1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eve Offline statt Eve Online dank…

Kein Wunder

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder

    Autor: EX-KDG-Kunde 01.08.09 - 13:48

    Kabel Deutschland ist ein reiner Saftladen. Wenn ich mir überlege was sich der Verein so alles leistet sollte man sich eher fragen ob man die nicht wegen bandenmäßigem Betrug und wegen Nötigung etc anzeigt.

    Ich habe letztes Jahr meinen Vertrag fristgerecht! gekündigt weil die nicht dazu in der Lage waren nen zuverlässigen Anschluß zur Verfügung zu stellen. Seitdem habe ich mit dem Verein nur noch Ärger. Erst Inkasso, dann Anwalt. Aus diversen Foren weis ich mittlerweile daß das das Standardvorgehen von KDG ist :(. Zuletzt haben Sie angedroht daß sie nen gerichtlichen Mahnbescheid gegen mich erwirken wollen. Allerdings habe ich seitdem seit über drei Monaten nichts mehr gehört. Nach diversen Foreneinträgen schein das wohl die Masche von Kabel Deutschland zu sein. Ich hab mir schon überlegt ob ich die Firma nicht anzeige weil sie z.B. einfach eine Vertragsstrafe von meinem Konto abgebucht haben und ich bis heute keinerlei Rechnung noch Mitteilung oder ähnliches bekommen habe. Nach 5-maliger!!! Aufforderung.

    Der Anschluß hat monatelang nur sehr unzuverlässig funktioniert. Die Hotline ist total inkompetent und zudem weis die eine Hand nicht was die andere tut. Ständig hab ich mich beschwert und meistens mindestens über ne Woche auf ne Antwort gewartet. Zudem ist die Technik ein reiner graus. Wenn man im Haus einige Verteiler für das Fernsehen hat funktionierrt das ganze schon nicht mehr.

    Ich kann von Kabel Deutschland nur abraten! Aus meiner Sicht ist das ein Verein von reinen Geschäftemachern und man könnte schon fast sagen Betrügern.

    Jeder der mit denen keine Probleme hat kann eigentlich nur froh sein.

  2. Leider die Wahrheit.

    Autor: Loky 01.08.09 - 15:18

    Das kann ich so, leider, nur unterschreiben!

    /signed

  3. Re: Kein Wunder

    Autor: Herr Je 01.08.09 - 15:43

    klingt nen bischen nach alice... hrhr

  4. Tja,

    Autor: Loky 01.08.09 - 15:50

    das ist wohl der Preis, den jedes Unternehmen in diesen Zeiten zahlt, welches sich nicht mehr auf sein Kerngeschäft konzentriert und seinen Managern nur noch die "Bonidoktrin" als heiliges, goldenes Kalb verkauft!

    Völlig egal, ob man ein Produkt oder eine Dienstleistung vertreibt, es zählen nur noch die Quartalszahlen, koste es, was es wolle. Wenn man dabei, mal hier, mal da, den Kunden bescheissen muss, um auf sein "Quartalszahlensoll" zu kommen. Wen interessierts? Sobald die Zahlen aufm Tisch liegen, arbeiten wieder einige Angestellte weniger im Unternehmen für noch weniger Geld, aber von der Arbeitsleistung her für drei oder vier Menschen!
    Das "Zuckerl" ist dann, die Kunden noch zu bescheissen mit der Drosselung der geworbenen Leistung, weil Traffic ist Traffic, und so werden die Quartalszahlen dem Vorstand schön schmackhaft gemacht.
    Wie die Verantwortlichen das erreichen interessiert doch keine Sau mehr - der Zweck heiligt die Mittel!

    Da liegt der Hund begraben und deshalb glaubt auch keiner mehr an diesen Schwachsinn der "sozialen Marktwirtschaft"! ;o)

  5. btw

    Autor: Loky 01.08.09 - 15:57

    http://www.youtube.com/watch?v=x922auBbBw4&NR=1

    hehe weils gard so schön passt.

  6. Re: Kein Wunder

    Autor: Neunmalklug 01.08.09 - 21:14

    EX-KDG-Kunde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weil
    > sie z.B. einfach eine Vertragsstrafe von meinem
    > Konto abgebucht haben und ich bis heute keinerlei
    > Rechnung noch Mitteilung oder ähnliches bekommen
    > habe.

    einfach deiner Bank sagen sie sollen das Geld zurückbuchen, geht 6 Wochen lang

  7. Recht hast du!

    Autor: Penetrator 01.08.09 - 21:16

    Mir ist vor kurzem durch einen Blitzschlag/Überspannung das Kabelmodem geschrottet worden. Es hat einiger Anrufen, zahlreichen Mails und 2 Wochen Wartezeit gebraucht, bis ich endlich Ersatz bekam. Wäre ich nicht so hartnäckig gewesen, würde ich wohl immer noch offline sein. Kabel Deutschland ist absolut unseriös und die Hotline ist der absolute Witz. Ich kann jeden nur davor warnen, bei denen einen Vertrag abzuschließen.

  8. Erfahrungsbericht KD. Servicewüsten sind dagegen Oasen.

    Autor: Kampf Katze 02.08.09 - 01:40

    Hättest du dich mal bei mir gemeldet. Ich habe hier noch so ein tolles Kabel Deutschland Modem rumflattern das nur einmal benutzet wurde, nämlich kurz vor offiziellen Vertragsbeginn. Seit dem habe ich einen großen Bogen um das Teil gemacht, denn vom ersten Tag an hat bei diesem Unternehmen nichts so funktioniert, wie man es versprochen hat.

    Kabel Deutschland betreibt in der Tat so etwas wie einen Massenbetrug und keiner hält sie auf. Wenn ich in einem Laden solche Medienberater sehe, bekomme ich das kotzen. Wenn auch noch Leute da stehen um sich volllabern zu lassen, kriege ich mitleid und eigentlich müsste man einschreiten und Warnen. Dieses Unternehmen gehört sabotiert bis zum geht nicht mehr.

    Auch ich bin in die von außen positiv wirkende Maschinerie getappt.

    So wollte ich einst mal zum 1.11 vor ein paar Jahren komplett zu KD wechseln, einschließlich "Premium Fernsehen in Form von Kabel Digital Home". Ausschlaggebend dafür war, dass mein Vermieter alles auf KD umrüsten lies und das Netz im haus komplett durch KD modernisiert wurde. Ich wollte mal sehen wie das so ist, mit Pay TV und auch die Geschwindigkeiten klangen nicht uninteressant. Also... Medienberater bestellt. Der kam auch promt und beriet mich so weit es ihm möglich war. Aus technischer Sicht hatte er aber schon mal keine Ahnung... HDMI Ausgang am HD Receiver... Keine Ahnung, muss ich nachfragen...
    Auch bei den Preisen war er sich teils unklar. Sprach von deutlich günstigeren Tarifen, doch die Wahrheit sah anders aus. Dennoch machte ich die Probezeit mit Kabel Digital Home (KDH) und blieb sogar bei dem 24. Monats Abo (ich mutiger). Das Angebot habe ich aber so in der Form nur für knapp 6 Monate wirklich effektiv genutzt, danach habe ich kaum noch was angesehen. Von der tollen digitalen Bildqualität sucht man eh jede Spur. Die Qualität ist mehr als minderwärtig, sogar DVB-T ist teils besser. Kaum ein Wunder, so im Nachhinein. Bei der Sendervielfahlt die die ins kleine Kabelnetz drücken. Das kann nur zu lasten der Quali gehen. Im Zuge von HD werden die früher oder später eh zu Grunde gehen.

    Die wahre Katastrophe begann aber mit dem Telefonanschluss. Oh-Ton Berater...
    Ich brauche mich um nichts kümmern. Über einen Monat Vorlaufzeit habe ich KD gegeben für den Wechseln von Alice mit allen drei ISDN Rufnummern zu KD. Ein paar Tage zuvor kam der Installateur und schaltete mein DSL frei. Somit konnte ich also schon einmal ein wenig mit Kabel surfen, was auf den ersten Eindruck ganz ok war. Doch entlarvt hat die ganze Geschichte mein iTunes bzw. der Store und eine Albumaktualisierung von "Wir sind Helden" auf ein iTunes Plus Format. Als ich das ALbum aktualisieren lies, konnte ich sehr lange sehen wie iTunes irgendwas lädt. Ein genauerer Blick zeigte, von dem gesamten Album wurden immer noch die ersten drei Lieder geladen. Ich pausierte alles und meldete mich bei Alice an, was noch ging. Die Downloads gingen rasant vorran... Zurück zu KD DSL... Schneckentempo. Umgehend ging eine Mail an KD mit der bitte sich darum zu kümmern. Keine Reaktion. Ich schickte ein Fax raus, keine Reaktion... Anruf bei der KOSTENPFLICHTIGEN Hotline mit genereller Warteschlange... Ja, wir kümmern uns drum...
    Nach drei Tagen, keine Besserung. Ich hatte schon im ersten Fax angedroht, wenn es nicht funktioniert, Kündigung wegen Nichterfüllung des Vertrages. Der hammer kam dann aber letztlich mit der eigentlichen Umstellung am Tag X. Mein Aliceanschluss klingelte glücklich vor sich hin und ich war verwundert... Kann ja nicht sein. Müsste doch gekündigt sein? Auf nachfragen bei Alice... Es liegt nichts vor von einer Kündigung. KD ging also mal locker davon aus, dass ich ab sofort für beide Anschlüsse bezahlen soll. Dafür spendierte mir ja KD den ersten Monat mit einem Freibetrag als Neukunde.
    Inzwischen beharrte ich aber auf meiner Kündigung und aufgrund der Tatsache das keiner meiner Anschlüsse von Alice nun zu KD gewandert ist, erst recht. Vertrag zu 100% nicht erfüllt.
    Etwa einen Monat später dann eine Mail von Alice... Wir bedauern Sie als Kunden zu verlieren... Ähm, hä? Erneuter Anruf bei Alice, bitte stornieren, ich will bleiben. KD bekommt nichts auf die Reihe. Ich bekam einen sehr guten Ansprechpartner bei Alice der dann alles in die Wege leitete und mir auch noch eine Gutschrift anbot, als bleibender Kunde zzgl. besseren Tarif. Ebenfalls veräußerte er, das dies der richtige Schritt sei, denn KD ist ihm mehr als bekannt. Vor allem was Rufnummernprotierungen anbelangt. Das geht so gut wie immer schief, weil es wohl technisch sehr aufwendig ist die Nummern aus dem Festnetz ins Kabelnetz zu routen. Oder es war recht teuer, genau weiß ich das nicht mehr. Er hatte ja auch recht, keine meiner Nummern war portiert.
    KD schickte mir immer mal wieder eine Erinnerung an die Zahlungen, ich legte Wiederspruch ein und verwies auf die Kündigung. Keine Reaktion. Erst erneute Monate später kam dann mal ein Schreiben, mit der Bestätigung der Kündigung. Termin... Nach zwei Jahren Vertragslaufzeit. In der Zwischenzeit trudelte dann auch per Paket mal ein neuere Festplattenreceiver ein den ich nicht haben wollte, weil dadurch der monatliche Beitrag teuerer wird, was ich nicht einsah. Als Sahnehäubchen kam dann noch der Zugang zum RedX Club und ich nahm nur verwirrt das Post Ident vom DHL Boten an. Auf nachfragen bei KD warum man mir nun einfach alles zusendet was man so im Angebot hat... Das wurde wohl von ihnen Bestellt... ich sehe hier eine Onlinebestellung.
    Ich, online bestellt bei KD? Wann?
    Gegenfrage... Hat jemand bei ihnen Zugriff auf Ihren Computer?
    Nein, ich lebe allein und mein Computer ist mit einem Passwort versehen.
    Antwort: Hm, ja dann kann es auch ein Medienberater gewesen sein...
    Wow... Man kann im eigenen System schon einmal nicht erkennen ob der Kunde etwas bestellt hat oder der Berater. Mit meiner Unterschrift hätte ich eh allem zugestimmt, darum darf man mir auch solche Sachen ungefragt zusenden. Datenschutz wird also groß geschrieben bei KD und es spielt ja auch keine Rolle das ich permanent zur Post wackle oder mit der Hotline telefoniere um alles zu stornieren und zurück zu tragen. Man hat ja Zeit und vor allem viel Geld.

    Ich bin dann irgendwann umgezogen, von KD habe ich lange nichts mehr gehört, nur mein TV habe ich mitgenommen, also das KDH Paket.

    Nach etwa einem Jahr in der neuen Wohnung kam dann ein Schreiben von einem Inkassounternehmen. Es gäbe offene Forderungen von KD mit 60 Euro. Zuzüglich fallen nun noch Inkassokosten an, Adressrecherche(!!!!!), Mahnkosten usw. Rund 120 Euro sollte ich zahlen... Für was wurde nicht erklärt oder beigefügt. Nur der Empfänger war bekannt. Ich legte Wiederspruch ein und forderte die Unterlagen mit den offenen Kosten an und verwies auch darauf, das KD meine Adresse bekannt ist und die kosten für das TV vom Konto abgebucht werden.
    Etwa 6 Monate schweigen... Wieder ein Schreiben vom Inkasso... Dieses mal rund 600 Euro Forderung und wieder keine Info für was genau außer das es für KD ist. Wieder ein Einspruch von meiner Seite... Ohne Nachweise, keine Zahlung. Dieses mal kamen die Nachweise und KD wollte einfach mal Geld haben für zwei Jahre ungenutzten Anschluss.
    Ich sendete dem Inkasso ein bis heute letztes Schreiben... Ich lehnte die volle Zahlung ab, aufgrund nicht erbrachter Leistungen. Einziger Kompromiss... Einmalige Zahlung von 100 Euro (Schweigegeld *G*). Ich habe nie wieder was vom Inkasso oder KD gehört. Außer mit einem Schreiben wo man bedauerte, dass ich das hochwertige TV Angebot ja nun gekündigt habe.

    Das übrigens "*schönste" Gespräch das ich mit der Hotline führte, endete mit einem Auflegen seitens KD. Der Grund warum ich immer mehr sauer wurde war, dass man immer darauf verwies doch bitte alle anliegen per Post ein zu reichen. Das ich mehrfach Post, Einschreiben und Fax versendet habe, war uninteressant. Im System lag nichts vor... Man kann nichts machen, ohne ein Schreiben.

    Fazit:
    Kabel Deutschland ist eine großangelegte Briefkastenfirma. Man ködert Kunden auf offener Straße oder beim Klinkenputzen. Konkrete Kosten werden einem nicht nahe gelegt sondern man verweist auf die Kosten während der Probezeit wo alles ganz locker ist (außer das man drei Wochen vor Ablauf kündigen muss per... Na... Post natürlich ;-) )
    Hier wird Betrug am Kunden ausgeführt im ganz großen Stil. Ansprechbar ist das Unternehmen nur via kostenpflichtiger Hotline. Es gibt keine Läden und selbst auf anfragen ob man mal hier in Berlin eine ihrer Zentralen aufsuchen könne, wird man abgeschüttelt. Der Kunde ist nur solange König, wie er den Kugelschreiber über dem Vertrag hält. Danach ist er nur noch ein Geldesel den man lange Melken möchte.

    Man müsste mal KD boykottieren indem man für drei Monate kein Geld mehr an das Unternehmen überweist. Dann währe KD sicherlich Geschichte.

  9. Re: Erfahrungsbericht KD. Servicewüsten sind dagegen Oasen.

    Autor: KD Kunde 02.08.09 - 12:30

    hi, macht nicht unbedingt mut, was du so schreibst, aber es geht halt auch anders bei KD.

    Ich wohne im Landkreis einer größerern Stadt in der Pfalz, und T-Com schafft es nicht mehr als ein auf 1500 abgespecktes DSl anzubieten.
    Da ich beruflich auf eine vernünftige Bandbreite angewiesen bin, und Bekannte in der Nachbarschaft schon 1 Jahr lang den 16K-KD Anschluß ohne Ausfall nutzten, begab ich mich komplett in KD-Hände... da der Mieter nicht von selbst eine vernünftige Sat-Anlage aufgebaut hat, buchte ich also das komplett paket: TV, Internet und Phone...

    Beauftragung, Durchführung und Nutzung sind anstandslos. Klar ist, das man keine 30Mbit im Test erreicht, aber in entsprechend parallelen Downloads von potenten Quelen, schafft man deutlich mehr als 20Mbit...
    die für mich wichtige Upload-Rate von 2Mbit steht zu nahezu 100%, evtl sackt es mal auf 1,6-1,8K ab...

    Telefon und Internet waren in den letzten 1,5 Jahren nicht einmal dauerhaft gestört, nur 2x haben wir das Modem bisher vom Strom getrennt und resettet.

    Der Service an der Hotline wirkt leider so, als ob man mit einem Job-Vermittler in einer AG telefoniert: von nichts wirklich einen Plan, aber irgendwie waren die vertraglichen Probleme zu lösen (hatte 2 Kundennummern und 2 Verträge, und wollte das gescheiht einen bündeln)

    Kommen wir nun zur Mega-Sauerei:

    Partnerverträge mit Verschlüsselungssystem-Anbietern und drittklassiegen Reciever-Produzenten:

    - Grundverschlüsselung von werbefinanzierten Privatsendern damit den
    Kunden keine freie Reciever-Wahl ermöglicht wird.

    - HUMAX - Produkte im HD Bereich finde ICH einfach nur mega-schrottig: miese Bildqalität und eine Menüstruktur unter aller Sau

    - damit mein Technisat Digit HD8-C funktionierte, musste ich ein Aplhacryt-Light-Modul kaufen und die Firmware von September08 aufspielen, da ich keine andere Smartkart bekommen als eine K09

    und dann die Kommentare der Hotline: "wieso wollen sie denn einen HD-Reciever verwenden, wir senden ja noch gar nicht auf HD..."

    Hallo????? mal was von Upscaling gehört, damit das Bild wenigstens ansehnlich wird?


    Ich sehe in dem Verhalten von KD ein offenes Ausnutzen einer Quasi-Monopol-Stellung. Es geht auch anders, da ein Arebitskollege in BaWü mir erzählte das KabelBW nicht ganz so rigoros die Kunden gängelt.

    Fazit: zur Zeit muss ich dank fehlender Alternative bei KD bleiben, und hoffe dass die Funktionalität der Technik so bleibt...



  10. Re: Erfahrungsbericht KD. Servicewüsten sind dagegen Oasen.

    Autor: KD und glücklich... 02.08.09 - 12:46

    bei mir wars exakt anders rum. Alice hat den Stronoantrag erhalten und hat ihn einfach nicht ausgeführt. Da ich ihn selbst abgeschickt habe (<- ist nicht mein erster Wechsel) konnte ich das leicht beweisen.

    Ich glaube es ist völlig... VÖLLIG egal zu wem man wechselt. Service ist überall eher nicht so prickelnd.

    Verglichen mit dem DSL das ich hier bisher hatte läuft KD aber sowas von toll. Großstadt also kein Landdsl...

    Bei KD krieg ich wenigstens 32mbit. DSL "bis zu"... naja ist ja hinreichend bekannt. Habe auch keine Probs mit Ping/Downloadspeed etc.
    saubere 3,75 MB/s

  11. Re: Kein Wunder

    Autor: Tingelchen 02.08.09 - 15:51

    Das war auch mein erster Gedanke als ich den Absatz gelesen habe :D

    Das + Einzugsermächtigung bei der Bank untersagen. Schriftlich + Telefonisch.

  12. Re: Erfahrungsbericht KD. Servicewüsten sind dagegen Oasen.

    Autor: Casandro 02.08.09 - 20:37

    Naja, Alice ist nun mal auch nicht gerade einer der seriösen Anbieter.

    Bei normalen Anbietern hat man neben der Hotline auch ein Supportforum auf dem sich auch die Mitarbeiter die wirklich was am DSLAM machen können drin sind.
    Die Mitarbeiter geben Dir auch zu jeder Adresse die Länge der TAL an, sogar die Drahtdicken.

    Da muss man halt mal ein paar Euro mehr im Monat zahlen. Nebenbei gibts auch noch die Option auf "Always On" bei der die Zwangstrennung wegfällt, etc.

    Schau Dich mal bei lokalen Anbietern um. Die großen überregionalen sind meistens Mist.

  13. Re: Kein Wunder

    Autor: EX-KDG-Kunde 02.08.09 - 20:54

    Warum glaubst du hab ich die Inkasse und den Anwalt auf den Hals gehetzt bekommen?

  14. Re: Erfahrungsbericht KD. Servicewüsten sind dagegen Oasen.

    Autor: cemetry 03.08.09 - 10:14

    Servus,
    Ich persönlich wohn in einem "größeren Dorf". Normal-DSL krieg ich vlt. mal 6000 auf die Reihe, was in der heutigen Zeit nich mehr so prickelnd ist.
    Naja, zu KD: Ich persönlich bin seit ca. 1 1/2 Jahre bei Kabel und hab es eig. nicht bereut. Bisher 0 Ausfälle, Telefon funktioniert tadellos und Kabel-Fernsehen is ja bekannt für schlechtes Bild, was mich auch nicht stört.
    Kundenservice is aber wirklich nicht toll, allerdings auch nicht unbedingt schlechter als bei 1+1 (nur hat man dort das Gefühl dass sich Berater ein bischen auskennen). Wer guten Kundenservice sucht, der greift in der Regel zur Telekom, sind da am solidesten.
    Zuvor war ich bei 1und1, da kann ich fast nur nachteiliges berichten! Nach 2 GB Datenvolumen (trotz Flat) wurde die Verbindung komplett gekappt. Bei 1und1 angerufen (ebenfalls kostenpflichtige 09er, blöd wenn diese gesperrt sind), sie kümmern sich drum. Das Monat war zuende, es lief wieder, aber wieder nur bis 2 GB Datenvolumen. So ging das Monate hin und her, erst als ich der guten Frau ein bischen auf den Zahn fühlte, hatte ich *fast* keine Probleme mehr (Datenvolumen begrenzung wahrscheins auf 5 GB).

    Fazit: Es gibt schlechteres als KD!

    cemetry

  15. Re: Kein Wunder

    Autor: Cr!us 03.08.09 - 10:24

    Soweit mir bekannt, waren die doch die ersten mit einer sogenannten "Fair use"-Reglementierung: Nutzt ein User sein (vertraglich erworbenes Recht auf) Bandbreitenpotential komplett und ausgiebig aus, ist das "unfair" und der Vertrag wird einseitig von KDG gekündigt. Fristlos.

    War für mich 2003 jedenfalls der Grund mit dem Kopf zu schütteln und jedem meiner Bekannten davon abzuraten.

    Genauso schafft es eine Kabel Deutschland Frittenbude aber auch nicht, festzuhalten, dass ich 1.) Ihre tolle Dienstleistung nicht klaue, 2.) weil ich direkt nach meinem Einzug in meine Wohnung di Anschlüsse verplomben hab lassen und 3.) ich mich garantiert nicht auf meine Kosten (Telefon) bei denen melden werden, um das zu klären.

    Bei uns hängt gerade die Tage ein Zettel am Eingang, falls der KDG-Drücker wieder vorbeikommt: es ist eine Einladung doch bitte endlich nach 3 Jahren mit einer Hausdurchsuchung aufzuschlagen, damit ich unter amtlicher Bezeugung festhalten kann, wie blöd der Laden ist. Aber es wird wohl weiterhin nur die Kärtchen geben, auf denen erklärt wird, dass Kabel gucken ohne Anmeldung strafbar sei. Vielen Dank, aber ich hab gar keinen Fernseher -.- , denn das lohnt sich eh nicht: Werbung, Propaganda und meist unterdurchschnittliche Inhalte geben sich da im 10-15 Minutentakt die Klinke in die Hand. Warum also klauen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Luitpoldhütte GmbH, Amberg
  2. Formel D GmbH, Köln-Mülheim
  3. über duerenhoff GmbH, Landshut
  4. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de