Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwickler-Charaktere: Ninja oder…

Wenn Informatiker Bilder aufhängen sollen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Informatiker Bilder aufhängen sollen

    Autor: The_Grinder 28.08.18 - 14:00

    Ich hab mir in meinem alten Team die Frage gestellt wie die Lösung wohl aussehen würde wenn unser Task wäre ein Bild mit einem Haken an der Wand zu befestigen und wir das so machen würden wie wir programmieren.

    Bei den meisten von uns hätte das so ausgesehen:
    Wir nehmen nen Hammer und hauen den Haken in die Wand. Bild dran, fertig. Haben wir keinen Hammer nehmen wir zur Not evtl ein Buch oder ähnliches. Hauptsache Job done. Müssen wir das aber öfter machen besorgen wir uns gefälligst einen ordentlichen Hammer.

    Dann hatten wir den Kandidaten: Läuft doch...
    Der nimmt von Vorn herein das Buch und wird auch beim 170ten mal ein Buch verwenden und keinen Hammer kaufen. Weil: Läuft ja. Dass das Buch inzwischen kaputt ist und die Haken nur so semi gerade sind stört nicht. Bild hängt.

    Und mein Liebling, mein ehemaliger Vorgesetzter. Für den habe Ich die Space Shuttle Theorie entworfen.

    Er stellt fest, dass man noch viel mehr abstrahieren kann. Wieso selber den Hammer schwingen? Kann ein Roboter machen. Und wieso nur Hammer? Gebt dem Roboter ein Interface um jedes Werkzeug zu halten. Und man muss ja auch gar nicht anwesend sein. Das ganze kann man auch von einem Space Shuttle aus fernsteuern und die Befehle per Laser übertragen.
    Das Shuttle selbst bedient man wiederum von überall her.

    Und das ganze gepaart mit der Tatsache, dass die Warscheinlichkeit, dass dieser Roboter jemals was anderes als ein Bild aufhängen muss gegen null geht, keine Funktion 100%ig implementiert ist und dass die Steuerungseinheit für den Roboter im Space Shuttle ist: Soll er ein anderes Werkzeug halten muss man erst zum Shuttle fliegen und eine Steuerungsplatine umbauen.
    Dokumentation? Ach... dafür war keine Zeit.

    Ihr dürft mal raten welche Entwickler ganz gut zusammen arbeiten konnten und wer eigentlich immer alleine gebastelt hat :D

    Grinder

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG, Duisburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  4. Hays AG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,90€
  2. 349,90€
  3. 28,49€
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K 39,99€, Crucial 500-GB-SSD 68,44€, Echo Dot (3. Gen.) 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. Bundesarbeitsgericht: Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten
    Bundesarbeitsgericht
    Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten

    Streikversammlungen auf dem Firmenparkplatz kann Amazon nicht verbieten, weil das angeblich gefährlich sei. Eine kurzzeitige, situative Beeinträchtigung seines Besitzes muss Amazon hinnehmen, urteilte das Bundesarbeitsgericht.

  2. MBBF: LTE wird der Basislayer von 5G
    MBBF
    LTE wird der Basislayer von 5G

    Mit dem Rollout von 5G verliert 4G nicht an Bedeutung. Die Netze werden verschmelzen. Für die Telefónica Deutschland bleibt LTE sogar unerlässlich.

  3. Fallout 76: Bethesda entkoppelt Framerate und Physik
    Fallout 76
    Bethesda entkoppelt Framerate und Physik

    Ein jahrelanges Ärgernis der Gamebryo- und später der Creation-Engine wurde behoben: Der neue Patch für Fallout 76 ermöglicht mehr als 60 fps, ohne dass die Physik nach einer Weile verrücktspielt.


  1. 19:49

  2. 19:01

  3. 18:44

  4. 17:09

  5. 16:20

  6. 16:15

  7. 16:04

  8. 15:49