1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk und Manchester…

Journalist basht Genie für Klicks

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: Cavaron 17.08.22 - 19:36

    Mozart, Thomas Edison und Henry Ford sollen auch recht streitbare Leute gewesen sein. Ihre Leistungen sind aber unbestritten. "Hosianna" und "kreuzigt ihn" liegen oft nahe beieinander (sagte mal ein deutscher Kanzler).

  2. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: berritorre 17.08.22 - 19:39

    Naja, warten wir mit dem "Genie" bei Musk noch ein paar Jahre. Wir sollten mit diesem Wort nicht zu leichtfertig umgehen.

  3. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: NureinGast 17.08.22 - 19:40

    Sie glauben scheinbar echt, dass jeder Tesla und jede SpaceX Rakete ist von Musk höchstpersönlich inspiziert worden ist, oder?
    Wie verblendet kann man eigentlich sein? Oder sind Sie einfach nur religiös?

  4. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: R.S. 17.08.22 - 19:46

    NureinGast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie glauben scheinbar echt, dass jeder Tesla und jede SpaceX Rakete ist von
    > Musk höchstpersönlich inspiziert worden ist, oder?
    > Wie verblendet kann man eigentlich sein? Oder sind Sie einfach nur
    > religiös?


    Sicherlich hat Henry Ford auch jedes Fahrzeug persönlich zusammengeschraubt und selbst ausgeliefert.

  5. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: berritorre 17.08.22 - 19:49

    Wenn er das gemacht hätte, wäre er auch kein Genie. ;-)

    Und ich weiss jetzt nicht unbedingt, ob man Henry Ford als Genie bezeichnen muss. Er war ziemlich erfolgreich bei dem was er tat, aber ist man deswegen gleich ein Genie?

    Ich sehe die Genialität bei Musk z.B. auch nicht. Aber da ist doch egal. Man muss kein Genie sein, um erfolgreich zu sein. Gerade Genies tuns sich dabei ja häufig sehr schwer.

  6. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: ruphus 17.08.22 - 20:24

    "Ein Genie (...) ist eine Person mit überragender schöpferischer Geisteskraft (...).

    Wenn ich mich an der Beschreibung nach Wikipedia halte, würde ich schon sagen, dass er ein Genie ist. ;-)

  7. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: berritorre 17.08.22 - 20:40

    > überragender schöpferischer Geisteskraft

    Da stellt sich halt die Frage was "überragend" ist, was man wirklich als "schöpferisch" sieht und ab wann es wirklich durch "Geisteskraft" geschieht.

    Ich weiss halt nicht, ob das was Musk so auf die beine gestellt hat, wirklich überragend ist. Dazu fehlt mir aber auch einfach der Einblick was wirklich auf seinem Mist gewachsen ist, was er einfach nur zu- oder eingekauft hat, etc.

    Und das soll seine Leistungen nicht schmälern. ich bin einfach nur mit "Genie" sehr vorsichtig und weniger inflationär. ;-)

  8. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: captain_spaulding 17.08.22 - 20:44

    Wenn Musk kein Genie ist, wer dann? Vielleicht Albert Einstein? Wahrscheinlich schon. Steve Jobs? Sicher nicht. Vielleicht noch irgendein unbekannter Wissenschaftler? Möglicherweise!

  9. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: Muntermacher 17.08.22 - 21:08

    Vielleicht sollte man sicher zuerst daran gewöhnen, daß auch ein Arschloch ein Genie sein kann.

    So auch Musk.
    Was hat er geleistet? Er hat Dinge möglich gemacht und daß so oft und unterschiedlich, daß es schon geniale Ergebnisse hat.
    Wären wir ohne Tesla wirklich schon so weit mit E-Autos?
    Hätten wir ohne seine Raketen die rasante Entwicklung verschiedener Anbieter? Er fing an, andere entdeckten den Markt daraufhin. Er war First on Market und ist teilweise nicht mehr Best on Market damit. Aber das trieb voran. Ein Popoloch bleibt er für mich dennoch, auch wenn ich seine Leistung anerkennen kann.

  10. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: Extrawurst 17.08.22 - 21:11

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Ein Genie (...) ist eine Person mit überragender schöpferischer
    > Geisteskraft (...).
    >
    > Wenn ich mich an der Beschreibung nach Wikipedia halte, würde ich schon
    > sagen, dass er ein Genie ist. ;-)

    Und worin äußert sich seine Genialität jetzt mal *konkret*?

    Naja, Leute glauben zu lassen, man sei ein Genie, obwohl man nur gute Ideen anderer Menschen nutzt und vermarktet, ist auf eine eigene Weise sicher auch genial.

    Aber ich weiß nicht, ob diese Art der Genialität wirklich sonderlich bewundernswert wäre...

  11. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: sg-1 17.08.22 - 21:11

    NureinGast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie glauben scheinbar echt, dass jeder Tesla und jede SpaceX Rakete ist von
    > Musk höchstpersönlich inspiziert worden ist, oder?
    > Wie verblendet kann man eigentlich sein? Oder sind Sie einfach nur
    > religiös?
    Nicht nur scheinbar, sondern tatsächlich hat er das gar nicht behauptet, sondern du hast ihm das unterstellt und dann als verblendet und religiös bezeichnet...machst du das immer so mit fremden Menschen, von denen du online 3 Zeilen liest und von denen du sonst gar nichts weißt?

  12. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: berritorre 17.08.22 - 21:11

    Also Jobs sehe ich persönlich jetzt nicht unbedingt als "Genie". Albert Einstein auf Basis dessen was ich überhaupt in der Lage bin zu beurteilen schon.

  13. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: ruphus 17.08.22 - 21:27

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und worin äußert sich seine Genialität jetzt mal *konkret*?
    Genialer Geschäftssinn? Geniale Auffassungsgabe bzgl. technologischer Effizienz und Umsetzbarkeit? "Genialer Mut" bis dahin praktisch unantastbare Wirtschaftszweige "anzugreifen"... Kp, in meinen Augen muss man nicht in theoretischer Mathematik promovieren, um irgendwann als Genie bezeichnet zu werden. Ich empfinde die Wortwahl ".. überragender schöpferischer Geisteskraft" in Musks Fall tatsächlich sehr zutrefflich. Ohne seine Intuition, seinen Willen und den Mut würden sich Normalbürger immer noch darüber freuen, dass Audi mit seinem neuen Motor den Verbrauch um weitere 0,1 l/100km senken konnte. Und diese Technologie würde dann als "genial" bezeichnet werden... Geschweige denn davon, dass die private Raumfahrt praktisch erst durch SpaceX entstand... Und was Neuralink jetzt schon kann, war vor wenigen Jahren nur Science Fiction... Visionäre und Macher können meines Erachtens ebenso als Genies bezeichnet werden, denn ohne deren schöpferische
    Geist(eskraft) gäbe es unendlich viele (geniale) Produkte einfach nicht.

    Und ja er hat nicht jedes genutzte Patent entwickelt ... Aber darum geht es halt nicht. Ist der/die Erfinder/in eines Reifens ein Genie oder der/die Jenige, welche/r den Reifen mit einem Motor verbindet und sich drauf setzt?

    > Naja, Leute glauben zu lassen, man sei ein Genie,
    Wer tut das denn?

    > obwohl man nur gute Ideen anderer Menschen nutzt und vermarktet, ist auf eine eigene Weise sicher auch genial.
    Deiner Meinung nach müssen Genies also jedes Rad neu erfinden, wenn sie eine geniale Idee vermarkten wollen? Soso



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.22 21:32 durch ruphus.

  14. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: bplhkp 17.08.22 - 21:34

    Ja und?
    Macht der Musk doch genauso, siehe sein Päderastenausfall.

  15. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: berritorre 17.08.22 - 21:36

    > Vielleicht sollte man sicher zuerst daran gewöhnen, daß auch ein Arschloch ein Genie sein kann.

    Das durchaus. Ich gehe davon aus, dass viele Genies echte Arschlöcher sind und waren oder zumindest so rüberkommen.

    Andersrum wird aber auch ein Schuh daraus: Nicht jedes Arschloch ist auch ein Genie. ;-)

    > Ein Popoloch bleibt er für mich dennoch, auch wenn ich seine Leistung anerkennen kann.

    Man kann aber auch Leistungen von "Nicht-Genies" anerkennen. Bei Musk sehe ich halt (ähnlich wie bei Jobs), dass vorhandene Sachen genommen werden und zur richtigen Zeit in einer gut gemachten Form auf den Markt gebracht werden. Das ist mit Sicherheit auch eine Leistung die man anerkennen kann. Oft sind die echten "Genies" ihrer Zeit voraus und die Welt ist für ihre Entwicklungen und Ideen einfach noch nicht bereit. Ich sehe jetzt weder bei Jobs noch bei Musk z.B. diesen grossen Anteil an Eigenleistung bei der Entwicklung von (neuen) Produkten. Aber das muss man ja auch gar nicht. Gerade die Verbesserung von bereits bekannten Konzepten (Evolution statt komplette Revolution oder Neuentwicklung) ist oft am erfolgreichsten.

    Macht sie das schon zum Genies? Keine Ahnung. Ich persönlich sehe das nicht so. Ich sehe die Genialität dort nicht unbedingt. Aber muss denn jeder gleich ein Genie sein, damit man ihnen Anerkennung geben kann? Ich denke nicht. Sowohl Jobs als auch Musk haben weit überdurchschnittliche Beiträge zu dieser unserer Welt geleistet. Ich tue mir aber aber mit dem Begriff "Genie" hier etwas schwer.

    Aber ich denke, was man persönlich als "genial" ansieht ist auch immer ein bisschen eine persönlich Geschichte. Ich bin einfach mit diesem Wort eher vorsichtig. Ich denke man kann durchaus anerkennen, was Musk so auf die Beine gestellt hat. Tesla wurde unter ihm eine durchaus erfolgreiche Firma die Elektroautos sicher einen ordentlichen Push gegeben hat, etc.

    Aber Musk steht eben auch auf dem Rücken von Riesen. Er hat also durchaus einiges an Unterstützung. Soll heißen, das ist ja jetzt nicht alles auf seinem Mist gewachsen. Für mich gehört aber zu einem Genie ein extrem hoher "Eigenanteil" (klar, keiner macht alles alleine oder orientiert sich nicht an anderen). Ich sehe Musk also nicht unbedingt als Genie, sondern eher als einen cleveren (und eventuell recht skrupellosen) Geschäftsmann, der durchaus auch ein relativ grosses Technikverständnis hat, was im auf jeden Fall hilft.

    Ich habe aber auch kein echtes Problem damit, wenn jemand Musk für ein Genie hält. Wie gesagt, ich denke jeder hat da seine eigene Skala. Ich denke wir brauchen uns da nicht unbedingt streiten.

  16. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: berritorre 17.08.22 - 21:43

    > in meinen Augen muss man nicht in theoretischer Mathematik promovieren,
    > um irgendwann als Genie bezeichnet zu werden.

    Da bin ich voll bei dir. Genialität kann sich in den unterschiedlichsten Formen zeigen.

    > Genialer Geschäftssinn? Geniale Auffassungsgabe bzgl. technologischer Effizienz
    > und Umsetzbarkeit? "Genialer Mut" bis dahin praktisch unantastbare
    > Wirtschaftszweige "anzugreifen"

    Das sind alles Sachen, bei denen ich einfach gerne noch ein bisschen Abwarten möchte. Kurzfristig kann man im Geschäftsbereich auch mit etwas Glück sehr erfolgreich sein. Das muss nichts mit "Genie" zu tun haben. Sonst würde ich relativ viele "Genies" kennen, wenn die auch etwas weniger Reich sind, aber durchaus sehr erfolgreich sind in dem was sie machen. Nichts desto trotz wäre ich da mit Genie etwas vorsichtig.

    Ist Warren Buffet ein Genie? Keine Ahnung. Was ich weiss ist, dass er ziemlich erfolgreich ist. Ist Jeff Bezos ein Genie? Keine Ahnung. Aber erfolgreich ist er jedenfalls. Ist Dieter Bohlen ein Genie? Keine Ahnung. Aber recht erfolgreich in dem was er tut. Ich würde ihn trotzdem vermutlich nicht unter musikalisches Genie einordnen.

    Aber ihr tut ja gerade so, als würde man jemanden beschimpfen, wenn man ihn nicht gleich als "Genie" bezeichnet. Ich finde eher, dass heute das Wort Genie zu inflationär verwendet wird.

  17. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: Schnurrbernd 17.08.22 - 22:05

    Man schaue sich nur mal die Gespräche/Interviews mit dem YouTuber „Everyday Astronaut“ an. Würde Musk definitiv als Genie betrachten. Ist ja nicht nur das Wissen sondern auch die Ausführung in allem was er macht. Vieles fraglich, erst recht moralisch aber der Erfolg gibt ihm recht.

  18. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: Beteigeuze 17.08.22 - 23:18

    Ford hatte einen berühmten Österreicher finanziell unterstützt und damit den Grundstein für eine finstere Zeit gelegt. Musk unterstützt fragwürdige Republikaner und zeigt mit seinen Äußerungen, welche Welt ihm vorschwebt.

    Also ja, tatsächlich passt hier mal der Vergleich Musk und Ford. Ein Genie wird er damit jedoch nicht. Sondern eher zu einem gefährlichen Menschen mit zu viel Einfluss.

  19. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: RollOverBeethoven 17.08.22 - 23:36

    Unter Genie verstehen fast alle Menschen einen super schlauen Wissenschaftler wie Einstein der durch seine wissenschaftliche Arbeit die Welt verändert. Musk ist kein Genie. Es weiß aber dass ihn seine Fans für ein Genie halten und spielt damit indem er krampfhaft versucht irgendwelche schlauen Dinge von sich zu geben, die aber bei genauer Betrachtung gar nicht so schlau oder genial sind. Musk ist ein selbsternannter Autist mit einer Gabe dafür eine bestimmte Gruppe von Menschen dazu zu bringen ihn zu vergöttern. Ist man erstmal gottesgleich kann man sich alles erlauben und auch alles verkaufen. Dann verkauft ein "Klimaretter" auch schonmal Flammenwerfer. Ich denke das war so der Beweis dafür dass seine Jünger alles hohle Früchte sind. Aber letzten Endes vertreibt der mit der dicksten Brieftasche die Geschichtsbücher. Mich würde es nicht wundern wenn er in 100 Jahren wie Einstein gefeiert wird. Vielleicht wird man ihm der Vollständigkeit halber auch noch irgendwelche wissenschaftlichen Errungenschaften akkreditieren. Physik studiert hat er immerhin.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.22 23:42 durch RollOverBeethoven.

  20. Re: Journalist basht Genie für Klicks

    Autor: Fudanti 18.08.22 - 00:29

    RollOverBeethoven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Genie verstehen fast alle Menschen einen super schlauen
    > Wissenschaftler wie Einstein der durch seine wissenschaftliche Arbeit die
    > Welt verändert. Musk ist kein Genie. Es weiß aber dass ihn seine Fans für
    > ein Genie halten und spielt damit indem er krampfhaft versucht irgendwelche
    > schlauen Dinge von sich zu geben, die aber bei genauer Betrachtung gar
    > nicht so schlau oder genial sind. Musk ist ein selbsternannter Autist mit
    > einer Gabe dafür eine bestimmte Gruppe von Menschen dazu zu bringen ihn zu
    > vergöttern. Ist man erstmal gottesgleich kann man sich alles erlauben und
    > auch alles verkaufen. Dann verkauft ein "Klimaretter" auch schonmal
    > Flammenwerfer. Ich denke das war so der Beweis dafür dass seine Jünger
    > alles hohle Früchte sind. Aber letzten Endes vertreibt der mit der dicksten
    > Brieftasche die Geschichtsbücher. Mich würde es nicht wundern wenn er in
    > 100 Jahren wie Einstein gefeiert wird. Vielleicht wird man ihm der
    > Vollständigkeit halber auch noch irgendwelche wissenschaftlichen
    > Errungenschaften akkreditieren. Physik studiert hat er immerhin.

    6 mal editiert, und das kommt dabei raus?
    Komischerweise sind es immer die Musk Gegner, die Beleidigungen wie "hohle Früchte" für die Gegenseite aus dem Stiefel ziehen. Und das ohne sich mal unvoreingenommen über die Person zu informieren sondern stumpf das zu konsumieren was die Medien vorpredigen.

    Man muss kein Einstein sein um Genie zu sein. Es gibt auch verschiedene Arten von Intelligenz neben reinen IQ Werten. Das ist zu einfältig formuliert.

    Fakt ist, dass die Unternehmen wie Space X, Tesla und Paypal (ggf. auch Boring Company und Neural Link in Zukunft) unter Musk jedes mal komplette Märkte revolutioniert und wirklich nach vorne gebracht haben. Alles reiner Zufall? Ganz sicher nicht.
    Taten zählen, nicht Worte.

    Musk ist so sehr vertraut und in der Technik wie kaum ein anderer CEO. Er kann vom Starship und Teslas jede Änderung und Umsetzung begründen, auf technischer Ebene (zum Teil sogar auf Entwickler/Programmiererebene) beschreiben und jedes Problem und die Lösung+Herausforderungen auf dem Weg dahin benennen.
    Daran erkennt man Anführer, die sich wirklich mit der Materie auskennen und bei Entscheidungen proaktiv voran gehen. Anders als die absolute Mehrheit der CEOs, denen man alles auf sehr hoher "Flughöhe" präsentieren muss, die das Budget absegnen und mehr auf die Zahlen statt auf das Problem schauen. Selbst eine Unternehmensstrategie zu formulieren fällt hier schon schwer. Da gibt es bei Tesla und Space X ganz klipp und klare Ansagen seitens Musk.

    Auch die Begrifflichkeit Klimaretter kann man nicht abstreiten. Tesla hat hier eine absolute Vorreiterrolle und legt sowohl bei der Produktion, als auch bei der Gewinnung von Rohstoffen und den Fahrzeugen selbst wert auf Effizienz und ökologische Faktoren.
    Zumindest in ihrem Sektor ist Tesla tatsächlich ein Klimaretter, auch weil sie alle anderen dazu motiviert haben sich zu bewegen.

    Mit einem Scherzartikel wie nem Flammenwerfer kann man aber trotzdem Spass haben. Aber natürlich nicht in den Augen von jemandem, der diese Spässchen als Argument dagegen versteht. Warum dann nicht gleich die Starship/Falcon 9 Raketen als Argument aufführen? Das sind wesentlich größere "Flammenwerfer". Das Argument wäre aber trotzdem nicht mehr substanziell.

    Letzten Endes steht nicht die mit den dicksten Brieftaschen in den Geschichtsbüchern sondern die mit den meisten Erfolgen. Es gibt genug Milliardäre die viel Geld haben und trotzdem nie etwas geleistet haben das würdig für Geschichtsbücher wäre.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  3. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  4. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 33,90€ (Best -und Tiefstpreis!)
  2. 1.699€ (1.798€ im Vergleich)
  3. (u. a. be quiet! Dark Power 12 750 W für 159,90€ + 6,99€ Versand statt 179,99€ im Vergleich)
  4. (u. a. Kingston A400 240 GB für 17,50€ und 480 GB für 32€ statt 27,10€/37,97€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de