1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiespeicher: Große…

Vergleich Wasserstoff?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Vergleich Wasserstoff?

    Autor: stiffler17 19.01.22 - 13:58

    Kann mir jemand beantworten ob Wasserstoff als Speicher wirklich so schlecht ist? Sprich Strom in Wasserstoff wandeln und später wieder zurück zu Strom?
    Ist das Handling und der Wirkungsgrad von Wasserstoff so schlecht, dass solche Speichersysteme im Vorteil sind?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.22 14:00 durch stiffler17.

  2. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: nuclear 19.01.22 - 14:04

    Die Frage ist halt nur, was du wie schnell ausbauen kannst. Wasserstoff selber kann schon einen ähnlichen Wirkungsgrad erreichen aber du brauchst halt auch entsprechend große und komplexe Anlagen.

    Das ist ja hier deutlich besser. Der Aufbau sollte deutlich einfacher und kostengünstiger sein, jedoch sinkt die Effizienz je länger man speichert durch den Verlust im Wärmespeicher.

    Wobei man das natürlich auch ausnutzen kann, wenn man es mit einer Industrie kombiniert die sowohl Wärme als auch Kälte benötigt. Dann kann man die Effizienz sicherlich nochmal drastisch steigern.

    Im Endeffekt sollte man nicht nur auf eine Technologie setzen und deswegen begrüße ich das Konzept. Es ist sehr interessant.

  3. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Mnyut 19.01.22 - 14:14

    Wasserstoff an sich ist gar nicht mal so schlecht, bescheiden wird der Wirkungsgrad wenn du anfängst Wasserstoff als eFuel zu nutzen und zu verbrennen.
    Wenn du dann aber so Länder hast wie Australien, die ständig das Problem haben, dass sie den Strom nicht speichern können, dann macht es schon Sinn
    1. Wasserstoff aus fossilen Energieträgern dadurch zu ersetzen
    2. den Rest als Energiespeicher nutzen oder eFuel herstellen (und exportieren)

  4. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: mxcd 19.01.22 - 14:19

    Anlagen, die Wasserstoff herstellen, ausleiten, verdichten und speichern sind halt teuer.
    Das Molekül ist so klein, dass jede Dichtung, jede Pumpe, jedes Ventil, jede leitung und jeder Tank von höchster Qualität sein muss, um grobe Leaks zu verhindern.
    Das erhöht die Produktionskosten und verkürzt tw. die Einsatzdauer der Anlagen.

    Der BMW 7er mit Wasserstoffmotor hatte bspw nach 21 Tagen Standzeit einen komplett leeren Tank.
    Es trägt nicht nur der energetische Wirkungsgrad sondern auch die Kosten der Anlagen zu einer Investitionserwägung bei.
    Wasserstoff liegt hier als reiner Speicher nicht gut.

  5. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Mnyut 19.01.22 - 14:21

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasserstoff liegt hier als reiner Speicher nicht gut.
    Für Anwendungen wie in Australien taugt das vielleicht schon, denn der Wasserstoff ist spätestens 12 h später schon wieder verbraucht.

  6. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: WinnieW 19.01.22 - 14:28

    Der Wirkungsgrad der Elektrolyse liegt im vergleichbaren Bereich, aber Wasserstoff muss entweder unter Druck oder verflüssigt gespeichert werden.
    Das kostet zusätzlich Energie u. reduziert den Wirkungsgrad.

  7. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Rori 19.01.22 - 16:54

    Mh also was ich grob gefunden habe:
    Sunfire behauptet bei der Erzeugung von Wasserstoff einen Wirkungsgrad von etwa 80% zu erreichen.
    Wenn dann das Gas in einem KWK verbrannt wird haben wir einen Wirkungsgrad von etwa 65%. Die Kombination liegt dann bei knapp über 50%. Also so richtig gut ist der Wirkungsgrad für Wasserstoff nicht...

  8. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Katsuragi 20.01.22 - 00:16

    Rori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mh also was ich grob gefunden habe:
    > Sunfire behauptet bei der Erzeugung von Wasserstoff einen Wirkungsgrad von
    > etwa 80% zu erreichen.
    > Wenn dann das Gas in einem KWK verbrannt wird haben wir einen Wirkungsgrad
    > von etwa 65%. Die Kombination liegt dann bei knapp über 50%. Also so
    > richtig gut ist der Wirkungsgrad für Wasserstoff nicht...

    Ja, und vermutlich ist es noch arg geschönt. Die Produktion mit Elektrolyse erreicht tatsächlich heute Wirkungsgrade um 80%. Was sie aber nicht dazu sagen ist, wie die Vorposter schon erläuterten, dass das Zeug noch extrem gekühlt und/oder auf hunderte Bar Druck verdichtet werden muss. Das kostet extrem viel Energie, so dass der Wirkungsgrad schon bei der Herstellung unter 50% sinkt, wenn ich mich recht erinnere.

  9. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: NaruHina 20.01.22 - 00:16

    Das Hauptproblem sind die Rohstoffe die als Verbrauchsmaterial im industriellen großen Maßstab bei der Wasserstoff hersteller aus Wasser benötigt wird.

  10. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Katsuragi 20.01.22 - 00:26

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Hauptproblem sind die Rohstoffe die als Verbrauchsmaterial im
    > industriellen großen Maßstab bei der Wasserstoff hersteller aus Wasser
    > benötigt wird.

    ok, naive Frage: was braucht man mehr als gereinigtes Wasser für Elektrolyse?
    Und das ist in unseren Breiten im Überfluss vorhanden...

  11. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Mnyut 20.01.22 - 00:46

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist in unseren Breiten im Überfluss vorhanden...
    Naja, wir haben normalerweise ein bis zwei mal im Jahr Grundwasser im Keller. Klarwasser Pumpe anschließen und alles wird gut.
    Bis vor wenigen Wochen war nun für ca. drei Jahre kein Wasser da wegen der Dürren.
    Uns geht es noch relativ gut, ja, aber im Überfluss vorhanden, das war mal.

    In Australien haben sie ja Wasserprobleme, keine Ahnung welche Industrie das noch mal war, die Gewässe aufstaut und für sich nutzt.

  12. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: NaruHina 20.01.22 - 07:21

    es wird platin und andere seltene erden benötigt die während der elekteolyse verbraucht werden.

    das wasser ist das kleinste problem.

  13. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: Dwalinn 20.01.22 - 08:54

    Im Idealfall ist das recht effizient. Idealfall heißt man kann die Prozesswärme gut nutzen und hat kaum Lagerzeit.

    Das ist beim Einsatz im Fahrzeug halt so ein Problem, man muss es Kühlen / unter Druck lagern und Transportieren. Im Auto kann man dann die Abwärme höchsten nutzen wenn es richtig kalt ist.

    Zurzeit lohnt sich Wasserstoff wahrscheinlich noch am ehesten wenn man ihn in geringen Mengen ins Gasnetz leitet

  14. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: NaruHina 20.01.22 - 09:12

    Wasserstoff wird derzeitig hauptsächlich aus Erdgas oder Kohle gewonnen
    Solche Anlagen wie du sie beschreibst könnten künftig für Züge oder flugzeuge interessant werden, weil daran wird bereits gearbeitet bzw ist bereits in Betrieb.
    Wobei die Züge bisweilen aus Überschüssen aus Chemie werden gespeist werden sofern ich die Sache richtig in errinerung hab



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 09:14 durch NaruHina.

  15. Re: Vergleich Wasserstoff?

    Autor: yooyoo 20.01.22 - 19:43

    Ein guter Elektrolyseur hat typischerweise einen Wirkungsgrad von 75%. Dann muss der Wasserstoff meist verdichtet oder stark gekuehlt werden. Leistungsbrennstoffzellen sind bei richtig Last auch nicht besonders effektiv, so um die 60% wuerde ich abschaetzen.

    Grob uebern Daumen kommste da insgesamt bei 40% Wirkungsgrad raus, vielleicht sogar weniger. Lohnt sich wenn die Alternative ist Windkraftwerk absschalten ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  2. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  3. Solution Expert (m/w/d) Analytics
    EPLAN GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  4. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de