Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ende-zu-Ende-Verschlüsselung…

Anhand der vielen Threads hier merkt man..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: luckyiam 21.02.14 - 09:09

    .. es wird sich absolut nichts ändern. Die meisten werden bei WhatsApp bleiben, weil es die Leute einfach nicht interessiert. Man merkt doch hier schon alleine, der eine sagt Threema, der andere Telegram wieder ein anderer ChatSecure. Die ganzen IT Fuzzis merken irgendwie nie, dass deren ach so wichtigen Themen 95% der Menschen nen scheiß interessiert.

  2. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Legacyleader 21.02.14 - 09:18

    +1 und dann kommen solche Sätze wie "Ich hab ja nix zu verbergen" könnt ich ausrasten >.<

  3. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: blubbber 21.02.14 - 09:24

    und selbst wenn sie sich interessieren, was bringt es?
    Bei mir sind mehrere "Alternativen" installiert im Moment.

    3 nutzen Viber, 0 Telegram, 0 Chatsecure und ungefähr 60 von 100 nutzen Whattsapp .
    Oh und diese 60 sind fast alle aus der IT Welt. Die 40 unbefleckten, reinen sind alles ältere Herrschaften/Damenschaften die ein Telefon zum telefonieren haben.

    Was bringt mir eine superdollverschlüsseltundabsolutsicher App , wenn keiner sie nutzt? Nüscht.

    Zudem hab ich keine Lust Google im Playstore meine Zahlungsinformationen zu geben nur um z.B. Threema zu kaufen. Das wäre nen bißchen widersprüchlich oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 09:25 durch blubbber.

  4. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 09:27

    Warum eigentlich immer "IT Fuzzis"? Meine Freunde haben rein garnichts mit IT zu tun, sind aber jetzt von WA auf Telegram gewechselt weil sie FB einfach sch*** finden und nichts mit dem Laden zu tun haben wollen. Da braucht es keine höheren IT Kenntnisse.

  5. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: MrSpok 21.02.14 - 09:28

    blubbber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem hab ich keine Lust Google im Playstore meine Zahlungsinformationen zu
    > geben nur um z.B. Threema zu kaufen. Das wäre nen bißchen widersprüchlich
    > oder?

    Brauchst Du nicht. Kauf dir ne Google-PlayStore-Karte in einem Geschäft Deiner Wahl und gib den Code ein.
    Damit bleibt Deine Kreditkarte unberührt (außer Du bezahlst die PlayStore-Karte damit ;) )

  6. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Dino13 21.02.14 - 09:29

    Ganz ehrlich, man hat doch als gewisser "IT-Experte" doch wohl auch die verpflichtung in seinem bekanntenkreis sich auch drum zu bemühen das sich was ändert und damit meine ich nicht beiläufig eine rundmail schicken und sagen leute installiert euch was anderes.

  7. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:31

    Genau 15 Euro verbraten für einen 1,60 Einkauf. Aber über die bösen Amazon Coins wird gejammert. :D

  8. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 09:34

    JanH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau 15 Euro verbraten für einen 1,60 Einkauf. Aber über die bösen Amazon
    > Coins wird gejammert. :D

    Ist ja jetzt nicht so als könnte man sich für den Rest nichts anderes kaufen...

  9. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: luckyiam 21.02.14 - 09:34

    Ramott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum eigentlich immer "IT Fuzzis"? Meine Freunde haben rein garnichts mit
    > IT zu tun, sind aber jetzt von WA auf Telegram gewechselt weil sie FB
    > einfach sch*** finden und nichts mit dem Laden zu tun haben wollen. Da
    > braucht es keine höheren IT Kenntnisse.

    sorry, war so nicht gemeint.. ich wollte damit nur sagen, dass man häufig bei "it profis" den eindruck hat sie wären der einzig ausschlaggebende faktor bei der auswahl entsprechender technologie oder sonst was... der markt zeigt jedoch meistens, dass aus rein technologischer sicht nicht ökonomisch gehandelt wird. und das verstehen die meisten itler nicht.

  10. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: dabbes 21.02.14 - 09:38

    Und die Bekannten der Bekannten ?

    Ich habs meinen Chatkollegen (nicht IT ler) Mitgeteilt, von 10 hat 1 gewechselt, von 9 Null Reaktion.

    Soll ich mich jetzt als Messenger Aktivist betätigen und ohne Bezahlung wie ein verrückter die anderen 9 nerven, oder was ?

  11. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:40

    Richtig ... könnte - oder eher müsste, weil man den Rest sonst wegschmeisst.

  12. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:41

    Das kommt wohl darauf an wie wichtig dir die Sache ist.

  13. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: dabbes 21.02.14 - 09:43

    So langsam geht sie mir echt am *rsch vorbei.

    Ich will einfach Nachrichten mit ein paar Freunden, möglichst einfach austauschen.
    Und genauso sehen die das auch.
    Da kanns doch net so schwer sein, ne einfach dumme Verschlüsselung zu integrieren, ohne das man sich gleich einen Abbrechen muss.

    Aber was soll... die Leute bleiben bei WhatsApp, da könnt ihr euch hier grün und blau ärgern.

  14. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: violator 21.02.14 - 10:12

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, man hat doch als gewisser "IT-Experte" doch wohl auch die
    > verpflichtung in seinem bekanntenkreis sich auch drum zu bemühen das sich
    > was ändert

    Und was passiert wenn du denen von Threema erzählst, ein anderer IT-Freund von denen die aber zu Viber überreden will und wieder ein anderer nen anderen IT-Freund hat, der alle zu Telegram missionieren will usw.? ;)

    Das wird dann allen auf den Sack gehen und alle bleiben bei WA. So wie immer.

    Bis sich dann in 2 Jahren irgendein Messenger wieder durchsetzt und DANN geht das Wechseln so langsam los.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 10:12 durch violator.

  15. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Dino13 21.02.14 - 10:17

    Warum sollte die meine Lösung die Beste sein. Das ist doch gerade Falsch, viel mehr soll man die Menschen überreden auch mal Alternativen zu testen. Etwas anderes einfach mal ausprobieren. Verschieden Apps installieren und schauen wie man mit was zurecht kommt.

  16. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 11:01

    Ich glaub ich mach einfach mal wieder mIRC ;)

  17. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanZmus 21.02.14 - 11:07

    luckyiam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ramott schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum eigentlich immer "IT Fuzzis"? Meine Freunde haben rein garnichts
    > mit
    > > IT zu tun, sind aber jetzt von WA auf Telegram gewechselt weil sie FB
    > > einfach sch*** finden und nichts mit dem Laden zu tun haben wollen. Da
    > > braucht es keine höheren IT Kenntnisse.
    >
    > sorry, war so nicht gemeint.. ich wollte damit nur sagen, dass man häufig
    > bei "it profis" den eindruck hat sie wären der einzig ausschlaggebende
    > faktor bei der auswahl entsprechender technologie oder sonst was... der
    > markt zeigt jedoch meistens, dass aus rein technologischer sicht nicht
    > ökonomisch gehandelt wird. und das verstehen die meisten itler nicht.

    Was DU nicht verstehst ist: Selbst, wenn von 100 Leuten nur einer mit dir verschlüsselt kommuniziert ist es besser, als wenn es keiner macht. Oder sag mir bitte, ab wann es sich lohnt? Ab 25%, ab 50% und warum nicht schon ab 1% weniger?

  18. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanZmus 21.02.14 - 11:12

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will einfach Nachrichten mit ein paar Freunden, möglichst einfach
    > austauschen.
    > Und genauso sehen die das auch.
    > Da kanns doch net so schwer sein, ne einfach dumme Verschlüsselung zu
    > integrieren, ohne das man sich gleich einen Abbrechen muss.

    Jetzt mal im Ernst, an der "Einfachheit" scheitert es bei Threema z.B. ganz bestimmt nicht. Das ist doch wirklich Vollidiotensicher. Es scheitert an der Bequemlichkeit und dem fehlenden Bewusstsein der möglichen Konsequenzen... ähnlich wie beim Rauchen.

    > Aber was soll... die Leute bleiben bei WhatsApp, da könnt ihr euch hier
    > grün und blau ärgern.

    Wir ärgern uns nicht, wir finden es höchstens schade. Aber jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

  19. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanZmus 21.02.14 - 11:20

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was passiert wenn du denen von Threema erzählst, ein anderer IT-Freund
    > von denen die aber zu Viber überreden will und wieder ein anderer nen
    > anderen IT-Freund hat, der alle zu Telegram missionieren will usw.? ;)

    Ich persönlich sehe da eigentlich gar kein Problem. Was ändert sich denn groß, wenn man mehrere Messenger hat? Ob man eine Nachricht über den einen oder den anderen kriegt, macht doch gar keinen Unterschied.

  20. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 11:35

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich persönlich sehe da eigentlich gar kein Problem. Was ändert sich denn
    > groß, wenn man mehrere Messenger hat? Ob man eine Nachricht über den einen
    > oder den anderen kriegt, macht doch gar keinen Unterschied.
    Davor hat's mich am meisten gegraust, nach kurzer Eingewöhnung sehe ich das genauso. Jetzt sind es bei mir schon 8 Messenger Apps, und es stört mich nicht im geringsten, hin und her zu wechseln. Bin aber auch nicht so der chatfreudige und 'reagiere' halt hauptsächlich auf die Push Benachrichtigungen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden, Schallstadt
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 58,99€
  3. 249€ + Versand
  4. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00