Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiespeicherung: Stabileres…

Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: blubby666 18.05.16 - 12:29

    Würde es nicht sinn machen, dieses gebilde wie eine spule aufzubauen und zusätzlich strom durch induktion zu gewinnen? Oder blamiere ich mich gerade mit fehlenden physikalischen Kenntnissen?

  2. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: HiddenX 18.05.16 - 12:32

    Das ist doch kein Generator, du willst den Strom speichern und nicht direkt wieder in Strom wandeln.

  3. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: blubby666 18.05.16 - 12:42

    der strom soll ja aber nur für eine kurze Zeit gespeichert werden. Warum also nicht die durch Induktion erzeugte Energie als Ausgleich für den Energieverlust nutzen?

  4. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: okeer 18.05.16 - 12:45

    Kann blubby666 schon verstehen:

    Wir haben Strom und setzen diese in Bewegung des Schwungrades um (speichern).
    Die Bewegung wird zur Wunschzeit wieder in Strom umgesetzt (entladen).
    In der Zwischenzeit würde man jedoch die Bewegung zur Stromgewinnung durch Induktion nutzen anstatt die Schwungräder frei "laufen" zu lassen.
    Die Frage ist jedoch ob durch die Stromgewinnung durch Induktion nicht der "Energieabfall" im Schwungrad größer wird bzw. ob es da einen positiven Effekt hat.

    Naiv ausgedrückt (nur als Anschauung des Prinzips!):
    Es wird X Strom gespeichert. Bis zur Entladung verliert X sowieso schon Energie.
    Wenn der zusätzliche Verlust durch per Induktion gewonnen Strom aufgewogen werden kann hätte man eine positivere Energiebilanz am Ende.

    Ob das physikalisch möglich ist entzieht sich meiner Kenntniss.

  5. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: ckerazor 18.05.16 - 12:47

    okeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann blubby666 schon verstehen:
    >
    > Wir haben Strom und setzen diese in Bewegung des Schwungrades um
    > (speichern).
    > Die Bewegung wird zur Wunschzeit wieder in Strom umgesetzt (entladen).
    > In der Zwischenzeit würde man jedoch die Bewegung zur Stromgewinnung durch
    > Induktion nutzen anstatt die Schwungräder frei "laufen" zu lassen.
    > Die Frage ist jedoch ob durch die Stromgewinnung durch Induktion nicht der
    > "Energieabfall" im Schwungrad größer wird bzw. ob es da einen positiven
    > Effekt hat.
    >
    > Naiv ausgedrückt (nur als Anschauung des Prinzips!):
    > Es wird X Strom gespeichert. Bis zur Entladung verliert X sowieso schon
    > Energie.
    > Wenn der zusätzliche Verlust durch per Induktion gewonnen Strom aufgewogen
    > werden kann hätte man eine positivere Energiebilanz am Ende.
    >
    > Ob das physikalisch möglich ist entzieht sich meiner Kenntniss.

    Ist es nicht. Hier greift knallhart der Energieerhaltungssatz.

  6. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: MESH 18.05.16 - 12:47

    okeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naiv ausgedrückt (nur als Anschauung des Prinzips!):
    > Es wird X Strom gespeichert. Bis zur Entladung verliert X sowieso schon
    > Energie.
    > Wenn der zusätzliche Verlust durch per Induktion gewonnen Strom aufgewogen
    > werden kann hätte man eine positivere Energiebilanz am Ende.
    >
    > Ob das physikalisch möglich ist entzieht sich meiner Kenntniss.

    Quasi ein Perpetuum mobile, was lernt man heute eigentlich noch in der Schule?

  7. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: HiddenX 18.05.16 - 12:50

    okeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der zusätzliche Verlust durch per Induktion gewonnen Strom aufgewogen
    > werden kann hätte man eine positivere Energiebilanz am Ende.
    Alleine dieser Satz sollte eigentlich auch ohne jegliche Physik Kenntnisse direkt zu der Erkenntnis führen, dass hier etwas nicht stimmt.

    blubby666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der strom soll ja aber nur für eine kurze Zeit gespeichert werden. Warum
    > also nicht die durch Induktion erzeugte Energie als Ausgleich für den
    > Energieverlust nutzen?
    Weil du damit dem System zusätzlich Energie entziehst und den Rotor schlicht wieder verlangsamst (den Energieverlust also nur beschleunigst).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.16 12:53 durch HiddenX.

  8. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: blubby666 18.05.16 - 13:01

    sagt ja keiner das durch die induktion mehr strom rauskommt als reinfließt?!
    aber zu einem gewissen prozentsatz könnte man die verluste dadurch vllt ausgleichen.

    bsp.: man hat 50% verlust am tag, durch die induktion könnte man das vielleicht auf 40 oder 30% reduzieren. Das wäre imho eine super bilanz.

  9. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: blubby666 18.05.16 - 13:03

    Nochmal, es geht um keine positive Energiebilanz sondern lediglich eine bessere.

    Wodurch wird das System verlangsamt? Es entsteht ja keine Reibung. Entstehen dabei Magnetfelder die das System in seiner reibungsfreien Bewegung im Vakuum beeinträchtigen?

  10. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: ckerazor 18.05.16 - 13:08

    blubby666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagt ja keiner das durch die induktion mehr strom rauskommt als
    > reinfließt?!
    > aber zu einem gewissen prozentsatz könnte man die verluste dadurch vllt
    > ausgleichen.
    >
    > bsp.: man hat 50% verlust am tag, durch die induktion könnte man das
    > vielleicht auf 40 oder 30% reduzieren. Das wäre imho eine super bilanz.

    Nein das geht nicht. Wenn ich in einem System 10 "Energie" habe und das am Tag 5 verliert, bleiben am Ende vom Tag 5 übrig. Wenn ich jetzt 2 Energie durch Induktion entferne und als Bewegung wieder zuführe, im Idealmodel verlustfrei, habe ich am Ende 10-5-2+2 = 5, gewinne also nichts.

    EEG. Aus, Ende.

  11. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: Keridalspidialose 18.05.16 - 13:18

    Dabei wird das Schwundrad verlangsamt. Das ist genau das was du nicht willst wenn du die Energie in Form von Bewegungsenergie speichern willst.

    ___________________________________________________________

  12. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: SelfEsteem 18.05.16 - 13:23

    blubby666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entstehen dabei Magnetfelder die das System in seiner reibungsfreien
    > Bewegung im Vakuum beeinträchtigen?

    Selbstverstaendlich

  13. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: mambokurt 18.05.16 - 13:25

    blubby666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nochmal, es geht um keine positive Energiebilanz sondern lediglich eine
    > bessere.
    >
    > Wodurch wird das System verlangsamt? Es entsteht ja keine Reibung.
    > Entstehen dabei Magnetfelder die das System in seiner reibungsfreien
    > Bewegung im Vakuum beeinträchtigen?

    Die Energie, die verloren geht, geht durch Reibung verloren. Nur weil du da eine Spule drum herum baust, geht nicht weniger an die Reibung verloren.

    Baust du eine Spule drum herum, dann wird mechanische Energie in elektrische Energie umgewandelt, das heißt du entziehst dem Rotor zusätzliche Energie neben der, die er ohnehin durch Reibung verliert.

    Klar soweit?

  14. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: Desertdelphin 18.05.16 - 13:55

    Die Magnetfelder bremsen. Nicht die Reibung :)

  15. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: HiddenX 18.05.16 - 14:03

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Magnetfelder bremsen. Nicht die Reibung :)
    Wenns kein perfektes Vakuum ist (was ich für sehr unwahrscheinlich halte) auch die Reibung :P

  16. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: Kleine Schildkröte 18.05.16 - 14:04

    blubby666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde es nicht sinn machen, dieses gebilde wie eine spule aufzubauen und
    > zusätzlich strom durch induktion zu gewinnen? Oder blamiere ich mich gerade
    > mit fehlenden physikalischen Kenntnissen?

    Du blammierst dich jetzt erstmal nicht. In der Regel wird dies so gemacht. Schau dir mal einen Rotor in einem Elektromotor bzw. Generator an. Das verbinden zwischen Schwungrad und dem Rotor eines Motors/Generators über eine Achse ist gegenüber eines Rotors innerhalb eins Schwungrades (besonders wenn es in einem magnetischen Lager gehalten wird) von Vorteil.

    Welcher Teil des Motors/Generators nun rotiert ist ebenso uninteressant. Es gilt hierbei die relative Bewegung zwischen den Teilen.

    Man könnte sich höchstens vorstellen, dass es von der Effizienz unterschiede macht ob Leiter Elemente sich drehen und wie die Magnetfelder dann aussehen auch wenn diese Leiter nicht zu Kreisen bzw. Spulen geschlossen sind. Es ist jedenfalls ein element wenn es darum geht, dass dieses System Energie über Wärme und Strahlung verliert.

  17. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: mambokurt 18.05.16 - 14:25

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Magnetfelder bremsen. Nicht die Reibung :)

    Ne, ohne Spule nur die Reibung, deshalb geht je überhaupt Energie flöten. Wenn man die Spule drumherumbaut eben auch noch die Magnetfelder. Das war meine Aussage ;)

  18. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: Neuro-Chef 19.05.16 - 23:59

    blubby666 schrieb:
    > der strom soll ja aber nur für eine kurze Zeit gespeichert werden. Warum
    > also nicht die durch Induktion erzeugte Energie als Ausgleich für den
    > Energieverlust nutzen?
    Genau so funktionieren übrigens Rekuperationsbremsen in Elektroautos. Klar, warum man es nicht macht?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Warum ist die Hülle eines solchen schwungrades keine spule?

    Autor: HMWLBkraut 20.05.16 - 11:20

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blubby666 schrieb:
    > > der strom soll ja aber nur für eine kurze Zeit gespeichert werden. Warum
    > > also nicht die durch Induktion erzeugte Energie als Ausgleich für den
    > > Energieverlust nutzen?
    > Genau so funktionieren übrigens Rekuperationsbremsen in Elektroautos. Klar,
    > warum man es nicht macht?

    Ah okay, sehr einleuchtend danke :) Und ich hab mich schon immer leicht gefragt, wie denn beim Bremsen Energie zurückgewonnen werden kann..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  2. Modis GmbH, Köln
  3. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Kreditkarte: Apple Card erreicht größere Testphase
      Kreditkarte
      Apple Card erreicht größere Testphase

      Einem Medienbericht zufolge wurde der Test der Apple Card in den USA erheblich ausgeweitet. Immer mehr Apple-Mitarbeiter experimentieren mit der virtuellen Kreditkarte und dem physischen Gegenstück.

    2. Crurl: Google baut Curl mit eigenem Backend nach
      Crurl
      Google baut Curl mit eigenem Backend nach

      Vermutlich für Android übernimmt Google Teile der Curl-API und nutzt dafür den Chrome-Netzwerk-Stack Cronet. Der Curl-Erfinder bezeichnet das Vorgehen als Nachbau, der Probleme verursachen könnte.

    3. E-Scooter von Lime im Test: Tritt zu, ich bin ein Roller!
      E-Scooter von Lime im Test
      Tritt zu, ich bin ein Roller!

      In Berlin stehen die ersten E-Tretroller zu happigen Preisen zur Vermietung bereit. Zeit, zuzutreten: Ich habe mit einem E-Scooter von Lime die Straßen der Hauptstadt unsicher gemacht.


    1. 10:53

    2. 10:38

    3. 10:23

    4. 10:10

    5. 10:00

    6. 09:37

    7. 09:15

    8. 09:01