1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ende-zu-Ende-Verschlüsselung…
  6. Them…

Threema bricht gerade alle Download Rekorde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher diese Werbeaussagen?

    Autor: DerGoldeneReiter 23.02.14 - 13:17

    Ich kann mich nicht erinnern solche Phrasen ("absolut sicher") direkt vom Entwickler gelesen oder gehört zu haben, auch nicht auf seiner Webseite. Habe ich etwas verpasst? Ich kann mich nur erinnern, das er die Meinung vertritt, dass es kein absolute Sicherheit gibt. Ziemlich gegensätzlich zu deiner Aussage.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.14 13:19 durch DerGoldeneReiter.

  2. keine NIST Prameterverschlüsselung

    Autor: DerGoldeneReiter 23.02.14 - 13:23

    Threema verwendet NICHT die Standardparameter von NIST.

  3. Re: Threema bricht gerade alle Download Rekorde

    Autor: DerGoldeneReiter 23.02.14 - 13:25

    HAHA, Erfolg garantiert. xD

  4. Re: und was passiert wenn Zuckerberg dem 1 Milliarde anbietet ?

    Autor: DerGoldeneReiter 23.02.14 - 13:36

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald jemand Threema kauft, könnte er die Verschlüsselung deaktivieren,
    > App udpate verteilen und die Sache ist gelaufen... 99% bekämen davon nichts
    > mit.

    Ja, könnte man machen. Aber dann müsste das auch in den Changelogs stehen oder auf jeden Fall über die Änderung informieren, das immerhin Kernversprechen von Threema. Darauf wären dann halt die Threema-Befürworter schlecht zu sprechen.
    Oh, man würde das aber heimlich machen? Tja, das wäre dann schon Betrug und kriminell, und dann wäre die Kacke erst richtig am dampfen, sobald es auffliegen würde.

  5. Re: und was passiert wenn Zuckerberg dem 1 Milliarde anbietet ?

    Autor: DerGoldeneReiter 23.02.14 - 13:43

    Man hat auf einmal keine Freunde mehr, wenn man sie aus einer Kontaktliste auf einem Smartphone verliert. merkwürdige Logik?

  6. Re: Warum Threema?

    Autor: ikhaya 23.02.14 - 13:53

    bei kostenlosen Dingen stellt sich oft die Frage wie sie die Entwicklung finanzieren und eventuelle Serverkosten bezahlen.
    Zumindest bei Handy-Programmen bin ich da schwer skeptisch seit ich gesehen hab wieviele Anfragen die an Werbe und Analyse Server schicken wollen.
    Darum bezahl ich lieber etwas mehr und bleibe davon verschont.

  7. Re: Warum Threema?

    Autor: DerGoldeneReiter 23.02.14 - 13:56

    Es gibt eben nicht andere Kostenlose Alternativen, die das gleiche können, außer SecureChat vielleicht. Entweder Verlangen die Alternativen trotzdem Daten wie WA oder sie sind nicht Verschlüsselt oder verschlüsseln nur bis zum Server, also keine P2P(end2end) Verschlüsselung.
    Threema verschlüsselt P2P und hat zusätzlich noch eine Verschlüsselungsschicht zwischen Server und Client um Metadaten zu verschleiern. Solltest du dich entscheiden deine Daten bei Threema doch anzugeben, dann werden sich nicht als Klartext auf den Server geladen sondern als Hash.
    Threema ist generell von der Kontaktliste entkoppelt, du hast die Wahl Threema unabhängig davon zu betreiben. Du bist dann so einfach oder so schwer zu finden wie du es willst. Das wichtige ist halt, du hast die Wahl.
    Vielleicht gibt es entsprechende Alternativen, die ich nicht kenne, vielleicht schreibe ich hier auch komplette Gülle, dann korrigiert mich eben.

  8. Re: keine NIST Prameterverschlüsselung

    Autor: ikhaya 23.02.14 - 14:09

    wir haben in der Threema.APK
    https://github.com/neilalexander/jnacl
    ergo:
    poly1305
    Salsa 20
    und
    als Kurve:
    Curve25519

  9. Re: Warum Threema?

    Autor: BLi8819 23.02.14 - 19:36

    Verschlüsslung bieten viele Messanger an. Und wichtig bei Verschlüsslung: Sie muss offen sein. Jede Closed Source Verschlüsslung ist in meinen Augen nur PR. Man kann ja durchaus eine Lizenz nehmen, die dennoch die Nutzung einschränkt.

    Die Kopplung mit den Adressbuch ist für mich ein Pflicht-Funktion.
    Ich möchte doch nicht wie in ICQ-Zeiten von jeder Person bei jeden Dienst den Usernamen nachfragen müssen. Telefonnummer und los geht es. Das man bei Threema die Wahl hat, ist natürlich ein Pluspunkt.

  10. Re: Warum Threema?

    Autor: ikhaya 23.02.14 - 19:38

    schon threema.ch/validation gelesen?
    NaCL ist offen und sie helfen dir sogar dabei das zu prüfen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. über duerenhoff GmbH, Remscheid
  3. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33