Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erdogan: "Soziale Medien sind…

Eine kleine Übersicht über Erdogan:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Bosshaft 03.06.13 - 19:10

    Er will die Demokratie langsam aber sicher abschaffen und das wissen die Türken bereits selber. Es bilden sich immer mehr Pro Erdogan und Contra Erdogan Gruppen, die sich in sozialen Netzen wie Facebook die "Köpfe" einschlagen.

    Wer hält also zu ihm?
    Alle religiösen Fanatiker und Leute, die ihm den wirtschaftlichen Boom und die Verbesserung der Infrastrukturen verdanken.

    Wer ist gegen ihn?
    Alle anderen. Es sind die "Minderheiten*", die sich nicht zusammenschließen und eine Einheit bilden können, die Erdogan ersetzen könnte.

    Erdogan hat es geschafft im Lauf der Zeit den "Türkismus" abzuschaffen und seine Anhänger durch den gleichen Glauben zu vereinigen. Durch den Frieden bzw. Waffenruhe mit der PKK, konnte er die religiösen Fanatiker aus den Reihen der Kurden für sich gewinnen.

    Was ist sein Ziel?
    Er möchte die Demokratie abschaffen und einen Kalifat errichten und nach der Scharia leben.

    Wo ist das Problem?
    Er zieht sein Ziel durch mit und gegen den Willen seines Volkes. Er will, ähnlich wie die Machthaber im arabischem Frühling, über die Köpfe der Leute hinweg entscheiden und tut alles um sein ziel zu erreichen. Auch schränkt er die Freiheiten eines Menschen durch z.B. Alkohol- und Abtreibungsverbote ein.


    *Nationalisten, Kemalisten, (religiös-mäßige) Kurden, Aleviten, Christen, Juden etc..

    Ich sagte koch mir Kaffee, doch habs mir noch überlegt und will doch lieber Tee, wie ein französicher Freiheitskämpfer.

  2. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: theonlyone 03.06.13 - 19:31

    Ganz ehrlich Alkohol und Abtreibungsverbote schränken dich nicht wirklich ein, das ist eine Kulturelle Frage ob du das erlauben willst oder nicht.

    Wenn Alkohol verboten wird wirst du keine versoffenen Leute in der Straße rumrennen haben (außer diejenigen die es "trotzdem" machen, was bei jeder Droge genau das gleiche ist).

    Abtreibungen sind ohnehin HÖCHST fragwürdig, den da kommt die Frage dazu ab wann du ein Leben schützen musst und ab wann man auch dem Menschen seine Rechte zusichert (auch dem ungeborenen).

    Abtreibungen in extremen Fällen, wie Vergewaltigungen und sehr jungen Mädchen ist eine Sache, aber eine Abtreibung, einfach nur weil die Frau meint, "ey ne ich hab kein Bock auf ein kind" ist eben genauso Mord am ungeborenen Leben (das sieht eben jeder anders).



    So gesehen, das Leben nach der Scharia ist genauso in Ordnung, die "pseudo" Demokratie sorgt letztlich auch nicht für bessere Zustände, das tut nur ein wirtschaftlicher Erfolg des Landes und dabei spielt es keine Rolle ob eine Demokratie besteht oder ob ein Diktator regiert (oder Königsfamilien oder sonstwas).


    Beim Rest kann man diskutieren, aber Pauschal Demokratie als "toll" hinzustellen ist ein schwerwiegender Fehler.

  3. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: nicoledos 03.06.13 - 19:45

    Haben wir überhaupt eine Demokratie? Viele Aufgaben sind in die EU geschoben worden. Bis auf Kleinigkeiten geht ohne EU nichts mehr. Was grundsätzlich nicht Falsch sein muss. Aber dort kommen die Vorgaben von der Kommission oder werden zwischen den Regierungen vorbei an den nationalen Parlamenten im Hinterzimmer ausgehandelt.

    Legitimierte gewählte Institutionen wie EU-Parlament oder nationale Parlamente sind Zahnlos. Es gibt zwar keinen Diktator, aber eine politische Elite, welche scheinbar unabhängig Entscheidungen treffen kann von denen alle Abhängig sind.

  4. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Jossele 03.06.13 - 20:53

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legitimierte gewählte Institutionen wie EU-Parlament oder nationale
    > Parlamente sind Zahnlos.

    Das EU-Parlament war zahlos aber hat sich immer mehr Gestaltungsmöglichkeiten geholt. Ist für ein Parlament zwar noch immer nicht besonders beeindruckend aber übergehen kann die Komisson oder der Rat es auch nicht mehr.

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  5. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Raskolnikov 03.06.13 - 20:56

    @theonlyone , "...wenn Alkohol verboten wird, wirst du du keine versoffenen Leute auf der Straße rumrennen haben..." ???????
    Schon mal was von der Prohibition gehört? Vielleicht laufen die Leute nicht mehr besoffen auf der Strasse rum, aber zu Hause sind sie es um so mehr und die Leute die sie (illegal) mit Alkohol versorgen, werden reich wie sonst nix. Entschuldige bitte, aber um so öfter ich mir deinen Beitrag durchlese, um so verzweifelter und wütender - ob deiner Ignoranz und Dummheit - werde ich. Ich glaube fast - du hast das Prinzip von Demokratie nicht verstanden. Das Wort hat seinen Ursprung im griechischen und bedeutet lose übersetzt: "Macht/Herrschaft des Volkes" Ich verurteile dich nicht wegen deiner Meinung, du kannst gegen Alkohol, Abtreibung, Nacktheit, etc... sein, aber sobald du mir Vorschriften machen willst, weil du denkst du hast Recht, dann habe ich das Recht, dich für Dumm und Rückständig zu betrachten. Demokratie ist das Beste, was dem Menschen passieren kann. Bis jetzt. Vielleicht gibt es noch etwas Besseres. Etwas menschlicheres, mit mehr Phantasie, wer weiß...Du ganz bestimmt nicht.
    Edit: Auf dein Scharia vs. Demokratie Argument will gar ich nicht erst eingehen, wenn es "in Ordnung" ist andere Menschen mit Steinen tot zu werfen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.13 21:12 durch Raskolnikov.

  6. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.13 - 21:04

    In der Türkei geht es um Freiheit, die Freiheit eines jeden einzelnen, die absolut unantastbar und indiskutabel ist.
    Diese wird in der Türkei durch radikale islamistische Parteien wie die erdogans gefahrdet.
    Hier geht es nicht um Demokratie sondern um Freiheitsrechte, welche nicht für die beste Demokratie der Welt aufgegeben werden dürfen.
    Da spielt es keine Rolle ob eine Mehrheit Alkohol verbieten will, denn dies steht ihr schlicht und einfach nicht zu, hier gilt es jeden mit allen Mitteln und Wegen zu bekämpfen, der dies einschränken will.

  7. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: violator 03.06.13 - 21:31

    Erdogan hat ja sogar mal gesagt, dass sich Türken in Deutschland nicht integrieren sollen, sondern Türken bleiben sollen...

  8. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: nf1n1ty 03.06.13 - 21:41

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben wir überhaupt eine Demokratie? Viele Aufgaben sind in die EU
    > geschoben worden. Bis auf Kleinigkeiten geht ohne EU nichts mehr. Was
    > grundsätzlich nicht Falsch sein muss. Aber dort kommen die Vorgaben von der
    > Kommission oder werden zwischen den Regierungen vorbei an den nationalen
    > Parlamenten im Hinterzimmer ausgehandelt.

    Demokratie ist ja keine dichotome Variable.
    Die einen sind demokratischer, die anderen weniger. Oder auch gar nicht. Alles möglöich.

    > Legitimierte gewählte Institutionen wie EU-Parlament oder nationale
    > Parlamente sind Zahnlos. Es gibt zwar keinen Diktator, aber eine politische
    > Elite, welche scheinbar unabhängig Entscheidungen treffen kann von denen
    > alle Abhängig sind.

    Jop... :-/

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  9. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Crass Spektakel 03.06.13 - 22:19

    Raskolnikov schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Auf dein Scharia vs. Demokratie Argument will gar ich nicht erst
    > eingehen, wenn es "in Ordnung" ist andere Menschen mit Steinen tot zu
    > werfen.

    Bleib mir mit Scharia weg. Eine Weltanschauung die noch 1860 Sklavenraubzüge in Westeuropa durch die Scharia rechtfertigte ist wohl mehr als überflüssig. Nur so als Hinweis, neben den Sklavenraubzügen gegen die animistischen Schwarzafrikaner gabs auch noch Sklavenraubzüge in Europa bis ins 19. Jahrhundert mit über einer Millionen Verschleppten.

    Erst die Kanonenbootpolitik der USA und GB gegen die Barbarenstaaten beendeten die staatlich-scharia-gestützten Sklavenhandel.

  10. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: vaylog 04.06.13 - 01:13

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raskolnikov schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Edit: Auf dein Scharia vs. Demokratie Argument will gar ich nicht erst
    > > eingehen, wenn es "in Ordnung" ist andere Menschen mit Steinen tot zu
    > > werfen.
    >
    > Bleib mir mit Scharia weg. Eine Weltanschauung die noch 1860
    > Sklavenraubzüge in Westeuropa durch die Scharia rechtfertigte ist wohl mehr
    > als überflüssig. Nur so als Hinweis, neben den Sklavenraubzügen gegen die
    > animistischen Schwarzafrikaner gabs auch noch Sklavenraubzüge in Europa bis
    > ins 19. Jahrhundert mit über einer Millionen Verschleppten.
    >
    > Erst die Kanonenbootpolitik der USA und GB gegen die Barbarenstaaten
    > beendeten die staatlich-scharia-gestützten Sklavenhandel.

    Aber den Sklavenhandel von USA und GB lassen wir sicher außer Acht und der Genozid an den Indogenen Völker Amerikas!! Es ist immer wieder lustig mit anzushene wie sich GB und USA versuchen rein zu waschen.

  11. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: ObiWan 04.06.13 - 01:26

    Raskolnikov schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >... Schon mal was von der Prohibition gehört? Vielleicht laufen die Leute nicht
    > mehr besoffen auf der Strasse rum, aber zu Hause sind sie es um so mehr und
    > die Leute die sie (illegal) mit Alkohol versorgen, werden reich wie sonst
    > nix. bla bla bla

    Zumindest in diesem Punk gebe ich dir Recht. Besonders wenn ich Cannabis-Verbot in Deutschland sehe. Natürlich will man da fragen, warum Alkohol zu den Grundrechten einer Demokratie zählt aber Gras nicht?

  12. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: navigator2014 04.06.13 - 01:59

    Warum werden die Minderheiten unterdrückt? Welche Regierung in der Türkei hat die Rechte der Minderheiten so gestärkt wie die AKP.

    Die Rechte der Kurden, Aleviten, Roma etc. wurde gestärkt. Die Minderheit, die jede gewählte Regierung nach seiner Pfeife tanzen lies, verlor ihr Privileg. Und die sind jetzt auf der Straße, um genauso weiter die Türkei auszubeuten, wie vor der Erdogan-Zeit.

  13. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: bastis0 04.06.13 - 06:57

    vaylog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Raskolnikov schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Edit: Auf dein Scharia vs. Demokratie Argument will gar ich nicht erst
    > > > eingehen, wenn es "in Ordnung" ist andere Menschen mit Steinen tot zu
    > > > werfen.
    > >
    > > Bleib mir mit Scharia weg. Eine Weltanschauung die noch 1860
    > > Sklavenraubzüge in Westeuropa durch die Scharia rechtfertigte ist wohl
    > mehr
    > > als überflüssig. Nur so als Hinweis, neben den Sklavenraubzügen gegen
    > die
    > > animistischen Schwarzafrikaner gabs auch noch Sklavenraubzüge in Europa
    > bis
    > > ins 19. Jahrhundert mit über einer Millionen Verschleppten.
    > >
    > > Erst die Kanonenbootpolitik der USA und GB gegen die Barbarenstaaten
    > > beendeten die staatlich-scharia-gestützten Sklavenhandel.
    >
    > Aber den Sklavenhandel von USA und GB lassen wir sicher außer Acht und der
    > Genozid an den Indogenen Völker Amerikas!! Es ist immer wieder lustig mit
    > anzushene wie sich GB und USA versuchen rein zu waschen.

    Und wie sieht das mit den Armeniern aus? Ich meine, die Türkei ist ja rechtnachfolger des Osmanischen Reiches, aber nein. Das darf man ja nicht sagen, siehe Frankreich, sonst wird gleich gedroht, etc.
    Und so massiv wie der Erdogan sich massiv für doppelte Staatsbürgerschaften, etc. einsetzt. Hallo??? Wenn ich in die Türkei ziehe, muss ich mich umgehend anpassen und Sprache, etc. lernen, sonst bekomm ich Probleme. Und wenn ich dort bleiben will, MUSS ich die türkische Staatsbürgerschaft annehmen und meine jetzige abgeben. Aber nicht umgekehrt. Nein, anders herum darf das nicht sein.
    Also wenn der so weiter macht, verbaut er der Türkei irgendwann direkt die Mitgliedschaft in der EU, auch wenn er unbedingt da rein will.

  14. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: I777IOmnomnom 04.06.13 - 08:13

    Ich schreibe sonst eigentlich keine Antworten in den Kommentaren aber zum Thema Abtreibung möchte ich gern ein paar Worte an theonlyone richten:

    1. Beginnt die Gerichtbarkeit in Deutschland mit dem zeitpunkt der Geburt und endet mit dem Tot!
    2. Sagst du: "aber eine Abtreibung, einfach nur weil die Frau meint, "ey ne ich hab kein Bock auf ein kind" ist eben genauso Mord am ungeborenen Leben (das sieht eben jeder anders). "
    Ist es dir lieber wenn eine Frau die die Einstellung "ey ne kein bock" hat ein Kind bekommt und es dann Jahrelang leiden muss bis es vielleicht aus diesem Umfeld flüchten kann (was fragwürdig ist). In meinen Augen wäre dass das größere Verbrechen.

    Zum Thema Demokratie: "Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen aller anderen"

  15. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: zonk 04.06.13 - 08:48

    Naja Deutsche bleiben auch ueberall Deutsche ... Meilenweit zu erkennen. Aber das ist ja auch nichts Schlechtes!

  16. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: kikimi 04.06.13 - 09:17

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich Alkohol und Abtreibungsverbote schränken dich nicht wirklich
    > ein, das ist eine Kulturelle Frage ob du das erlauben willst oder nicht.

    Verbote sind per Definition einschränkend. Und da hier noch dazu für mich hier persönliche Freiheitsrechte eingeschränkt werden, finde ich es umso schlimmer.

    > Wenn Alkohol verboten wird wirst du keine versoffenen Leute in der Straße
    > rumrennen haben (außer diejenigen die es "trotzdem" machen, was bei jeder
    > Droge genau das gleiche ist).

    Die, die dann trotzdem die Droge nehmen, werden kriminalisiert. Soll heißen, wir schaffen einen Schwarzmarkt, einhergehend mit Beschaffungskriminalität, Schwarzbrennereien, etc. pp. Insofern verschlimmert ein Verbot die Sache, als ein verantwortungsvoller Umgang mit Drogen. Die Vereinigten Staaten hatten das mit dem Alkoholverbot mal getestet und sind glorreich gescheitert. Was auch der Grund ist, warum ich für die Legalisierung aller Drogen bin.

    > Abtreibungen sind ohnehin HÖCHST fragwürdig, den da kommt die Frage dazu ab
    > wann du ein Leben schützen musst und ab wann man auch dem Menschen seine
    > Rechte zusichert (auch dem ungeborenen).

    Pragmatisch gesehen mache ich den Zeitpunkt der Geburt aus. Strikt gesehen beginnt für mich das Menschsein mit der Ausbildung der Persönlichkeit, dem "Ich"-Gefühl.

    > Abtreibungen in extremen Fällen, wie Vergewaltigungen und sehr jungen
    > Mädchen ist eine Sache, aber eine Abtreibung, einfach nur weil die Frau
    > meint, "ey ne ich hab kein Bock auf ein kind" ist eben genauso Mord am
    > ungeborenen Leben (das sieht eben jeder anders).

    Genauso krass wie du die Abtreibung als Mord umschreibst, könnte man den Fötus polemisch als Parasiten umschreiben. Beides nicht zielführend.

    Ich betrachte den Fötus als Teil des Körpers der Mutter. Insofern hat sie allein das Recht zu bestimmen, ob sie ihn austrägt oder nicht.

    Trotzdem: Zeige mir die werdende Mutter, die mit deiner Argumentation ein Kind abtreibt. Für die meisten Frauen ist das ein schwierige Entscheidung, die sie jahrelang verfolgt.

    > So gesehen, das Leben nach der Scharia ist genauso in Ordnung,

    Lasst uns Dieben die Hand abhacken? Schwule hinrichten? Peitschenhiebe für Leute, die Alkohol konusmieren?

    Was ist daran in Ordnung!?

    > die "pseudo" Demokratie sorgt letztlich auch nicht für bessere Zustände, das tut nur ein
    > wirtschaftlicher Erfolg des Landes und dabei spielt es keine Rolle ob eine
    > Demokratie besteht oder ob ein Diktator regiert (oder Königsfamilien oder
    > sonstwas).
    >
    > Beim Rest kann man diskutieren, aber Pauschal Demokratie als "toll"
    > hinzustellen ist ein schwerwiegender Fehler.

    In einem Punkt gebe ich dir Recht: Demokratie ist nicht per se toll. Theoretisch könnten wir auch einen Philosophenkönig oder ähnliches haben, denn das eigentlich relevante ist, inwieweit eine Gesellschaft dem Individuum Freiheiten zugesteht, anders sein zu dürfen. Was juckt es mich, wer regiert, wenn ich leben kann wie ich möchte? (Natürlich nur, solange wie ich die Freiheiten anderer selbst nicht einschränke.)

    Demokratie als Mehrheitsdiktatur, so wie Erdogan sie wohl versteht, ist genauso ungerecht wie jede andere autoritäre Diktatur.

    In einer offenen, liberalen Gesellschaft ist die Verfügungsgewalt jedweder Gesetzgebung selbst eingeschränkt, auch bei der Demokratie. Es muss einen Minderheitenschutz geben. Statt über die Leute hinwegzuregieren, sollte Konsens angestrebt werden.

  17. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: bofhl 04.06.13 - 10:23

    Wohl selbst ein AKP-Anhänger? Sonst würdest du diesen Unsinn hier nicht verbreiten!
    Es ist nämlich ein gewaltiger unterschied, ob ich hergehen und das eine sage, aber andere Dinge tue!

  18. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Strohhut 04.06.13 - 13:40

    +1 für Kikimi
    Danke für einen informativen Beitrag den ich guten Gewissen unterschreiben kann.

  19. Re: Eine kleine Übersicht über Erdogan:

    Autor: Komischer_Phreak 04.06.13 - 14:42

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Rest kann man diskutieren, aber Pauschal Demokratie als "toll"
    > hinzustellen ist ein schwerwiegender Fehler.

    Nein, das ist kein schwerwiegender Fehler sondern das einzig richtige. Aber es ist ja scheinbar in, als Teil einer Generation, die kein Blut für die Demokratie vergossen hat, ihre Legitimation nicht zu verstehen aber sie trotzdem abzlehnen. Ich erklär's Dir mal an einem Beispiel: Ich kann Angela Merkele eine blöde Kuh nennen. Ich kann auch Deutschland als Scheissstaat bezeichnen oder sagen, das es eine Schande ist, ein Deutscher zu sein. Ich muss deshalb keine Folter fürchten, keine Strafe, nix.

    Demokratie ist eine fürchterliche Regierungsform, aber die Beste, die wir kennen. Wenn Dir das nach Deinem kurzen Leben uneinsichtig ist, zeigt das nur, das es Dir an Wissen mangelt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Dataport, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11