1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuerbare Energien: Die…

Schon einmal war die Welt vom Wasserstoff begeistert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon einmal war die Welt vom Wasserstoff begeistert...

    Autor: probeo 23.07.19 - 13:29

    ...und es wurde versprochen künftig Lasten und Personen kostengünstig durch die Halbe Welt fliegen zu können - mit dem Zeppelin !

    Doch dann passierte das Unglück im Jahr 1929 mit der "Hindenburg"... danach sprach keiner mehr vom Wasserstoff...

    bis ins Jahr 1999, als Cargolift, die alte Idee wieder aufwärmte und versprach Waren günstig durch die halbe Welt zu fliegen.

    Als Studenten fragten wir uns schon damals: Hä ? Mit was wollen die Fliegen, mit Helium...viel zu teuer, außerdem diffundiert das aus der Hülle und man braucht so viel für eine Füllung...unmöglich. Mit Wasserstoff ??? geht nicht, das ist zu gefährlich. Die Cargolift Manager müssen nicht alle Tassen im Schrank haben....
    3 Jahre später war Cargolift pleite...

  2. Re: Schon einmal war die Welt vom Wasserstoff begeistert...

    Autor: VigarLunaris 26.07.19 - 18:20

    Wo ist hier ein Knopf und den Schreiberling als ***** zu Kennzeichnen? ... Also irgendwelche Luftschiffe, mit Brennstoffzellen zu vergleichen ist wie Sex mit Essen gleichzusetzen.

  3. Re: Schon einmal war die Welt vom Wasserstoff begeistert...

    Autor: Chevarez 28.09.19 - 14:21

    probeo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch dann passierte das Unglück im Jahr 1929 mit der "Hindenburg"... danach
    > sprach keiner mehr vom Wasserstoff...

    Und dank der relativen Ungefährlichkeit von Wasserstoff haben dieses Unglück zig Menschen einfach so überlebt.

    Wenn ein Flugzeug massiv bruchlandet, die Flügel und das Kerosin Feuer fängt und keiner dieses Inferno überlebt, wie schon mehrfach passiert, dann...

    Ja,dann eigentlich nichts. Flugzeuge fliegen nach wie vor mit dem sprichwörtlich brandgefährlichen Kerosin umher. Wasserstoff wäre jedenfalls weniger gefährlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel
  3. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 304€ (Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion