1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiespeicher und Sektorkopplung…

Wir stehen gerade erst am Anfang...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir stehen gerade erst am Anfang...

    Autor: chellican 22.09.19 - 12:08

    Schöner Artikel.

    Die Umwandlung von erzeugter Energie in eine andere zur Lagerung wird noch viel zu wenig betrachtet. Denn eben diese ermöglicht die 100% Auslastung von erneuerbaren Energien. Dass Windkraftanlagen aktuell heruntergefahren müssen, ist ineffizient.
    Für mich geht die Entwicklung nicht schnell genug. Wir könnten hier außerdem. Technologieführer werden.

    Es bleibt spannend.

  2. Re: Wir stehen gerade erst am Anfang...

    Autor: Kleba 23.09.19 - 13:45

    Richtig. Und mit einer Umwandlung in Methan oder Wasserstoff könnte auch das vorhandene Erdgasnetz genutzt werden um die bspw. im Norden produzierten Energieträger in andere Regionen zu bringen.

    Ich finde hier müsste viel mehr reingeklotzt werden. Jede sinnvolle, freie Stelle sollte entweder mit Solar/Photovoltaikanlagen und/oder Windenergie zugepflastert werden. Halbwegs zentral zu diesen Ansammlung dann entsprechende Power2Gas-Anlagen aufbauen, damit immer, wenn gerade eine Überproduktion stattfindet, der überschüssige Strom für Methanisierung oder Elektrolyse verwendet werden kann. Anschließend diese teilweise lokal speichern und teilweise über die Erdgasnetze in andere Teile der Republik/EU transportieren.

    Auch wenn es nur ein möglicher Baustein von vielen ist: jetzt machen. Wir (=Menschheit) haben schon genug Zeit mit mickrigen Ansätzen verplempert.

    Im nächsten Schritt EU-weit eine CO2-Steuer von anfangs 150 EUR bis auf 1500 EUR in 10 Jahren. Für alle Importe (bspw. aus USA und China) werden entsprechende Aufschläge erhoben (ähnlich wie heute über die Zolltariflisten gäbe es dann "CO2-Ausstoßs-während-Produktion"-Listen). Das führt entweder dazu, dass die USA/China kurz- bis mittelfristig ähnlich stark diese Ziele verfolgen oder der gesamte europäische Markt für sie wegfällt - uns kann beides recht sein.

    Weiterer Schritt: alle Subventionen für den PKW-Bereich (jährlich 80 Milliarden EUR) streichen; ÖPNV-Investitionen um wenigstens 500% steigern und gleichzeitig ÖPNV kostenfrei machen.

    Weiterer Schritt: EU-weit Produkte mit fest verbautem Akku verbieten, es sei denn es kann zweifelsfrei nachgewiesen werden, dass es zwingend notwendig ist (könnte ich mir z.B. bei elektrischen Zahnbürsten vorstellen) und nicht nur eine Designentscheidung ist.

    Weiterer Schritt: so schnell wie möglich die in den letzten Jahrzehnten vielen stillgelegten Gleise/Bahnhöfe, insbesondere für den Güterverkehr, wieder in Betrieb nehmen und massiv in Ausbau investieren. Hierfür auch die Gesetzgebung vorbereiten um kurzfristige Durchführung zu ermöglichen (Umsiedlung von Häusern/Dörfern die "im Weg stehen"; wenn das für den Kohletagebau gemacht werden kann, muss das auch hierfür möglich sein).

    Und das sind nur Dinge die mir ad hoc einfallen. Gäbe mit Sicherheit noch viel mehr mögliche Ansätze.

    Geld darf keine Rolle spielen. Wollen wir in 30 Jahren lieber keine Schulden haben (was sowieso illusorisch ist) oder noch eine halbwegs lebenswerte Welt? Das muss ein Projekt mit Ausmaßen und Elan wie Deutschland ab 1946 werden: Wiederaufbau, nur unter anderen Vorzeichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. Hays AG, Augsburg
  3. Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  4. (u. a. be quiet! Shadow Rock Slim CPU-Kühler für 29,99€, be quiet! Dark Rock TF CPU-Kühler...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme