Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europa fliegt zum Mars: Exomars will…

Die "Bruchlandung" von Philae war ein Missgeschick?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die "Bruchlandung" von Philae war ein Missgeschick?

    Autor: AlexanderSchäfer 20.12.15 - 00:17

    So würde ich jetzt vielleicht den einen oder anderen Artikel hier auf Golem bezeichnen, aber doch nicht die Landung von Philae. Es wurden zwar nicht alle Missionsziele zu 100% erfüllt, aber diese Leistung als Missgeschick zu bezeichnen, ist doch schon sehr anmaßend. Was gelingt denn in der Raumfahrt sonst schon alles zu 100% beim ersten Versuch? Man muss sich doch nur mal anschauen, wie viele Testflüge der Mondlandung vorausgegangen sind.

  2. Re: Die "Bruchlandung" von Philae war ein Missgeschick?

    Autor: Tka 20.12.15 - 10:13

    Philae ist 10 Jahre lang auf Reise (also mit Technik aus dem Jahr 2000) und landet über 500 Millionen Kilometer entfernt auf einem Komet dessen Größe und Gewicht (also auch seine Anziehungskraft) man nur grob schätzen kann. Über die Form und Oberflächenbeschaffenheit weiß man nichts.
    Alleine schon den Kometen auf diese Entfernung im All zu treffen und die Geschwindigkeit perfekt angepasst zu haben usw...
    Finde mal jemanden der dir eine teure Mission finanziert die jetzt los fliegt und mit viel Glück in 10 Jahren ohne Rückmeldung Ergebnisse liefert die möglicherweise wichtig sind, aber nur wenn auch wirklich nichts schief oder kaputt geht.

    Dagegen kommt man in 1-2 Jahren auf dem 50 Millionen Kilometer entferntem Mars an. Position, Oberfläche, Atmosphäre und Anziehungskraft sind bekannt. Ergebnisse liegen schnell vor. Bauteile für 2 Jahre Haltbarkeit auslegen und testen ist kein Problem. Wenn was schief geht schickt man halt noch einen. Hat man 2 Jahre verloren (mal etwas überzogen ausgedrückt).

    Ziemlich vermessen das zu vergleichen...
    Bei einem 10 jährigen Flug hätte angesichts der Risiken kaum jemand überhaupt über eine Mission nachgedacht.
    Eine absolute meisterleistung. Verglichen mit einer nahezu Standardmission die die NASA schon mehrfach erfolgreich durchgeführt hat.

    Mag sein dass sie Mission für die esa wichtig ist. Aber der Vergleich zu philae kann eigentlich nur von Ignoranz gegenüber den technischen Problemen solcher Missionen zeugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.15 10:18 durch Tka.

  3. Re: Die "Bruchlandung" von Philae war ein Missgeschick?

    Autor: n0x30n 21.12.15 - 14:13

    Das Einzige, was bei der Landung abgebrochen ist, waren die Wiederhaken, die den Lander am Boden verankern sollten.
    Die Landung ist super verlaufen, doch der Boden war deutlich härter als erwartet, weswegen er sich nicht korrekt verankern konnte. Das ist von einer Bruchlandung weit weit entfernt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NC & S Systems GmbH, Bovenden
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. BWI GmbH, München
  4. Dederichs GmbH, Euskirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 5,99€
  3. 32,99€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45