Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europa: Telekom stellt pro Woche 100…

Irrglaube

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irrglaube

    Autor: johnmcwho 02.03.15 - 19:53

    Wenn ich auch hier wieder die relativ dummen Kommentare ala Stromausfall usw. lese wird mir nur immer bewusst wie daneben diese Leute liegen. Denn wenn der Strom ausfällt laufen die meisten modernen Telefone nicht, gerade die ohne Strippe!
    Aber was ein Argument gegen die Umstellung ist, gerade hier im Süddeutschen, wenn die Kapazität der Leitung nicht ausreicht, dann bringt auch All IP nichts da die Sprache + Daten nicht ausreicht.
    Daher liebe Telekom ich empfehle keinem mit ein <=6000er Leitung umzusteigen. Nur leider hat man nicht viel Alternativen, Vodafone/Kabel und die anderen halten nichts von Netzdeckung und versorgen nun mal lieber die billigen Großstädte.

  2. Re: Irrglaube

    Autor: gdh 02.03.15 - 20:26

    immer wenn ich hier wieder absolutistisch kluge kommentare a la "ich empfehle 6000er leitung" lese, wird mir bewusst, wie goldrichtig diese leute liegen.
    Denn wenn der strom ausfällt laufen die meisten telefone, die noch ein kabel haben!
    Grade hier oben im norddeutschen, ist man sich der sache, dass modulirte signale durchaus wunderbar neben daten passen, mehr als bewusst.

    Es ist daher sehr verwunderlich, dass professionelle agrar spezialisten vermehrt um einen netzausbau buhlen


    danke für ihre 20 sekunden :)

  3. Re: Irrglaube

    Autor: johnmcwho 03.03.15 - 00:29

    Bestes Beispiel hatte eine ältere Dame die belatschert wurde auf 1und1 umzusteigen. Die Leitung bis zu ihr ist max auf 3000 ausgelegt und 1und1 wollten 6000 drauf schalten lassen. Nach 3 Wochen laufenden Problemen hab ich den Technikern gesagt dreht es auf 3000 runter dann gibt es auch keine Unterbrechungen und schon konnte sie normal telefonieren und ihre 2-3 Std. Seiten ansurfen. Aber sobald Last auf der Leitung war ging es wieder in die Knie zum Glück nicht für vor dem Techniker anschi.. und der Drohung zu kündigen wg. vertrags nicht Erfüllung.
    Interessanter weise war hier der beste Helfer ein bekannter Telekom Techniker.

  4. Re: Irrglaube

    Autor: bofhl 03.03.15 - 10:37

    gdh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > immer wenn ich hier wieder absolutistisch kluge kommentare a la "ich
    > empfehle 6000er leitung" lese, wird mir bewusst, wie goldrichtig diese
    > leute liegen.
    > Denn wenn der strom ausfällt laufen die meisten telefone, die noch ein
    > kabel haben!

    Das kommt ganz darauf an wo der Strom ausfällt! Fällt er in einem größeren Bereich oder einem ganzen Stadtteil aus, fällt auch die "fixe" Telefonleitung aus! Es ist ein absoluter Irrglaube, diese Leitungen wären 100% fremd-versorgt! Sind sie nicht, bzw. sehr sehr kurzzeitig - wenn überhaupt. Die meisten Verteiler-Anlagen verfügen nur mehr über Kurzzeit-Puffer, die auch nur den Zweck haben wie bei Serveranlagen die Systeme kontrolliert herunter zu fahren! Die Kundenverbindung wird meist augenblicklich abgeschaltet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59