Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Expertenkreis Amok" fordert…

Wer weiss warum.....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer weiss warum.....

    Autor: Ic3Dog 19.10.09 - 19:30

    Ich will nix gegen die Betroffenen sagen, oder jene die sich mit der Materie der Psyche der Menschen auskennen.

    Aber leider ist es Fakt, das solche Spiele die hier als
    Killerspiele verschrien sind, nicht im geringsten daran Schuld sind
    das Menschen solche grossen Fehler machen.

    Man kann da auch genausogut Politik, Soziales Umfeld, Familie dafür verantwortlich machen.

    Weiter darüber nachgedacht, müsste man dann Fernsehn, Radio, Filme verbieten wo es Ansatzweise darum geht, Gewalt darzustellen
    ob visuell oder akustisch.

    Was aber erstaunlicherweise zum Vorschein kommt, dass was viele nicht wahrhaben wollen, dass es an der Grund Substanz fehlt.
    Familie und Erziehung sind der Schlüssel.

    Warum????? Wie kann man jetzt dafür die eigene Familie Verantwortlich machen? Was fehlt mir ein......

    Damit sind nicht alle Familien gemeint, aber es gibt solche Familien, die ihre Kinder den Unterschied zwischen Richtig und
    Falsch vermitteln können. Und da gibts welche, die machen die Kinder morgens fertig, bringen diese in den Kindergarten, Schule und hoffen dass ihnen alles so beigebracht wird.
    Dass aber im Vordergrund steht, dass Kinder Wissen anhäufen müssen, anfangen müssen zu lernen, wird häufig sehr unterschätzt.
    Vor allem was die kleinen leisten müssen, was wenn man bedenkt, wie es bei den Eltern in Kindesalter war, doch etwas ander zugange ging oder?
    Wenn man ein Kind nicht vernünftig diese Werte als Vater oder als Mutter richtig vermitteln kann hat man versagt.
    Das Kind muss wissen, dass wenn es was falsches macht dafür bestraft wird und die Konsequenzen tragen muss. Aber es muss auch gleichzeitig gelobt werden, wenn seine Entscheidung die richtige war, wie z.B. Der junge findet eine Brieftasche, statt das Geld rauszunehmen, bringt er es dem Besitzer zurück.
    Und nicht wie andere KInder im alter von 14-19 einstecken und abhauen.

    Aber das bleibt den Eltern überlassen, aber dieses Ewige
    "KILLERSPIELE sind schuld! Computer und Internet gehören verboten!" Wird nichts helfen, denn solange es Eltern und Menschen geben wird, denen das Soziale befinden anderer, und körperlicher versehrtheit egal sind. Solange wird es
    diese Aussenseiter geben, solange werden Unschuldige
    zusammengeschlagen, solange werden Straftaten begangen.

    *bark* Ic3Dog

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  3. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Worldline GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31