1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europol: 4.500 Webseiten mit…

Gut so!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so!

    Autor: AllDayPiano 29.11.16 - 15:01

    Ich finde, es gibt einen Unterschied, ob jemand Pullis von "Amrani" oder "Bugo Hoss" verkauft, oder gefälschte Bremsscheiben von Bilstein oder ob im Medikament, dass lungenkranken Patienten statt Cortison nur Magermilchpulver eingibt.

    Gegen derartige Fälschungen muss mit aller Härte vorgegangen werden. Gerade bei Medikamenten müsste der Arm des Gesetzes derart hart und drakonisch zuschlagen, dass sich keiner mehr an die Piraterie von derartigem herantraut.

    Und: Es müsste genauso geahndet werden, wenn Produkte gekauft werden, die aufgrund vom Preis und der Beschaffenheit eindeutig als Fälschung erkennbar sind. So wie der Zoll offensichtlich gefälschte Ware beschlagnahmt müssten auch Kunden zur Verantwortung gezogen werden, soweit es offensichtlich ist, sodass diese eine Fälschung annehmen müssen.

    Und da meine ich nicht den armen Jussuf oder Karl, der halt für sein Auto Bremssattel kauft, und auf eine 1-Euro-Auktion bietet, sondern jemand, der einen "Original BMW Bremssattel" für 199 Euro Sofortkauf kauft, statt der normalen 600-700 Euro für Originalteile.

    Und es muss auch klar sein, dass Apotheken nur bei Großhändlern kaufen dürfen, die die Herkunft belegen können. Ich habe es in letzter Zeit - z.B. bei "Pulmicort" gesehen, dass dort direkt "Reimporte" verkauft werden, bei denen man nur hoffen kann, dass der Import aus der gleichen Quelle des Exports stammt.

  2. Re: Gut so!

    Autor: Mopsmelder500 29.11.16 - 15:24

    Bist du Apotheker der Angst vor den Onlinehändler hat ? Oder was soll die Verbeitung von Angst vor Fälschungen. Über Chargennummer kann man Problemlos die Herkunft prüfen. Und ein Reimport ist keine Fälschung.
    Das selbe gilt für den BMW Bremssattel, denn wenn man bei BMW liefert der natürlich BMW. Ein Hinterhofschrauber....kauft bei Ebay.

    Natürlich gibts schware Schaafe

  3. Re: Gut so!

    Autor: dasnord 29.11.16 - 15:33

    Wäre auch eine Sauerei, würden die auchnoch Zahlen draufschreiben, wie sie wollen.

  4. Re: Gut so!

    Autor: Seismoid 29.11.16 - 15:57

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen derartige Fälschungen muss mit aller Härte vorgegangen werden. Gerade
    > bei Medikamenten müsste der Arm des Gesetzes derart hart und drakonisch
    > zuschlagen, dass sich keiner mehr an die Piraterie von derartigem
    > herantraut.
    die bosse der fälscher sitzen meist in "sicheren" herkunftsländern, und haben dort nicht selten kontakte zu kreisen, die weiter oben in der politischen nahrungskette stehen. die polizei schnappt vielleicht drei handlanger.

    > Und: Es müsste genauso geahndet werden, wenn Produkte gekauft werden, die
    > aufgrund vom Preis und der Beschaffenheit eindeutig als Fälschung erkennbar
    > sind. So wie der Zoll offensichtlich gefälschte Ware beschlagnahmt müssten
    > auch Kunden zur Verantwortung gezogen werden, soweit es offensichtlich ist,
    > sodass diese eine Fälschung annehmen müssen.
    das ist wieder niedlich: der hartz4er soll für ausbeuterbetriebe bei 1 euro/stunde anständige arbeit abliefern, aber wenn man als kunde "zu billig" kauft heißt es man wäre selbst schuld wenn was nicht stimmt. dabei ist doch freie preisgestaltung ein grundpfeiler des unternehmertums in der marktwirtschaft! oder soll man ab jetzt mindestpreise für produkte festsetzen, die man nicht unterschreiten darf, weil man sonst als fälscher gilt? es ist doch nicht der preis, sondern der "vertriebsweg", der die fälscer entlarvt ("bitte nicht per amazon kaufen sondern vorher kontakt per email an xxx danke" ...)

  5. Re: Gut so!

    Autor: AllDayPiano 29.11.16 - 16:14

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du Apotheker der Angst vor den Onlinehändler hat ? Oder was soll die
    > Verbeitung von Angst vor Fälschungen.

    Wieso Apotheker? Und wieso sollte ich Angst vor Onlinehändlern haben?

    Aber ja, für Online-Apotheken ist es noch viel einfacher, gefälsche Produkte in Umlauf zu bringen, weil diese oft im Ausland sitzen, Exportware verkaufen, und der Kunde dann schonmal eine Packung bekommt, die nicht wie die Deutsche aussieht.

    Über die Gefahr und die Verbreitungswege kannst Du dich gerne autodidaktisch weiterbilden. Im Netz steht mehr, als man darüber wissen möchte. Empfehlenswert ist hier auch das Programm der ÖR.

    > Über Chargennummer kann man
    > Problemlos die Herkunft prüfen.

    Ach ja? Du meinst genauso, wie Microsoft seit Jahren mit Produktaktivierungen die Verbreitung illegaler Kopien zu verhindern?

    > Und ein Reimport ist keine Fälschung.

    Ich habe das genau wo behauptet?

    > Das selbe gilt für den BMW Bremssattel, denn wenn man bei BMW liefert der
    > natürlich BMW. Ein Hinterhofschrauber....kauft bei Ebay.
    >
    > Natürlich gibts schware Schaafe

    ???

  6. Re: Gut so!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.16 - 17:41

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da meine ich nicht den armen Jussuf oder Karl, der halt für sein Auto
    > Bremssattel kauft, und auf eine 1-Euro-Auktion bietet, sondern jemand, der
    > einen "Original BMW Bremssattel" für 199 Euro Sofortkauf kauft, statt der
    > normalen 600-700 Euro für Originalteile.

    Ein besseres Beispiel ist dir nicht eingefallen, oder?
    Ein Original Bremssattel kostet je Model nur 120 - 200¤, vom Dritthersteller wie ATE gibt´s die für 60 - 140¤.

  7. Re: Gut so!

    Autor: crazypsycho 29.11.16 - 18:33

    > Gegen derartige Fälschungen muss mit aller Härte vorgegangen werden.

    Das stimmt, aber sinnloser Weise werden die Fälschungen gerne vernichtet. Dabei könnte man diese Bedürftigen spenden, gerade wenn es sich um Kleidung handelt.

  8. Ab wann gibt es wieder massenexecutionen???

    Autor: User_x 29.11.16 - 21:47

    aller härte hier, aller härte dort... ihr spinnt ja! wieso nicht gleich tot duch erhängen für 3-jährige, damit die massen es auch tunlichst abschreckt?

    Ich bitte zu beachten, dass die "illegale" ware - meist - vom gleichen band rollt, nachdem die tagesstückzahl des "originals" erreicht wurde. eu-reimporte sind die gleiche ware, nur dass der deutsche händler nicht 75% gewinn an einem kunden hat (z.b. gibts skodas für 8.500,- die vom deutschen händler dann 14.000 kosten, aber vom gleichen band laufen). und bei tabletten sind es gleiche wirkstoffe, nur dass einer halt ein patent darauf hat, wie er es vermischen darf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.16 21:48 durch User_x.

  9. Re: Ab wann gibt es wieder massenexecutionen???

    Autor: John2k 30.11.16 - 07:56

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bitte zu beachten, dass die "illegale" ware - meist - vom gleichen band
    > rollt, nachdem die tagesstückzahl des "originals" erreicht wurde.


    Nein das kann nicht sein. Wenn du sowas erzählst bricht die Welt des Openers zusammen. Die Chinesen treffen sich nach Feierabend und bauen in Handarbeit eine private Fabrik auf, in der sie dann natürlich gefälschte Waren herstellen und solange die Fabrik noch nicht steht, nähen sie vor der Fertigstellung der Fabrik noch bis Mitternacht zu Hause die Klamotten.

  10. Re: Ab wann gibt es wieder massenexecutionen???

    Autor: AllDayPiano 30.11.16 - 08:30

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aller härte hier, aller härte dort... ihr spinnt ja! wieso nicht gleich tot
    > duch erhängen für 3-jährige, damit die massen es auch tunlichst
    > abschreckt?

    Darum geht es doch gar nicht.

    Die aktuelle Gesetzeslage jedoch lässt Fälscher ÜBERHAUPT NICHTS befürchten. Da kommt der Chinese, exportiert gefälsche Osram, da kommt ein kleiner Mann, der macht hier einen Store auf, holt aus dem Schiffscontainer 3 Kisten und wenn der Zoll einläuft, ist der Laden halt zu und die 3 Kisten beschlagnahmt. Dann geht der kleine Mann halt eben hin, sagt "scheiße gelaufen... beim nächsten Mal dann" und macht einen neuen Store auf und holt aus dem Schiffscontainer die nächsten 3 Kisten.

    So läuft das Katz- und Mausspiel seit Jahren. Ein enorm lukratives Geschäft. Und die Strafen können nicht sonderlich schmerzvoll sein...

    Das hat ÜBERHAUPT NICHTS mit Todesstrafe zu tun!

    > Ich bitte zu beachten, dass die "illegale" ware - meist - vom gleichen band
    > rollt,

    Es tut mir leid das so direkt zu sagen, aber: Selten so einen Schwachsinn gelesen!

    > nachdem die tagesstückzahl des "originals" erreicht wurde.
    > eu-reimporte sind die gleiche ware, nur dass der deutsche händler nicht 75%
    > gewinn an einem kunden hat (z.b. gibts skodas für 8.500,- die vom deutschen
    > händler dann 14.000 kosten, aber vom gleichen band laufen). und bei
    > tabletten sind es gleiche wirkstoffe, nur dass einer halt ein patent darauf
    > hat, wie er es vermischen darf.

    Was haben Reimporte und Generika mit Fälschungen zu tun? Richtig! REIN GAR NICHTS!

  11. Re: Ab wann gibt es wieder massenexecutionen???

    Autor: John2k 30.11.16 - 09:34

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich bitte zu beachten, dass die "illegale" ware - meist - vom gleichen
    > band
    > > rollt,
    >
    > Es tut mir leid das so direkt zu sagen, aber: Selten so einen Schwachsinn
    > gelesen!

    Von welchem Band soll es denn sonst laufen? Baut sich der Chinese ne eigene Fertigungstrasse in den Keller?

  12. Re: Ab wann gibt es wieder massenexecutionen???

    Autor: AllDayPiano 30.11.16 - 09:52

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich bitte zu beachten, dass die "illegale" ware - meist - vom gleichen
    > > band
    > > > rollt,
    > >
    > > Es tut mir leid das so direkt zu sagen, aber: Selten so einen
    > Schwachsinn
    > > gelesen!
    >
    > Von welchem Band soll es denn sonst laufen? Baut sich der Chinese ne eigene
    > Fertigungstrasse in den Keller?

    Ob es "der Chinese" ist würde ich nicht sagen, aber kurzum: Ja, genau so.

  13. Re: Ab wann gibt es wieder massenexecutionen???

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.16 - 23:51

    Der Staat samt Polizei und Zoll nicht gegen Händler, welche ihre gefälschten Waren auf Flohmärkten verkaufen und dazu gehört nicht nur Mode, Schmuck, Elektronik & Werkzeug, sondern auch illegal und verdammt identisch gepresste Musik CD´s samt Film DVD´s/Bluray´s, welche mit Absicht nicht versiegelt werden, damit man Sie als Gebrauchtware verkaufen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. HERMA GmbH, Filderstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 27,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de