist halt in einer anderen Umlaufbahn unterwegs.

    Und es gibt doch massenweise Videos auf Youtube von Beta-testern, die dir in Echtzeit zeigen, was sie von Starlink so bekommen. Man kann jetzt natürlich sagen, "die sind doch alle bezahlt", aber da sind viele dabei, die durchaus einen Ruf auf Youtube zu verlieren haben, kann mir also nicht vorstellen, dass die alle gekauft sind.

  4. Re: Ping wirklich realistisch?

    Autor: SirAstral 20.04.21 - 12:18

    Nach sovielen Berichten auf Golem und anderen Medien hast du das immer noch nicht mitbekommen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Standort-Administrator (m/w/d)
    HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz
  2. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer für SAP in der Wohnungswirtschaft (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für die Systemsoftware-/Web-Entwickl- ung
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  4. Group IT Business Continuity Manager (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen