Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ende-zu-Ende-Verschlüsselung…

Anhand der vielen Threads hier merkt man..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: luckyiam 21.02.14 - 09:09

    .. es wird sich absolut nichts ändern. Die meisten werden bei WhatsApp bleiben, weil es die Leute einfach nicht interessiert. Man merkt doch hier schon alleine, der eine sagt Threema, der andere Telegram wieder ein anderer ChatSecure. Die ganzen IT Fuzzis merken irgendwie nie, dass deren ach so wichtigen Themen 95% der Menschen nen scheiß interessiert.

  2. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Legacyleader 21.02.14 - 09:18

    +1 und dann kommen solche Sätze wie "Ich hab ja nix zu verbergen" könnt ich ausrasten >.<

  3. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: blubbber 21.02.14 - 09:24

    und selbst wenn sie sich interessieren, was bringt es?
    Bei mir sind mehrere "Alternativen" installiert im Moment.

    3 nutzen Viber, 0 Telegram, 0 Chatsecure und ungefähr 60 von 100 nutzen Whattsapp .
    Oh und diese 60 sind fast alle aus der IT Welt. Die 40 unbefleckten, reinen sind alles ältere Herrschaften/Damenschaften die ein Telefon zum telefonieren haben.

    Was bringt mir eine superdollverschlüsseltundabsolutsicher App , wenn keiner sie nutzt? Nüscht.

    Zudem hab ich keine Lust Google im Playstore meine Zahlungsinformationen zu geben nur um z.B. Threema zu kaufen. Das wäre nen bißchen widersprüchlich oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 09:25 durch blubbber.

  4. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 09:27

    Warum eigentlich immer "IT Fuzzis"? Meine Freunde haben rein garnichts mit IT zu tun, sind aber jetzt von WA auf Telegram gewechselt weil sie FB einfach sch*** finden und nichts mit dem Laden zu tun haben wollen. Da braucht es keine höheren IT Kenntnisse.

  5. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: MrSpok 21.02.14 - 09:28

    blubbber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem hab ich keine Lust Google im Playstore meine Zahlungsinformationen zu
    > geben nur um z.B. Threema zu kaufen. Das wäre nen bißchen widersprüchlich
    > oder?

    Brauchst Du nicht. Kauf dir ne Google-PlayStore-Karte in einem Geschäft Deiner Wahl und gib den Code ein.
    Damit bleibt Deine Kreditkarte unberührt (außer Du bezahlst die PlayStore-Karte damit ;) )

  6. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Dino13 21.02.14 - 09:29

    Ganz ehrlich, man hat doch als gewisser "IT-Experte" doch wohl auch die verpflichtung in seinem bekanntenkreis sich auch drum zu bemühen das sich was ändert und damit meine ich nicht beiläufig eine rundmail schicken und sagen leute installiert euch was anderes.

  7. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:31

    Genau 15 Euro verbraten für einen 1,60 Einkauf. Aber über die bösen Amazon Coins wird gejammert. :D

  8. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 09:34

    JanH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau 15 Euro verbraten für einen 1,60 Einkauf. Aber über die bösen Amazon
    > Coins wird gejammert. :D

    Ist ja jetzt nicht so als könnte man sich für den Rest nichts anderes kaufen...

  9. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: luckyiam 21.02.14 - 09:34

    Ramott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum eigentlich immer "IT Fuzzis"? Meine Freunde haben rein garnichts mit
    > IT zu tun, sind aber jetzt von WA auf Telegram gewechselt weil sie FB
    > einfach sch*** finden und nichts mit dem Laden zu tun haben wollen. Da
    > braucht es keine höheren IT Kenntnisse.

    sorry, war so nicht gemeint.. ich wollte damit nur sagen, dass man häufig bei "it profis" den eindruck hat sie wären der einzig ausschlaggebende faktor bei der auswahl entsprechender technologie oder sonst was... der markt zeigt jedoch meistens, dass aus rein technologischer sicht nicht ökonomisch gehandelt wird. und das verstehen die meisten itler nicht.

  10. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: dabbes 21.02.14 - 09:38

    Und die Bekannten der Bekannten ?

    Ich habs meinen Chatkollegen (nicht IT ler) Mitgeteilt, von 10 hat 1 gewechselt, von 9 Null Reaktion.

    Soll ich mich jetzt als Messenger Aktivist betätigen und ohne Bezahlung wie ein verrückter die anderen 9 nerven, oder was ?

  11. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:40

    Richtig ... könnte - oder eher müsste, weil man den Rest sonst wegschmeisst.

  12. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanH 21.02.14 - 09:41

    Das kommt wohl darauf an wie wichtig dir die Sache ist.

  13. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: dabbes 21.02.14 - 09:43

    So langsam geht sie mir echt am *rsch vorbei.

    Ich will einfach Nachrichten mit ein paar Freunden, möglichst einfach austauschen.
    Und genauso sehen die das auch.
    Da kanns doch net so schwer sein, ne einfach dumme Verschlüsselung zu integrieren, ohne das man sich gleich einen Abbrechen muss.

    Aber was soll... die Leute bleiben bei WhatsApp, da könnt ihr euch hier grün und blau ärgern.

  14. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: violator 21.02.14 - 10:12

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, man hat doch als gewisser "IT-Experte" doch wohl auch die
    > verpflichtung in seinem bekanntenkreis sich auch drum zu bemühen das sich
    > was ändert

    Und was passiert wenn du denen von Threema erzählst, ein anderer IT-Freund von denen die aber zu Viber überreden will und wieder ein anderer nen anderen IT-Freund hat, der alle zu Telegram missionieren will usw.? ;)

    Das wird dann allen auf den Sack gehen und alle bleiben bei WA. So wie immer.

    Bis sich dann in 2 Jahren irgendein Messenger wieder durchsetzt und DANN geht das Wechseln so langsam los.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 10:12 durch violator.

  15. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Dino13 21.02.14 - 10:17

    Warum sollte die meine Lösung die Beste sein. Das ist doch gerade Falsch, viel mehr soll man die Menschen überreden auch mal Alternativen zu testen. Etwas anderes einfach mal ausprobieren. Verschieden Apps installieren und schauen wie man mit was zurecht kommt.

  16. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 11:01

    Ich glaub ich mach einfach mal wieder mIRC ;)

  17. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanZmus 21.02.14 - 11:07

    luckyiam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ramott schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum eigentlich immer "IT Fuzzis"? Meine Freunde haben rein garnichts
    > mit
    > > IT zu tun, sind aber jetzt von WA auf Telegram gewechselt weil sie FB
    > > einfach sch*** finden und nichts mit dem Laden zu tun haben wollen. Da
    > > braucht es keine höheren IT Kenntnisse.
    >
    > sorry, war so nicht gemeint.. ich wollte damit nur sagen, dass man häufig
    > bei "it profis" den eindruck hat sie wären der einzig ausschlaggebende
    > faktor bei der auswahl entsprechender technologie oder sonst was... der
    > markt zeigt jedoch meistens, dass aus rein technologischer sicht nicht
    > ökonomisch gehandelt wird. und das verstehen die meisten itler nicht.

    Was DU nicht verstehst ist: Selbst, wenn von 100 Leuten nur einer mit dir verschlüsselt kommuniziert ist es besser, als wenn es keiner macht. Oder sag mir bitte, ab wann es sich lohnt? Ab 25%, ab 50% und warum nicht schon ab 1% weniger?

  18. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanZmus 21.02.14 - 11:12

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will einfach Nachrichten mit ein paar Freunden, möglichst einfach
    > austauschen.
    > Und genauso sehen die das auch.
    > Da kanns doch net so schwer sein, ne einfach dumme Verschlüsselung zu
    > integrieren, ohne das man sich gleich einen Abbrechen muss.

    Jetzt mal im Ernst, an der "Einfachheit" scheitert es bei Threema z.B. ganz bestimmt nicht. Das ist doch wirklich Vollidiotensicher. Es scheitert an der Bequemlichkeit und dem fehlenden Bewusstsein der möglichen Konsequenzen... ähnlich wie beim Rauchen.

    > Aber was soll... die Leute bleiben bei WhatsApp, da könnt ihr euch hier
    > grün und blau ärgern.

    Wir ärgern uns nicht, wir finden es höchstens schade. Aber jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

  19. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: JanZmus 21.02.14 - 11:20

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was passiert wenn du denen von Threema erzählst, ein anderer IT-Freund
    > von denen die aber zu Viber überreden will und wieder ein anderer nen
    > anderen IT-Freund hat, der alle zu Telegram missionieren will usw.? ;)

    Ich persönlich sehe da eigentlich gar kein Problem. Was ändert sich denn groß, wenn man mehrere Messenger hat? Ob man eine Nachricht über den einen oder den anderen kriegt, macht doch gar keinen Unterschied.

  20. Re: Anhand der vielen Threads hier merkt man..

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.14 - 11:35

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich persönlich sehe da eigentlich gar kein Problem. Was ändert sich denn
    > groß, wenn man mehrere Messenger hat? Ob man eine Nachricht über den einen
    > oder den anderen kriegt, macht doch gar keinen Unterschied.
    Davor hat's mich am meisten gegraust, nach kurzer Eingewöhnung sehe ich das genauso. Jetzt sind es bei mir schon 8 Messenger Apps, und es stört mich nicht im geringsten, hin und her zu wechseln. Bin aber auch nicht so der chatfreudige und 'reagiere' halt hauptsächlich auf die Push Benachrichtigungen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
      Cuda X
      Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

      Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

    2. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
      Datenschutz
      Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

      Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.

    3. US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss
      US-Boykott gegen Huawei
      Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

      Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.


    1. 11:10

    2. 11:01

    3. 10:53

    4. 10:40

    5. 10:28

    6. 10:13

    7. 09:07

    8. 09:00