Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Expertenkreis Amok" fordert…

Wer weiss warum.....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer weiss warum.....

    Autor: Ic3Dog 19.10.09 - 19:30

    Ich will nix gegen die Betroffenen sagen, oder jene die sich mit der Materie der Psyche der Menschen auskennen.

    Aber leider ist es Fakt, das solche Spiele die hier als
    Killerspiele verschrien sind, nicht im geringsten daran Schuld sind
    das Menschen solche grossen Fehler machen.

    Man kann da auch genausogut Politik, Soziales Umfeld, Familie dafür verantwortlich machen.

    Weiter darüber nachgedacht, müsste man dann Fernsehn, Radio, Filme verbieten wo es Ansatzweise darum geht, Gewalt darzustellen
    ob visuell oder akustisch.

    Was aber erstaunlicherweise zum Vorschein kommt, dass was viele nicht wahrhaben wollen, dass es an der Grund Substanz fehlt.
    Familie und Erziehung sind der Schlüssel.

    Warum????? Wie kann man jetzt dafür die eigene Familie Verantwortlich machen? Was fehlt mir ein......

    Damit sind nicht alle Familien gemeint, aber es gibt solche Familien, die ihre Kinder den Unterschied zwischen Richtig und
    Falsch vermitteln können. Und da gibts welche, die machen die Kinder morgens fertig, bringen diese in den Kindergarten, Schule und hoffen dass ihnen alles so beigebracht wird.
    Dass aber im Vordergrund steht, dass Kinder Wissen anhäufen müssen, anfangen müssen zu lernen, wird häufig sehr unterschätzt.
    Vor allem was die kleinen leisten müssen, was wenn man bedenkt, wie es bei den Eltern in Kindesalter war, doch etwas ander zugange ging oder?
    Wenn man ein Kind nicht vernünftig diese Werte als Vater oder als Mutter richtig vermitteln kann hat man versagt.
    Das Kind muss wissen, dass wenn es was falsches macht dafür bestraft wird und die Konsequenzen tragen muss. Aber es muss auch gleichzeitig gelobt werden, wenn seine Entscheidung die richtige war, wie z.B. Der junge findet eine Brieftasche, statt das Geld rauszunehmen, bringt er es dem Besitzer zurück.
    Und nicht wie andere KInder im alter von 14-19 einstecken und abhauen.

    Aber das bleibt den Eltern überlassen, aber dieses Ewige
    "KILLERSPIELE sind schuld! Computer und Internet gehören verboten!" Wird nichts helfen, denn solange es Eltern und Menschen geben wird, denen das Soziale befinden anderer, und körperlicher versehrtheit egal sind. Solange wird es
    diese Aussenseiter geben, solange werden Unschuldige
    zusammengeschlagen, solange werden Straftaten begangen.

    *bark* Ic3Dog

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Nürnberg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Fidor Solutions AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Underworld Awakening 9,99€, Der Hobbit 3 9,99€ und Predestination 6,97€)
  2. (u. a. ASUS VivoBook 15,6" FHD i3/8 GB/256 GB SSD für 333,00€)
  3. (u. a. Iiyama ProLite 25" FHD mit IPS-Panel für 149€ statt 171€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

    Apple hat kurz nach der Vorstellung der ersten beiden Betas von iOS 11 für zahlende Entwickler nun auch die erste öffentliche Beta freigegeben. Das Betriebssystem ist mit einem neuen Kontrollzentrum, verbessertem Siri und mehr Multitaskingfunktionen ausgerüstet und kann ab sofort getestet werden.

  2. SNES Classic Mini: Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel
    SNES Classic Mini
    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

    Es war zu erwarten, jetzt ist es offiziell: Nintendo hat das Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System angekündigt. Insgesamt werden 21 Spiele installiert und emuliert sein. Dabei sogar ein paar ganz seltene.

  3. Wahlprogramm: SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen
    Wahlprogramm
    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

    Die SPD hat sich auf Gigabit-Netze für 90 Prozent aller Gebäude festgelegt, 5G soll mit Glasfaser angebunden werden. Die CDU will das in erster Linie für die Wirtschaft.


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00