1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiespeicher und Sektorkopplung…

Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: bifi 21.09.19 - 10:51

    Zitat: „Mit einer Leistung von zwei Megawatt und einer Speicherkapazität von 2,8 Megawattstunden (MWh) könnte man einen durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalt sieben Monate lang mit Strom versorgen.“

    Das wäre ein Jahresverbrauch von 4800 kWh für einen 2-Personen-Haushalt. Soviel würde ich vielleicht verbrauchen, wenn ich ein Elektroauto mit jährlich 20.000 km Fahrleistung nur daheim laden würde... Aber nur der Haushalt alleine??

  2. Re: Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: Faksimile 21.09.19 - 11:43

    Die genannten Änderungen im Abgaben und Steuerrecht gehören in den Katalog zum Klimaschutz. Dann können mit dem Wasserstoff auch mehr Brennstoffzellen KFz bedient werden, bzw. mehr Tankstellen errichtet werden.

  3. Re: Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: Kleba 23.09.19 - 13:57

    bifi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre ein Jahresverbrauch von 4800 kWh für einen 2-Personen-Haushalt.
    > Soviel würde ich vielleicht verbrauchen, wenn ich ein Elektroauto mit
    > jährlich 20.000 km Fahrleistung nur daheim laden würde... Aber nur der
    > Haushalt alleine??

    Das kommt auf das Szenario an. Wir (meine Frau und ich) liegen zwar nicht ganz auf diesem Wert, aber bei ca. 4.100 kWh pro Jahr. Das liegt aber in erster Linie daran, dass ich bspw. im Home Office arbeite (und daher einfach mehr Strom hier verbraucht wird) und außerdem Warmwasser bei uns über Durchlauferhitzer kommt (was auch nicht sonderlich förderlich ist).

    Mein Rechner alleine (mit 3 Monitoren) kommt auf glaube ich 220 Watt bei relativ niedriger Last, was aber auch mal auf 350 - 400 Watt steigen kann. Wenn ich also "nur" die Arbeitszeit (8h täglich, 220 Tage im Jahr, bei im Mittel 300 Watt) für den Rechner veranschlage komme ich auf ~530 kWh/jährlich. Dann läuft der Rechner natürlich teilweise auch noch privat.
    Beim Durchlauferhitzer weiß ich nicht die genauen Werte, aber laut diversen Seiten liegen diese etwa bei 500 kWh pro Person und Jahr; sind also noch mal etwa 1000 kWh drauf.
    Ziehe ich also Rechner und Durchlauferhitzer von der Gesamtsumme ab, liegen wir wieder ziemlich im Schnitt (2.600 kWh zu 2.400 kWh für einen 2-Personen-Haushalt im Durchschnitt).

  4. Re: Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: thepiman 23.09.19 - 15:17

    Was zum Geier machts du mit deinem PC das der sooo viel Strom verbraucht?

  5. Re: Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: Kleba 23.09.19 - 18:54

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was zum Geier machts du mit deinem PC das der sooo viel Strom verbraucht?

    Im Idle verbraucht er nicht so viel (rein der PC sind glaube ich 35 Watt). Aber allein die 3 Monitore brauchen je nach Helligkeit/Bildschirminhalt je zwischen ca. 50 - 65 Watt (also zusammen 150 - knapp 200 Watt) - zumindest hat das so ein Steckdosen-Messgerät ergeben, was ich mir mal ausgeliehen habe. Wenn der Rechner unter Last ist (Ryzen 7 1700X, GTX 1060) geht der Verbrauch halt noch etwas höher.

    Konnte beim Kauf leider nicht noch mehr Geld in sparsamere Displays stecken, da hätte ich bestimmt noch ein wenig den Verbrauch drücken können. Aber es ist halt momentan wie es ist.

  6. Re: Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: John2k 24.09.19 - 08:56

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann läuft der Rechner natürlich teilweise auch noch privat.
    > Beim Durchlauferhitzer weiß ich nicht die genauen Werte, aber laut diversen
    > Seiten liegen diese etwa bei 500 kWh pro Person und Jahr; sind also noch
    > mal etwa 1000 kWh drauf.

    Ein richtiger Strom Zentraldurchlauferhitzer hat eine Leistung von ca. 26kW. Kann natürlich auch mehr haben eventuell.

    Halbe Stunde duschen ca. 13kwh. Alle 2 Tage duschen macht ca. 2372 kwh pro Jahr.

    > Ziehe ich also Rechner und Durchlauferhitzer von der Gesamtsumme ab, liegen
    > wir wieder ziemlich im Schnitt (2.600 kWh zu 2.400 kWh für einen
    > 2-Personen-Haushalt im Durchschnitt).

  7. Re: Ich verbrauche eindeutig zu wenig Strom.

    Autor: Kleba 24.09.19 - 12:49

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein richtiger Strom Zentraldurchlauferhitzer hat eine Leistung von ca.
    > 26kW. Kann natürlich auch mehr haben eventuell.

    Wie gesagt, genau weiß ich es nicht. Habe nur mal bei diversen Seiten zu Pro/Contra Durchlauferhitzer gelesen und da standen derartige Werte (um die 500 kWh pro Person und Jahr) drin. Vielleicht ist es auch mehr. Auf jeden Fall macht das den Stromverbrauch plausibler.

    > Halbe Stunde duschen ca. 13kwh. Alle 2 Tage duschen macht ca. 2372 kwh pro
    > Jahr.

    Naja, ich dusche eher jeden Tag, aber keine halbe Stunde (eher Richtung 10 - 15 Minuten) und natürlich auch nicht auf "voller Power" (was der Durchlauferhitzer hergibt). Finde es auch schade, dass es keine zentrale Warmwasserbereitung gibt. Wir haben zwar Fernwärme-Heizung, aber eben nur Kaltwasserleitungen in den Wohnungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technica Engineering GmbH, München
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  3. ECOM Trading GmbH, Dachau
  4. LEICHT Küchen AG, Waldstetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme