1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Essenslieferant: Lieferando erstellt…

Beispiel: Pizzeria gegenüber

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Antischwurbler 25.02.21 - 12:50

    Echte Website: vesuvio-vilsbiburg(PUNKT)de

    Normales Profil bei Lieferando: lieferando(PUNKT)de/speisekarte/pizzeria-vesuvio-vilsbiburg

    Von Lieferando gefakte Website, inkl. Impressum: pizzeriavesuviovilsbiburg(PUNKT)de

    Das ist schon sehr perfide, wie ich finde! Sogar mit eigener Domain & im Impressum sieht's auch so aus, als wäre das die Pizzeria selber, nur ein kleines Logo weist auf Lieferando hin :/

  2. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Oktavian 25.02.21 - 12:57

    > Das ist schon sehr perfide, wie ich finde! Sogar mit eigener Domain & im
    > Impressum sieht's auch so aus, als wäre das die Pizzeria selber, nur ein
    > kleines Logo weist auf Lieferando hin :/

    Tja, und jetzt müsste man wissen, was steht im Vertrag. Aber dazu schweigen sich ja sowohl BR als auch Golem aus. Ich vermute mal, da steht sowas drin wie "Lieferando darf im Namen des Restaurants im Internet Werbung machen". Und da passt die Webseite schon gut zu, genau das ist es.

    Aber wenn man das prüfen würde, wäre es am Ende ja kein Skandal, und wer klickt dann noch so nen Artikel an.

  3. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Antischwurbler 25.02.21 - 13:01

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das ist schon sehr perfide, wie ich finde! Sogar mit eigener Domain & im
    > > Impressum sieht's auch so aus, als wäre das die Pizzeria selber, nur ein
    > > kleines Logo weist auf Lieferando hin :/
    >
    > Tja, und jetzt müsste man wissen, was steht im Vertrag. Aber dazu schweigen
    > sich ja sowohl BR als auch Golem aus. Ich vermute mal, da steht sowas drin
    > wie "Lieferando darf im Namen des Restaurants im Internet Werbung machen".
    > Und da passt die Webseite schon gut zu, genau das ist es.
    >
    > Aber wenn man das prüfen würde, wäre es am Ende ja kein Skandal, und wer
    > klickt dann noch so nen Artikel an.

    Mag alles sein, das mit dem Werbung machen und dass darunter vertraglich oder rechtlich auch eine Internetpräsenz mit eigener Domain, welche den Eindruck erweckt, von der Pizzeria selbst zu sein, fällt... aber das Impressum!? Da ist einfach nur ein Logo von Lieferando, mehr nicht.

  4. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Antischwurbler 25.02.21 - 13:04

    Übrigens ist die echte Homepage viel besser gemacht, als die "Kopie", wie ich finde... und das ist nur eine kleine Pizzeria mit wenigen Sitzplätzen in einem 12.000 Einwohner Kaff.

  5. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Oktavian 25.02.21 - 13:05

    > Mag alles sein, das mit dem Werbung machen und dass darunter vertraglich
    > oder rechtlich auch eine Internetpräsenz mit eigener Domain, welche den
    > Eindruck erweckt, von der Pizzeria selbst zu sein, fällt... aber das
    > Impressum!? Da ist einfach nur ein Logo von Lieferando, mehr nicht.

    Auch hier, es ist entscheidend, was im Vertrag steht. Aber das wissen wir nicht.

    Wenn das Restaurant beispielsweise eine Werbeagentur beauftragt, eine Webseite zu erstellen und hosten zu lassen, dann steht im Impressum auch das Restaurant. Nicht sehr viel anders ist das hier auch. Nur haben besagte Restaurants wahrscheinlich den Vertrag entweder gar nicht oder zumindest nicht vollständig gelesen, und verstanden schon mal gar nicht. Üble Voraussetzungen, wenn man ihn dann unterschreibt.

  6. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Antischwurbler 25.02.21 - 13:07

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mag alles sein, das mit dem Werbung machen und dass darunter vertraglich
    > > oder rechtlich auch eine Internetpräsenz mit eigener Domain, welche den
    > > Eindruck erweckt, von der Pizzeria selbst zu sein, fällt... aber das
    > > Impressum!? Da ist einfach nur ein Logo von Lieferando, mehr nicht.
    >
    > Auch hier, es ist entscheidend, was im Vertrag steht. Aber das wissen wir
    > nicht.
    >
    > Wenn das Restaurant beispielsweise eine Werbeagentur beauftragt, eine
    > Webseite zu erstellen und hosten zu lassen, dann steht im Impressum auch
    > das Restaurant. Nicht sehr viel anders ist das hier auch. Nur haben besagte
    > Restaurants wahrscheinlich den Vertrag entweder gar nicht oder zumindest
    > nicht vollständig gelesen, und verstanden schon mal gar nicht. Üble
    > Voraussetzungen, wenn man ihn dann unterschreibt.

    Das wäre interessant herauszufinden, ebenso wie die rechtliche Bewertung.

  7. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Prypjat 25.02.21 - 13:08

    Geh mal rüber und frage nach für uns. Bitteeeeeee!!!!!!!!

  8. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Cassiel 25.02.21 - 13:09

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geh mal rüber und frage nach für uns. Bitteeeeeee!!!!!!!!

    Würde mich auch interessieren!

  9. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Antischwurbler 25.02.21 - 13:12

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geh mal rüber und frage nach für uns. Bitteeeeeee!!!!!!!!

    Mache ich doch glatt! Spreche auch gut Italienisch. Aber ob sie mich allerdings den Vertrag einsehen lassen keine Ahnung!

  10. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Oktavian 25.02.21 - 13:15

    > Mache ich doch glatt! Spreche auch gut Italienisch. Aber ob sie mich
    > allerdings den Vertrag einsehen lassen keine Ahnung!

    Versuchs mal. Eine Kopie des Vertrags (inkl. AGB und ähnlichen) wäre hilfreich, die persönlichen Informationen kann man ja schwärzen.

  11. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Prypjat 25.02.21 - 13:16

    Da wirst Du wohl erst die Tochter Heiraten müssen, bevor Du in die Interna einen Einblick bekommst. ;)

  12. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Oktavian 25.02.21 - 13:17

    > Da wirst Du wohl erst die Tochter Heiraten müssen, bevor Du in die Interna
    > einen Einblick bekommst. ;)

    Das mit dem kleinen Finger war Japan, oder?

  13. Impressum legal?

    Autor: janoP 25.02.21 - 13:18

    Durch die Nennung im Impressum bürdet Lieferando dem Restaurant die Verantwortung für die über die Website ausgelieferten Inhalte auf. Das könnte ziemlich tricky werden, wenn jemand die wegen irgendeines Inhalts auf der Lieferando-Website verklagt, und die noch nicht mal wissen, dass es diese Website gibt.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass alleine das schon illegal ist.

  14. Re: Impressum legal?

    Autor: Oktavian 25.02.21 - 13:20

    > Ich kann mir gut vorstellen, dass alleine das schon illegal ist.

    Es kommt drauf an, was im Vertrag steht. Wenn im Vertrag das Restaurant Lieferando beauftrag, in ihrem Namen Werbung zu machen, dann wäre so eine Seite durchaus gedeckt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Grundproblem ist, dass die meisten Restaurantbetreiber die Verträge weder gelesen noch verstanden haben, und dadurch Lieferando sehr weitgehende Vollmachten gegeben haben.

  15. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Antischwurbler 25.02.21 - 13:22

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wirst Du wohl erst die Tochter Heiraten müssen, bevor Du in die Interna
    > einen Einblick bekommst. ;)

    Hehe 😁 Ich mache sie jetzt erst mal drauf aufmerksam und sehe wie sie reagieren... wenn sie recht sauer darüber sind, kann es schon sein, dass sie mir den Vertrag zeigen, wenn sie den überhaupt direkt im Restaurant aufbewahren. Möglicherweise sind andere daher schneller, als ich, ist ja ein deutschlandweiter Aufreger... aber wenn ich was habe, stelle ich es geschwärzt hier rein!

  16. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Prypjat 25.02.21 - 13:27

    War das nicht bei der Yakuza?

  17. Re: Impressum legal?

    Autor: quineloe 25.02.21 - 13:28

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Nennung im Impressum bürdet Lieferando dem Restaurant die
    > Verantwortung für die über die Website ausgelieferten Inhalte auf. Das
    > könnte ziemlich tricky werden, wenn jemand die wegen irgendeines Inhalts
    > auf der Lieferando-Website verklagt, und die noch nicht mal wissen, dass es
    > diese Website gibt.
    >
    > Ich kann mir gut vorstellen, dass alleine das schon illegal ist.

    Ich würde mal eher behaupten, dass dadurch dass Lieferando den Pasquale Petito als verantwortlich nach §TMG ins Impressum schreibt sie auf jeden Fall den Vertrag haben, der sie dazu berechtigt, wenn nicht sogar verpflichtet (wir richten Ihnen eine Webseite ein, auf der die Kunden bestellen und bezahlen können).

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das auf ganz andere Weise justiziabel ist, jemanden ins Impressum zu schreiben der gar nichts damit zu tun hat.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Prypjat 25.02.21 - 13:28

    Na wenn die so cool drauf sind, wäre das Klasse von Dir.
    Aber denke daran: Man sollte niemanden verärgern, der einem das Essen zubereitet.

  19. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: Private Paula 25.02.21 - 13:40

    Meine Pizzaria gegenueber hat vier Websites:
    - eine eigene, die der Chef selbst zusammenklickt
    - eine vom Lieferdienst; die ist als solche deutlich erkennbar, links oben ist das Logo des Lieferdienstes, und ist eine reine Bestellseite; aber es ist aus dem Impressum nicht ersichtlich, dass die Website nicht von der Pizzaria selbst betrieben wird; wenigstens steht im Impressum die richtige Telefonnummer
    - und natuerlich die Seiten bei zwei Lieferdiensten selbst

    Die eine ist von online-pizza.de die andere von pizza-taxi.de die wohl beide zusammen gehoeren.

    Wenn die nicht zufaellig zu Lieferando gehoeren, dann scheint das keine Spezialitaet von Lieferando zu sein.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.21 13:42 durch Private Paula.

  20. Re: Beispiel: Pizzeria gegenüber

    Autor: BlindSeer 25.02.21 - 14:01

    Yap, ein Finger fürs Versagen, oder Hintergehen, oder so. Müsste mal meinen Fettnäpfchenführer ausgraben (Die Act im Chrysanthemenwald XD), da war das in einem Kapitel drin. Auch, dass man die Yakuza nicht Yakuza nennen sollte. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme