Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erdogan: "Soziale Medien sind…

Bevor man zu schnell urteilt, sollte man einige Kommentare in Twitter etc. lesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevor man zu schnell urteilt, sollte man einige Kommentare in Twitter etc. lesen.

    Autor: navigator2014 04.06.13 - 01:49

    Das ist teilweise purer Shitstorm, was bei Twitter etc. von sich gegeben wurde.

    Wenn Lügen verbreitet werden und Menschen zum Sterben aufgerufen werden, dann ist es nicht ok, nur weil Twitter als Medium verwendet wird.

    Niemand ist gestorben, wurde aber in großem Maße behauptet und somit die Situation noch weiter angeheizt. Die Demonstranten zerstören Geschäfte und werfen Pflastersteine auf die Polizisten. Heute wollten sie das Wohnung von Erdogan stürmen. Sollte die Polizei dies Zulassen? Friedliche Proteste und Demonstrationen sind in der Türkei möglich. Aber Gewaltausschreitungen müssen verhindert werden.

    Außerdem sollten sich die Politiker in Deutschland mal schön zurückhalten mit Äußerungen über die Türkei. Wenn es um Menschenrechtsverletzungen in China, Russland oder Israel geht, halten sie sich immer zurück. Entweder ist man aufrichtig und äußert sich zu allen Misständen, oder man ist ruhig. Wobei in diesem Fall sogar kein Grund für eine Kritik gibt, sondern einige wittern eine Change, die Türkei verbal zu attakieren.

  2. Re: Urteil wurde sehr langsam gefällt. Dein Kommentar wurde als manipulativ klassifiziert

    Autor: glmde2 04.06.13 - 02:27

    Sag mal, hast du extra für diesen Beitrag ein Konto erstellt?

    navigator2014 - Registriert: 04.06.13 01:24

    navigator2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Lügen verbreitet werden [...] Die Demonstranten zerstören Geschäfte und werfen Pflastersteine auf die Polizisten.

    Achja "die Demonstranten" machen also sowas?
    Die ganze Welt sieht doch, daß die überwältigende Mehrheit der Demonstranten friedlich protestieren, dabei nur erhört werden wollen und ein sehr kleiner Teil eigene gewalttätige Interessen haben.

    Also verbreitest du gerade selber eine Lüge, nämlich dass "die Demonstranten" alle gewalttätige Chaoten sind.

    Die Polizeigewalt hat das Ganze erst hoch schaukeln lassen, als sie Zelte der wenigen Baumretter in der Nacht verbrannt und um 5 Uhr früh die Menschen mit Gasbomben attackiert haben.

    Du bist offensichtlich auch einer der Leute, die aus Angst vor Machtverlust gerade zittern und versuchen gezielt eine Medienkampagne zu starten. Von deiner Sorte gibt es seit einer Woche fast in jedem Forum. Jeder weitere Kommentar erübrigt sich daher.

    Es reicht mir schon, falls du begreifst, dass du eigentlich sehr leicht zu durchschauen bist.

  3. Re: Urteil wurde sehr langsam gefällt. Dein Kommentar wurde als manipulativ klassifiziert

    Autor: navigator2014 04.06.13 - 02:45

    glmde2 schrieb:
    > Du bist offensichtlich auch einer der Leute, die aus Angst vor Machtverlust
    > gerade zittern und versuchen gezielt eine Medienkampagne zu starten. Von
    > deiner Sorte gibt es seit einer Woche fast in jedem Forum. Jeder weitere
    > Kommentar erübrigt sich daher.

    Genau das ist shitstorm!

    Jetzt zur Sache:
    Sicherlich sind auch die Polizisten (zumindest zu Beginn) zu hart mit den Demonstranten umgegangen.
    Aber es stört mich, dass in den Medien nur einseitig berichtet wird. Dass Lügen in Twitter verbreitet werden und somit die Massen noch aufgehetzt werden, kommt zu kurz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 02:46 durch navigator2014.

  4. Re: Urteil wurde sehr langsam gefällt. Dein Kommentar wurde als manipulativ klassifiziert

    Autor: bstea 04.06.13 - 05:47

    Schreib kein Stuss, es gibt mindestens ein Toten.
    Selbst die türk. Medien und Organisationen berichten von über Tausend Verletzten und Massenverhaftungen. Das ist wohl für dich völlig ok.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Bevor man zu schnell urteilt, sollte man einige Kommentare in Twitter etc. lesen.

    Autor: bastis0 04.06.13 - 06:43

    navigator2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Außerdem sollten sich die Politiker in Deutschland mal schön zurückhalten
    > mit Äußerungen über die Türkei. Wenn es um Menschenrechtsverletzungen in
    > China, Russland oder Israel geht, halten sie sich immer zurück. Entweder
    > ist man aufrichtig und äußert sich zu allen Misständen, oder man ist ruhig.
    > Wobei in diesem Fall sogar kein Grund für eine Kritik gibt, sondern einige
    > wittern eine Change, die Türkei verbal zu attakieren.


    Und wer mit aller Macht in die EU will, muss sich auch entsprechende Aussagen gefallen lassen. Es mag dort nicht alles gut laufen und auch viel übertrieben werden bzw. angeheizt, aber dennoch sollte man entsprechend mit den Leuten umgehen.
    Mal nebenbei: Deine Aussage gilt auch umgekehrt für die Türkei, als z.B. Rechtsnachfolger des Osmanischen Reiches. Und austeilen, gegen andere Länder, das kann der Erdogan sehr gut...ob dieser auch wirklich Kritikfähig ist, das mag ich nicht wirklich beurteilen, aber klingt für mich nicht immer so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 06:45 durch bastis0.

  6. Re: Urteil wurde sehr langsam gefällt. Dein Kommentar wurde als manipulativ klassifiziert

    Autor: Gamma Ray Burst 04.06.13 - 06:48

    navigator2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > glmde2 schrieb:
    > > Du bist offensichtlich auch einer der Leute, die aus Angst vor
    > Machtverlust
    > > gerade zittern und versuchen gezielt eine Medienkampagne zu starten. Von
    > > deiner Sorte gibt es seit einer Woche fast in jedem Forum. Jeder weitere
    > > Kommentar erübrigt sich daher.
    >
    > Genau das ist shitstorm!
    >
    > Jetzt zur Sache:
    > Sicherlich sind auch die Polizisten (zumindest zu Beginn) zu hart mit den
    > Demonstranten umgegangen.
    > Aber es stört mich, dass in den Medien nur einseitig berichtet wird. Dass
    > Lügen in Twitter verbreitet werden und somit die Massen noch aufgehetzt
    > werden, kommt zu kurz.

    Erdogan wird schon laenger misstrauisch beaeugt. Man hat die AKP als so etwas wie Islamische Demokraten in Anlehnung an Christdemokraten gesehen.

    Da die Tuerkei wirtschaftlichen Erfolg hat und eine stabilisierende Rolle in der Region hat und die Demokratie stabil scheint hat man das positiv gesehen.

    Nach dem was gerade in Istanbul passiert, stellt sich Erdogan als so eine Art Putin dar. Immerhin will er sich selber zum Praesidenten machen mit umfassender Macht (viel mehr als jetzt).

    Es gibt starke Zweifel hinsichtlich der Agenda, obwohl immer wieder abgestritten Glauben nur wenige, dass er keine islamistische Agenda hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Medion AG, Essen
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29