Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EuGH-Urteil: IT-Wirtschaft kritisiert…
  6. Thema

Flexibilitaet wird doch nicht eingeschraenkt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Flexibilitaet wird doch nicht eingeschraenkt!

    Autor: theonlyone 15.05.19 - 09:56

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pseunodym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiterhin kann man flexibel arbeiten - es muss nur erfasst werden.
    > >
    >
    > Klar. Am besten durch Screenshots alle paar Sekunden. Dann weiß man immer,
    > wann die/der AN eine Banküberweisung durchgeführt und somit ein wenig
    > Freizeit eingeschoben hat.
    >
    > Toilettengänge sind ja nach Urteil auch keine Arbeitszeit, demnach müssen
    > dort Stechuhren aufgestellt werden damit man aus- und wieder einchecken
    > kann.

    Für Toilette usw. wird ja gern eine "pauschale" veranschlagt.

    Wer übermäßig viel öfter auf Toilette geht macht sich im Zweifel eben verdächtig (wenn es Extreme Ausmaße annimmt).

    Raucher Pausen sind schon etwas fragwürdiger, wenn dort über die Arbeit gesprochen wird ist das nicht unbedingt das gleiche.

    Stechuhren machen eben einfach keinen Sinn bei Arbeiten die nicht am Fließband Produkte fertigen. Nur weil man sich vermeintlich ausgechecked hat hört man nicht zwangsläufig auf zu arbeiten, der Übergang ist leicht fließend.

    Wenn man anfängt absolut alles so zu dokumentieren wie es ist, hat man eben einen entsprechenden Aufwand und muss im Zweifel eben definieren was jetzt wirklich und absolut als Arbeitszeit gilt und was nicht, was der eigentlichen Arbeit aber im Wege steht.

    Wer in mehreren Projekten gleichzeitig arbeitet kennt das eventuell ja bereits wenn geklärt werden muss worauf Zeiten gebucht werden, aka Kostenträger , wird man da während dem Arbeiten vom anderen Projekt angerufen, müsste man Zeiten auf beide Projekte buchen, realistisch macht man das aber nicht.

  2. Re: Flexibilitaet wird doch nicht eingeschraenkt!

    Autor: Avarion 17.05.19 - 16:52

    Sorry, war ein paar Tage off. Ich halte es immer nur stichprobenartig nach. Soweit ich das sehen kann komme ich gut dabei weg.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 8,99€
  3. 4,60€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

  1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
    Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
    Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

    Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

  2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
    AVG
    Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

    Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

  3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
    Gamestop
    Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

    Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


  1. 14:32

  2. 12:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:20

  6. 18:21

  7. 16:20

  8. 15:50