1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Experten warnen vor Gefahren für GPS

Zum Glück gehöre ich der Generation 40+ an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück gehöre ich der Generation 40+ an

    Autor: Glückspilz 24.02.10 - 20:54

    ... die noch Landkarten lesen kann!
    :-)

  2. Re: Zum Glück gehöre ich der Generation 40+ an

    Autor: missen 24.02.10 - 21:03

    ...aber gerade als älterer Mensch möchte man ein Navi nicht missen wollen.

  3. Ü60 GPS Anwendungsweck :-)

    Autor: Dogan Mahmut 24.02.10 - 22:06

    Neulich habe ich als älterer Mensch meinen Garmin zur Grabortung benötigt - beim geocachen :-)

  4. elektronischer Babysitter

    Autor: Mendoza 25.02.10 - 00:24

    Glückspilz schrieb:
    -------------------------------------------------------------
    > ... die noch Landkarten lesen kann!
    > :-)

    Ich bin zwar nur 30+, teile aber deine Meinung. Ein Kerl sollte sich in seiner Stadt auskennen, ohne auf so einen elektronischen Babysitter angewiesen zu sein.

  5. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.10 - 00:49

    Und wenn's nicht deine Stadt ist? :)

  6. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: Urmensch 25.02.10 - 09:16

    Richtig. Ein Kerl sollte sich sein Essen selbst jagen können, ohne auf einen Metzger angewiesen zu sein.

  7. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: Zingel 25.02.10 - 09:34

    thenktor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn's nicht deine Stadt ist? :)


    Ich habe mich noch niemals großartig verfahren. Und Sportlich bedingt bin ich im Sommer immer unterwegs in gegenden und Städten, die ich nicht kenne.

    Und das alles ohne Navi. Aber man muss natürlich mal vorher auf einen Stadtplan grob drüber geschaut haben. Und daran mangelt es. Dazu hat keiner mehr lust.

  8. Hach!

    Autor: Frau 25.02.10 - 12:37

    Du bist so stark und unabhaengig! Heirate mich!

  9. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: dada 25.02.10 - 12:52

    Dann aber ohne dieses neumodische Weicheierzeugs wie Holzspeer, Wurfsteine, Pfeil und Bogen.

    Das Wildschwein hat man mit Händen und Zähnen zu jagen.

  10. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: AntiJagdMezger Vereinigung 25.02.10 - 13:26

    Urmensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Ein Kerl sollte sich sein Essen selbst jagen können, ohne auf
    > einen Metzger angewiesen zu sein.

    Seit wann müssen den Metzger das Vieh dass sie schlachten selber jagen?

  11. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: Tantalus 25.02.10 - 13:27

    Zingel schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Und das alles ohne Navi. Aber man muss natürlich mal vorher auf einen
    > Stadtplan grob drüber geschaut haben. Und daran mangelt es. Dazu hat keiner
    > mehr lust.

    Das geht, wenn man genügend Zeit vorher hat, den Stadtplan zu organisieren, dort zu ermitteln, wo das Ziel ist, und sich dann einen Weg dahin einprägen kann. Wenn man allerdings spontan irgend wo hin muss, ist die Methode doch eher schwer anzuwenden.

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Ja, ich kann Karten lesen und nach Karte Navigieren, aber auch ich möchte mein Navi nicht mehr missen (vor allem, da ich keinen Koffer voll Stadtpläne mit mir 'rumschleppen will *fg*)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.10 13:28 durch Tantalus.

  12. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.10 - 13:49

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.S: Ja, ich kann Karten lesen und nach Karte Navigieren, aber auch ich
    > möchte mein Navi nicht mehr missen (vor allem, da ich keinen Koffer voll
    > Stadtpläne mit mir 'rumschleppen will *fg*)


    Ich kann auch nach Karte navigieren, allerdings ist fahren und gleichzeitig navigieren etwas ungünstig ;)

  13. Re: elektronischer Babysitter

    Autor: ThommyHommy 26.02.10 - 13:42

    Urmensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Ein Kerl sollte sich sein Essen selbst jagen können, ohne auf einen Metzger angewiesen zu sein.

    Ich kann das! Tiere fachgerecht zu töten, auszunehmen, zu zerlegen und Teile davon zuzubereiten sind Tätigkeiten die jeder Fleischfresser meiner Ansicht nach mal selbst gemacht haben sollte!

    Sobald meine Kinder alt genug sind werden die auch von mir lernen wie man Hühner, Enten, Gänse, Schweine und Lämmer schlachtet.

    Mir jedenfalls kann kein Veganer vorwerfen dass ich das Stück Fleisch auf meinem Teller nicht essen würde wenn ich das Tier vorher gesehen hätte und es hätte selbst töten müssen. Ich hab teilweise geholfen das Tier auf die Welt zu bringen. Und das als Informatiker ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg
  4. MicroNova AG, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28