1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ende-zu-Ende-Verschlüsselung…

Warum ausgerechnet Threema?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ausgerechnet Threema?

    Autor: BiGfReAk 20.02.14 - 22:00

    Woher kommt plötzlich dieser Hype? Bis gestern wusste ich nicht mal das so eine App existiert. Wieso nicht einen anderen Dienst nutzen?

    Scheinbar hat der Threema Typ gestern ein ziemlich gutes Marketing Unternehmen engagiert. So viel Werbung und Lob innerhalb so kurzer Zeit habe ich selten gelesen.

  2. Re: Warum ausgerechnet Threema?

    Autor: Suven 20.02.14 - 22:05

    Threema war schon lange da und ist so vor sich her gedümpelt..

    Laut Entwickler waren sie anfang letzten jahres schon im "guten 5-stelligen Nutzerzahlen"-Bereich. Vlt hat einfach DE geschlappt..

    Jedenfalls gab es nun unter anderem nen Spiegelartikel der auf FB ziemlich viral wurde. Außerdem hat der WA-Verkauf an FB für ziemliche Wellen von "ich nutz ab jetzt lieber das hier" gesorgt.

    Die Masse ist doch nicht so doof wie man oft meinen mag. Vlt war es aber auch einfach nur mal wieder Zeit das was Neues daherkommt, weil der alte Kram langweilig wurd.. Und wenns auch nur nen neues Icon ist ;) (Was bei Threema definitiv nicht der Fall ist. Ich mag und schätze das Threema-Konzept)

  3. Re: Warum ausgerechnet Threema?

    Autor: G4ME 20.02.14 - 22:26

    Suven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Threema war schon lange da und ist so vor sich her gedümpelt..
    >
    > Laut Entwickler waren sie anfang letzten jahres schon im "guten 5-stelligen
    > Nutzerzahlen"-Bereich. Vlt hat einfach DE geschlappt..
    >
    > Jedenfalls gab es nun unter anderem nen Spiegelartikel der auf FB ziemlich
    > viral wurde. Außerdem hat der WA-Verkauf an FB für ziemliche Wellen von
    > "ich nutz ab jetzt lieber das hier" gesorgt.
    >
    > Die Masse ist doch nicht so doof wie man oft meinen mag. Vlt war es aber
    > auch einfach nur mal wieder Zeit das was Neues daherkommt, weil der alte
    > Kram langweilig wurd.. Und wenns auch nur nen neues Icon ist ;) (Was bei
    > Threema definitiv nicht der Fall ist. Ich mag und schätze das
    > Threema-Konzept)


    Für mich war der Kauf durch Facebook der letzte Schliff der gefällt hat. Jetzt heißt es nur noch Freunde überreden :)

  4. Re: Warum ausgerechnet Threema?

    Autor: martinboett 20.02.14 - 22:36

    es bietet verschlüselung am "normaluser" limit...
    durch reine nutzung des qr code oder id methode echt ein wenig paranoid aber naja :D

  5. Re: Warum ausgerechnet Threema?

    Autor: violator 20.02.14 - 23:13

    G4ME schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich war der Kauf durch Facebook der letzte Schliff der gefällt hat.
    > Jetzt heißt es nur noch Freunde überreden :)

    Dann beeil dich, sonst lesen die noch, dass sie lieber Line, Joyn, Hike oder einen anderen der 437892 WA-Alternativen installieren sollen...

  6. Re: Warum ausgerechnet Threema?

    Autor: BITTEWAS 21.02.14 - 18:45

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es bietet verschlüselung am "normaluser" limit...
    > durch reine nutzung des qr code oder id methode echt ein wenig paranoid
    > aber naja :D

    Trotzdem ist es proprietäre Software! Und für Leute, die der App nicht Zugriff auf ihre Rufnummern geben wollen, müssen ihre Kontakte auch ganz klassisch per Hand "hinzufügen".

    Darum bleibe ich meinem XMPP-Abieter treu. Da habe ich OTR-Verschlüsselung und alle Nachrichten kommen auf allen Geräten zeitgleich an. (Auch wenn viele da bei xmpp was anderes faseln). Ich nutze übrigens jabber-server.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.

  2. Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
    Google Stadia im Test
    Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

    Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.

  3. Logitech G: Kleine und große Knöpfe für den Xbox Adaptive Controller
    Logitech G
    Kleine und große Knöpfe für den Xbox Adaptive Controller

    Speziell für den Adaptive Controller bringt Logitech eine Auswahl an Knöpfen und Triggern als Komplettset auf den Markt. Das Adaptive Gaming Kit wird per Klinkenbuchse angeschlossen und soll auch Menschen mit Behinderung zum Spielen verhelfen.


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:52

  4. 17:38

  5. 17:29

  6. 16:55

  7. 16:43

  8. 16:30