1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eon: Energieversorger investiert 130…

FTTH welcher Art?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FTTH welcher Art?

    Autor: Faksimile 28.01.19 - 20:47

    Ein wenig Hintergrund über die geplante Technik wäre auch nett. PtP, GPON?
    Welche Datenübertragungsraten plant der Anbieter für die Privatanschlüsse?
    Open Access?
    Gibt es da überhaupt schon weitergehende Informationen?

  2. Re: FTTH welcher Art?

    Autor: M.P. 29.01.19 - 08:31

    Und FTTH bedeutet ja in Mehrfamilienhäusern, dass jede Wohnung direkt mit Glasfaser versorgt wird - ist das wirklich der Fall?

  3. Re: FTTH welcher Art?

    Autor: Oktavian 29.01.19 - 08:40

    > Und FTTH bedeutet ja in Mehrfamilienhäusern, dass jede Wohnung direkt mit
    > Glasfaser versorgt wird - ist das wirklich der Fall?

    In der Original-Pressemitteilung heißt es nur: "mit echten Glasfaseranschlüssen bis ins Haus (FttB/H)"

    Es ist also zu vermuten, dass bis in den Keller Glasfaser liegt. Bei einem Einfamilienhaus ist das dann FTTH, bei einem Mehrfamilienhaus FTTB. Allerdings dürfte in diesem Landkreis die Siedlungsdichte und die Menge an Mehrfamilienhäusern recht überschaubar sein.

  4. Re: FTTH welcher Art?

    Autor: postb1 29.01.19 - 10:33

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein wenig Hintergrund über die geplante Technik wäre auch nett. PtP, GPON?
    > Welche Datenübertragungsraten plant der Anbieter für die Privatanschlüsse?
    > Open Access?
    > Gibt es da überhaupt schon weitergehende Informationen?
    OpenAccess dürfte sich bei einem geförderten Projekt von selbst verstehen. Ist normalerweise Bedingung bei Ausschreibung von Fördergebieten. Die Frage ist eher, ob auch ein Mitbewerber BSA einkauft. In der Regel ist das nämlich nicht der Fall. Solange es kein bundesweit einheitliches Buchungssystem dafür gibt (welches auch Koaxialinfrastruktur mit einschließt), ist der Aufwand zu groß, bei zahllosen FeldWaldWiesen-Anbietern mit ihren teils recht exotischen Lösungen Bitstromvorleistung einzukaufen.

    PtP kannst du wohl ausschließen, ist wohl zu teuer. Allerdings wenn ich hier in der Gegend schaue, wo GF via GPON realisiert wird:
    Dort gibts im Ort einen Zentralen Verteilpunkt, von wo aus in Sternstruktur Einzelfasern zu jedem Anwesen weitergehen. Sollte tatsächlich (unwahrscheinlich) GPON an seine Grenzen stoßen, kann sowas dann immer noch mit Aktivtechnik nachgerüstet werden.
    Meines wissens ist es auch unüblich, bei GPON in der Straße (wie bei Koaxial) eine Hauptleitung zu haben, die vor jedem Anwesen per Stichleitung abgezweigt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.19 10:34 durch postb1.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln
  2. BGN Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Mannheim
  3. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  4. Interquell GmbH, Wehringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

  1. Amazon: Prime Video erhält Profile
    Amazon
    Prime Video erhält Profile

    Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

  2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
    Chilisoße
    Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

    Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

  3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
    Motorola
    Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

    Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


  1. 17:00

  2. 16:58

  3. 16:03

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:51