1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Error 0401: Golem.de-Leser machen…

Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

    Autor: autidem 03.04.16 - 20:03

    Wenn es öfter Probleme beim Faxen per VoIP gibt:
    Einfach das Fax auf 9600 bit/s konfigurieren. Bei manchen Geräten ist das die Einstellung "langsam" oder "sicher".

  2. Re: Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

    Autor: Tigtor 03.04.16 - 20:39

    autidem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es öfter Probleme beim Faxen per VoIP gibt:
    > Einfach das Fax auf 9600 bit/s konfigurieren. Bei manchen Geräten ist das
    > die Einstellung "langsam" oder "sicher".

    Sofern das möglich ist macht es diese Einstellung besser, ist aber immer noch keine Garantie dafür, dass es zuverlässig funktioniert. Bei diversen Software-Faxdiensten ist aber auch das nicht ohne tiefere Kenntnisse möglich.
    Unterm Strich bleibt es weiterhin IMHO eine Frechheit hier durch eine Zwangsumstellung eine etablierte und, entgegen der Meinung vieler Foristen, vielgenutzte Funktion in ihrer Nutzbarkeit einzuschränken.
    Immerhin kostet das Versenden eines Faxes bei vielen Verträgen immer noch Geld, da ist es ärgerlich und eigentlich auch untragbar, wenn ich wegen dieser Unzuverlässigkeit mehrfach senden muss bis das Fax auch wirklich ankommt.
    So kann man auch Einnahmen generieren...

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  3. Re: Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

    Autor: t5b6_de 03.04.16 - 20:39

    Habe auch mehrfach versucht da ein Abo zu "bestellen" jedoch imemr wieder die Fehlermeldung gehabt, dass die Gegenstelle kein Faxanschluss sei.

    Der Faxempfang und Versand hat eigentlich bisher immer funktioniert....

  4. Re: Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

    Autor: The Insaint 03.04.16 - 21:46

    Tigtor schrieb:

    > Unterm Strich bleibt es weiterhin IMHO eine Frechheit hier durch eine
    > Zwangsumstellung eine etablierte und, entgegen der Meinung vieler Foristen,
    > vielgenutzte Funktion in ihrer Nutzbarkeit einzuschränken.

    Guten Morgen!
    Wir haben 2016 und seit über 15 Jahren gibt es etwas zuverlässigeres, das nennt sich "Email".


    > Immerhin kostet das Versenden eines Faxes bei vielen Verträgen immer noch
    > Geld, da ist es ärgerlich und eigentlich auch untragbar, wenn ich wegen
    > dieser Unzuverlässigkeit mehrfach senden muss bis das Fax auch wirklich
    > ankommt.
    > So kann man auch Einnahmen generieren...

    Tja, selber schuld. Wer sinnlose Technik nutzt, der kann dafür auch zahlen ...

  5. Re: sinnlose Technik

    Autor: BilboB. 03.04.16 - 22:38

    Wir haben 2016 und seit über 15 Jahren gibt es etwas zuverlässigeres, das nennt sich "Email".

    Achja? Dann könnt man ja auch Telefon abschaffen, es gibt doch Skype & Co. ;)

    - Ein Faxgerät ist unmittelbar nach Einschalten betriebs- und sendebereit.
    - Die Sende-/Empfangsbestätigung ist anerkannt und amtlich verwertbar.
    - Ein Fax-Dokument mit Unterschrift gilt als rechtssicher.
    - Ein Fax ist absolut sicher vor Viren, es gibt weniger Spam-Probleme.
    - Ein normales Fax (vom Faxgerät) ergibt sofort eine Hardcopy.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.16 22:39 durch BilboB..

  6. Re: sinnlose Technik

    Autor: misterjack 04.04.16 - 00:53

    BilboB. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Ein Faxgerät ist unmittelbar nach Einschalten betriebs- und sendebereit.
    Heutige PCs sind in weniger als einer halben Minute ebenso betriebs- und sendebereit. Ältere brauchen eins-zwei Minute länger. Das Argument löst sich in Luft aus bei meiner Gegenfrage: wie oft muss man innerhalb kürzester Zeit ein Fax verschicken können?

    > - Die Sende-/Empfangsbestätigung ist anerkannt und amtlich verwertbar.
    Gibts bei E-Mail auch und nennt sich DSN (Delivery Status Notification).

    > - Ein Fax-Dokument mit Unterschrift gilt als rechtssicher.
    Für verquerte Politik kann E-Mail nichts.

    > - Ein Fax ist absolut sicher vor Viren, es gibt weniger Spam-Probleme.
    Als Fußgänger bin ich sicherer als mit dem Auto unterwegs...

    > - Ein normales Fax (vom Faxgerät) ergibt sofort eine Hardcopy.
    Das können nur Internetausdrucker als positives Argument sehen ;)

  7. Re: Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

    Autor: Tigtor 04.04.16 - 06:45

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    >
    > > Unterm Strich bleibt es weiterhin IMHO eine Frechheit hier durch eine
    > > Zwangsumstellung eine etablierte und, entgegen der Meinung vieler
    > Foristen,
    > > vielgenutzte Funktion in ihrer Nutzbarkeit einzuschränken.
    >
    > Guten Morgen!
    > Wir haben 2016 und seit über 15 Jahren gibt es etwas zuverlässigeres, das
    > nennt sich "Email".
    >
    > > Immerhin kostet das Versenden eines Faxes bei vielen Verträgen immer
    > noch
    > > Geld, da ist es ärgerlich und eigentlich auch untragbar, wenn ich wegen
    > > dieser Unzuverlässigkeit mehrfach senden muss bis das Fax auch wirklich
    > > ankommt.
    > > So kann man auch Einnahmen generieren...
    >
    > Tja, selber schuld. Wer sinnlose Technik nutzt, der kann dafür auch zahlen
    > ...

    Dir auch einen guten Morgen!
    Ich habe nie davon geredet, dass es keine evtl bessere Alternative gäbe, sondern davon, dass diese Technik immer noch weit verbreitet genutzt wird. Ich kenne zB auch Arztpraxen die heute noch darauf bestehen dass Unterlagen per Fax gesendet werden da sie schlicht kein E-Mail haben. Und in Zeiten in denen immer noch Leute auf " Bewerbungsunterlagen.PDF.exe" klicken bin ich erblich gesagt froh, dass die netten Damen hinterm Schalter, die auch Zugriff auf meine persönlichen Unterlagen haben, nicht auf jeden Dreck klicken können der per E-Mail ankommt.
    Ich würde das Thema eventuell auch anders sehen, wenn im voraus bekannt gegeben worden wäre, dass der Dienst eingestellt wird. Stattdessen fallen viele nach der Umstellung auf die Nase, weil der nette Callcentermitarbeiter der sich als Telekomiker ausgibt frech behauptet hat, dass sich durch die Umstellung keine Änderungen ergeben.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  8. Re: sinnlose Technik

    Autor: Tigtor 04.04.16 - 06:54

    misterjack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BilboB. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Ein Faxgerät ist unmittelbar nach Einschalten betriebs- und
    > sendebereit.
    > Heutige PCs sind in weniger als einer halben Minute ebenso betriebs- und
    > sendebereit. Ältere brauchen eins-zwei Minute länger. Das Argument löst
    > sich in Luft aus bei meiner Gegenfrage: wie oft muss man innerhalb
    > kürzester Zeit ein Fax verschicken können?
    >

    Sehe ich auch so

    > > - Die Sende-/Empfangsbestätigung ist anerkannt und amtlich verwertbar.
    > Gibts bei E-Mail auch und nennt sich DSN (Delivery Status Notification).
    >

    Womit ich aber immer noch nicht weiß ob die Mail bei der Zielperson angekommen ist oder von Spamfilter geschluckt wurde, oder irre ich mich?

    > > - Ein Fax-Dokument mit Unterschrift gilt als rechtssicher.
    > Für verquerte Politik kann E-Mail nichts.
    >

    > > - Ein Fax ist absolut sicher vor Viren, es gibt weniger Spam-Probleme.
    > Als Fußgänger bin ich sicherer als mit dem Auto unterwegs...
    >
    Richtig, und trotzdem hat dir noch keiner die Möglichkeit genommen zu Fuß irgendwo hin zu gehen wo doch Autofahren jetzt die neue und schnellere Technik ist

    > > - Ein normales Fax (vom Faxgerät) ergibt sofort eine Hardcopy.
    > Das können nur Internetausdrucker als positives Argument sehen ;)

    Da es bis heute immer noch keine verwertbaren Richtlinien gibt, wie digitale Dokumente rechtssicher archiviert werden müssen bleibt ja auch keine Alternative als entsprechende Dokumente auszudrucken.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  9. Re: sinnlose Technik

    Autor: StefanGrossmann 04.04.16 - 09:14

    Pdf1/a

  10. Re: sinnlose Technik

    Autor: S-Talker 04.04.16 - 10:28

    BilboB. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben 2016 und seit über 15 Jahren gibt es etwas zuverlässigeres, das
    > nennt sich "Email".
    >
    > Achja? Dann könnt man ja auch Telefon abschaffen, es gibt doch Skype & Co.
    > ;)
    >
    > - Ein Faxgerät ist unmittelbar nach Einschalten betriebs- und sendebereit.

    1. Dort wo es um Sekunden geht, wird man sicher kein Fax einsetzen. Das übertragen und Ausdrucken dauert viel zu lange.
    2. Das automatische Verarbeiten auf Empfängerseite ist viel schwieriger und dauert länger.
    3. Reine Faxgeräte gibt es eh kaum noch. Die Multifunktionsgeräte von heute, können statt Fax auch eine Email schicken. Der Aufwand ist der gleiche - außer, dass eine Email schneller geht. Oder hast du schon mal versucht 30 Seiten per Fax zu schicken - in Farbe?

    > - Die Sende-/Empfangsbestätigung ist anerkannt und amtlich verwertbar.

    Nein, ist sie nicht. Vor Gericht kannst du damit genauso wenig beweisen, wie mit einem Email-Ausdruck. Die meisten Gerichte akzeptieren diese Sendeberichte - für die es ja nicht mal einen Standard gibt - nicht mehr.

    > - Ein Fax-Dokument mit Unterschrift gilt als rechtssicher.

    Das sehen die Gerichte von heute aber anders. In der Praxis gibt es kaum noch einen Unterschied zwischen einem Fax und einer Email. Wer über Rechtssicherheit nachdenkt, greift besser zum Einschreiben.

    > - Ein Fax ist absolut sicher vor Viren,

    Mechanische Schreibmaschinen auch.

    > es gibt weniger Spam-Probleme.

    Falsch. Einen Email Account hat man so oder so. Damit bekommt man auch den Spam, der von Bot verschickt wird.

    > - Ein normales Fax (vom Faxgerät) ergibt sofort eine Hardcopy.

    Ich schreibe dir in 5 Minuten ein Plugin für z.B. Thunderbird, dass genau das gleiche macht. Wahrscheinlich gibt es so etwas sogar schon.

    Am besten auch gleich noch für Firefox, damit man das Internet endlich wie eine Zeitung auf Papier lesen kann.

  11. Re: Fax Einstellungen bei VoIP Problemen

    Autor: Kein Kostverächter 04.04.16 - 10:36

    Hinzukommt, dass eine gefaxter, unterschriebener Vertrag in Verbindung mit dem Sendeprotokoll rechtgültig ist. Ein gescannter Vertrag per E-Mail hat nur informativen Charakter, man muss dem Vertragspartner den unterschriebenen Vertrag noch parallel per Post zuschicken.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  12. Re: sinnlose Technik

    Autor: Bautz 04.04.16 - 11:59

    Bei uns nicht ... Faxe kommen einfach im Email-Posteingang an und werden da wie eine Email mit Anhang behandelt.

  13. Re: sinnlose Technik

    Autor: franzbauer 04.04.16 - 13:42

    Hm. Ich habe eine Kopie einer Rechnung schneller gefaxt als dass ich es vom Multifunktionsgerät an eine nicht eingespeicherte E-Mail Adresse schicke, wo es nicht einmal sicher ist, dass es überhaupt ankommt (Benutzer checkt die Mails nicht (/regelmäßig). Wichtige Dokumente gehen unter. Beim Fax im Büro neben dir hörst und siehst du sogar, wie der Ausdruck geschicht. Und 5-Seitige Dokumente sind auch sau schnell gefaxt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. CipSoft GmbH, Regensburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Land in Sicht AG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 382,69€ (Bestpreis!)
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 72,90€
  4. 97,90€ (keine Versandkosten!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de