Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EuGH-Gutachten: Facebook drohen…

So eine verfi*** Schei***

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So eine verfi*** Schei***

    Autor: user0345 05.06.19 - 07:30

    Kommt die Ehra der Sternchen und Umschreibungen wieder?
    Seit es das Internet gibt gab es schon immer Strenge Foren in denen Schimpfwörter verboten waren und ein starkes Regim der erzwungen Nettigkeit herste.
    Am Ende führt das meist nur dazu das die Leute nur noch durch die Blume reden und es zu Sticheleien und Mobbing kommt.

    Ich hab lange genug auf den Bau und in anderen Unternehmen gearbeitet bei denen Klartext geredet werden kann und muss sagen das diese Art der Kommunikation von außen hart aussieht aber im Grunde besser funktioniert und soziale Spannungen weniger fördert.

    https://media.makeameme.org/created/oh-so-someones.jpg

  2. Re: So eine verfi*** Schei***

    Autor: AllDayPiano 05.06.19 - 08:40

    Deine Rechtschreibung ist so dermaßen beschissen, dass ich davon Augenkrebs bekomme. Wie kann man "Ehra" nur so schreiben? Boa kotzt mich sowas an! Und auf "den Bau" arbeitet man auch nicht, es heißt "dem Bau" oder "auf Baustellen". Boa könnte ich immer kotzen, wenn ich so eine miese Rechtschreibung sehe! Das ist Grammatozid!

    ...

    Merkst Du was? Mein Kommentar in freundlich hätte eine ganz andere Wirkung gehabt. Jetzt kommt garantiert noch jemand hinterher, der reflexartig einen Hate-Kommentar ablässt, weil er diese letzten drei Zeilen noch gar nicht gelesen hat. Und zack landet der Thread auf dem Bolzplatz.

  3. Re: So eine verfi*** Schei***

    Autor: divStar 05.06.19 - 10:13

    @AllDayPiano ich weiß es ist schwer zu glauben, aber Menschen können denken. Seine Grammatik hat mich darüber hinaus auch leicht geärgert.

    Wäre es aber ein Algorithmus, wärst du wegen 60+% deines Beitrags auf dem Bolzplatz gelandet. Das System wäre mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht in der Lage zu verstehen, dass du ein Beispiel anbringt.

    Ich wünschte man könnte die Demokratiefeinde aus den etablierten Parteien weglöschen oder -zensieren. Diese Spatzenhirne gehen mir auf den Geist... kaum zu glauben, dass ich das mit meinen Steuern auch noch bezahle...

  4. Re: So eine verfi*** Schei***

    Autor: AllDayPiano 05.06.19 - 10:57

    Ja. Als Mensch kannst Du denken.

    Ein Filter kann das nicht. Das ist der Punkt. Mein Beitrag ist Satire. Den TO könnte man gerade noch knapp als solches akzeptieren.

    Für einen Algorithmus wäre es allerdings schlichtweg eine Beleidigung, die gelöscht werden muss.

    Dass die Mods das hier bisher haben stehen lassen, spricht dafür, dass die Worte weniger gewichten, als der Inhalt.

    Und damit sind wir abermals beim Kernproblem von Upload- und Contentfiltern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STILL GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. US-Justizministerium: Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen
    US-Justizministerium
    Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen

    Bei der Telekom steht ein Treffen des Spitzenmanagements an. Es geht um die Genehmigung der Übernahme von Sprint durch das US-Justizministerium. Doch es gibt ein weiteres Problem.

  2. Upbus: Ein E-Bus, der fährt und schwebt
    Upbus
    Ein E-Bus, der fährt und schwebt

    Neue Lösung für den städtischen Verkehr: Ein autonomer Bus rollt abwechselnd über die Straße oder ist als Seilbahn unterwegs. Eine Kupplung, entwickelt für Satelliten, macht den schnellen Wechsel möglich.

  3. Pick-up: Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug
    Pick-up
    Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug

    Ford hat in einer eindrucksvollen Demonstration gezeigt, wie stark der elektrische Pick-up F150 wird. Das Fahrzeug zog zehn Eisenbahn-Doppelstockwagen mit 42 benzingetriebenen F-150 an Bord.


  1. 10:01

  2. 09:59

  3. 08:44

  4. 08:22

  5. 07:30

  6. 07:18

  7. 19:25

  8. 17:38