Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eugene Cernan: Der letzte Mann auf…

Wozu?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu?

    Autor: demon driver 17.01.17 - 08:46

    Heute wissen wir, dass der "Fortschritt", deren Ausdruck die Raumfahrt damals war und den die Raumfahrt weiter angetrieben hat, die Verhältnisse, unter denen die Menschheit auf ihrem Heimatplaneten weiter zu existieren gewzungen ist, nicht verbessern konnte, während auch ein Exodus der Menschen weg von ihrem zunehmend ausgeplünderten, vom Kapitalverwertungszwang weiter ausgesaugten und verwüsteten Planeten immer noch genauso utopisch ist wie damals.

    Cheers,
    d. d.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.17 08:47 durch demon driver.

  2. Re: Wozu?

    Autor: Karmageddon 17.01.17 - 08:51

    Häh?

  3. Re: Wozu?

    Autor: zenker_bln 17.01.17 - 08:56

    Kapitalismus böse!
    Höhlenmenschenleben gut!

  4. Re: Wozu?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.17 - 08:57

    Alter Verwalter. Das mit dem verständlich kommunizieren üben wir aber nochmal, wa?!

    BTW wie wurde im Film Apollo 13 so schön gesagt: "Was wäre passiert, wenn Christopher Columbus aus der neuen Welt zurückgekommen wäre und niemand wäre danach wieder hingefahren?"

  5. Re: Wozu?

    Autor: michael_ 17.01.17 - 09:09

    Dann wäre die Welt vielleicht jetzt besser dran

  6. Re: Wozu?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.17 - 09:11

    und ciao!

  7. Re: Wozu?

    Autor: Palerider 17.01.17 - 09:31

    So ist Duke Nukems dicker Bruder wenigstens nicht hier Präsident geworden...

  8. Re: Wozu?

    Autor: Kakiss 17.01.17 - 09:36

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute wissen wir, dass der "Fortschritt", deren Ausdruck die Raumfahrt
    > damals war und den die Raumfahrt weiter angetrieben hat, die Verhältnisse,
    > unter denen die Menschheit auf ihrem Heimatplaneten weiter zu existieren
    > gewzungen ist, nicht verbessern konnte, während auch ein Exodus der
    > Menschen weg von ihrem zunehmend ausgeplünderten, vom
    > Kapitalverwertungszwang weiter ausgesaugten und verwüsteten Planeten immer
    > noch genauso utopisch ist wie damals.
    >
    > Cheers,
    > d. d.

    Das stimmt doch von vorne bis hinten nicht.

  9. Re: Wozu?

    Autor: Arestris 17.01.17 - 09:41

    Damit es nicht dauerhaft "Utopie" bleibt.
    Man lernt schwimmen letztlich nun einmal nur, wenn man ins Wasser steigt.
    Mond, Mars, unser eigenes System ist diesbezüglich quasi unser Lernbecken, mit flachem Wasser, wo wir uns auf größeres vorbereiten können und müssen. :)

    Edit: Im Weiteren kann ich übrigens absolut nicht zustimmen, wir würden keinerlei Fortschritte machen. Unser Wissen mehrt sich ständig, wir werden relativ sicher noch in diesem Jahrhundert bemannt auf dem Mars landen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.17 09:53 durch Arestris.

  10. Re: Wozu?

    Autor: Stereo 17.01.17 - 09:44

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute wissen wir, dass der "Fortschritt", deren Ausdruck die Raumfahrt
    > damals war und den die Raumfahrt weiter angetrieben hat, die Verhältnisse,
    > unter denen die Menschheit auf ihrem Heimatplaneten weiter zu existieren
    > gewzungen ist, nicht verbessern konnte, während auch ein Exodus der
    > Menschen weg von ihrem zunehmend ausgeplünderten, vom
    > Kapitalverwertungszwang weiter ausgesaugten und verwüsteten Planeten immer
    > noch genauso utopisch ist wie damals.
    >
    > Cheers,
    > d. d.

    Dein Beitrag ist ein gutes Beispiel für die zunehmende "Verdummung" durch das Internet, der Verbreitung von skurrilen Ideologien und der Simplifizierung von komplexen Sachverhalten.

  11. Re: Wozu?

    Autor: Bujin 17.01.17 - 09:47

    Also die Raumfahrt verbessert das Dasein auf der Erde nicht? Was ist denn mit den tausenden Satelliten die unser Wetter überwachen oder Telefon, Internet und TV in die abgelegensten Winkel bringen um zB. Notrufe abzusetzen? Was auch wichtig ist ist das Inspirationspotenzial der Raumfahrt. Kinder und Erwachsene finden es super cool und entscheiden sich deshalb für eine Karriere in der Wissenschaft.

  12. Re: Wozu?

    Autor: thinksimple 17.01.17 - 10:30

    Früher im Mittelalter war alles besser. 🤓

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  13. Re: Wozu?

    Autor: slead 17.01.17 - 10:43

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kapitalismus böse!
    > Höhlenmenschenleben gut!


    Dazu fällt mir ein: alle sollen zu Hölle fahren bis auf Höhle 76

  14. Re: Wozu?

    Autor: countzero 17.01.17 - 10:57

    Wenn man bedenkt, dass es zu der Zeit, in der das Apollo-Programm gestartet wurde, nicht selbstverständlich war, dass jedes Haus in Deutschland (!) an Strom und Kanalisation angeschlossen war und das 1990 in den neuen Bundesländern nur jeder dritte Haushalt einen Telefonanschluss hatte, ist die Aussage, der Fortschritt habe nichts verbessert, doch sehr gewagt.

  15. Re: Wozu?

    Autor: Trollversteher 17.01.17 - 11:02

    Wie kannst Du so etwas behaupten? Der menschengemachte Teil des Klimawandels wäre sicher nicht ohne Satellitentechnik festgestellt worden. Ebenso können die Daten und Erfahrungen aus der Raumfahrt in vielerlei Hinsicht dazu verwendet werden, um die Zustände auf der Erde für alle erträglicher zu machen, Wüsten wieder fruchtbar zu machen usw. Dass dies nicht in größerem Umfang getan wird, liegt nicht an der Raumfahrt, sondern am mangelnden politischen Willen.

  16. Re: Wozu?

    Autor: Trollversteher 17.01.17 - 11:03

    >Dann wäre die Welt vielleicht jetzt besser dran

    Meinst Du das im Ernst?

  17. Re: Wozu?

    Autor: S-Talker 17.01.17 - 11:08

    CodySmalls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BTW wie wurde im Film Apollo 13 so schön gesagt: "Was wäre passiert, wenn
    > Christopher Columbus aus der neuen Welt zurückgekommen wäre und niemand
    > wäre danach wieder hingefahren?"

    Ein paar Genozide weniger.

  18. Re: Wozu?

    Autor: demon driver 17.01.17 - 12:20

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kannst Du so etwas behaupten? Der menschengemachte Teil des
    > Klimawandels wäre sicher nicht ohne Satellitentechnik festgestellt worden.

    Ein Teil des "Fortschritts" hilft also immerhin dabei, die Katastrophen, die sein Rest anrichtet, "festzustellen" – Juhu!

    > Ebenso können die Daten und Erfahrungen aus der Raumfahrt in vielerlei
    > Hinsicht dazu verwendet werden, um [lauter tolle Sachen]. Dass dies
    > nicht in größerem Umfang getan wird, liegt nicht an der Raumfahrt, sondern
    > am mangelnden politischen Willen.

    Aha. Die Erkenntnis geht immerhin schon mal weit über die "Geistesblitze" hinaus, die dieser Thread bisher zutage gefördert hat (das ist ja gerade noch schlimmer als bei Heise, hier).

    Aber wo hab ich gesagt, dass es "an der Raumfahrt" liegt?

    Abgesehen davon, dass der "politische Wille" den Zwängen des Wirtschaftssystems unterworfen ist, von dem er finanziert wird, ist ja genau das das Problem: der "politische Wille" will zwar Raumfahrt, will aber nicht, dass alle Menschen satt zu essen und ein Dach über dem Kopf haben, obwohl es "nur" an einer nicht am Menschen, sondern aufgrund der herrschenden ökonomischen Rahmenbedingungen zwangsweise am Profit ausgerichteten Ressourcenverteilung liegt, dass das nicht klappt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.17 12:24 durch demon driver.

  19. Re: Wozu?

    Autor: Destroyer2442 17.01.17 - 13:24

    Chill mal, ersteres hast du nur in deiner Glaskugel gelesen und letzteres ist noch nicht so schlimm wie du es darstellst, die Zeit muss zeigen ob die Menschheit sich beweisen kann, aber ich denke dass wir das nicht mehr erleben werden, den Teufel an die Wand zu malen und den schwarzen Peter rumzuschieben hilft da auch nicht.

  20. Re: Wozu?

    Autor: Kakiss 17.01.17 - 13:49

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CodySmalls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BTW wie wurde im Film Apollo 13 so schön gesagt: "Was wäre passiert,
    > wenn
    > > Christopher Columbus aus der neuen Welt zurückgekommen wäre und niemand
    > > wäre danach wieder hingefahren?"
    >
    > Ein paar Genozide weniger.

    Naja, die haben sich auch ohne Europäer gegenseitig bekriegt und unterworfen.
    Wir waren fortgeschrittener in Taktik und Technologie.

    Damit will ich keine Greuel kleinreden, nur dass es historisch gesehen wohl so oder so immer einen Grund geben würde, dass Menschen sich bekriegen.

    Das ganze ist aber wohl der notwendige tragische Weg, um zu lernen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 7,48€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36