Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Extremismus im Netz: "Wir sollten den…

Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 15:21

    kt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: ronnyst 31.10.12 - 15:35

    Wow! Welch salomonischer Erguss...

    Dabei interessiert doch eher das WIE, wie stellst Du Dir das bekämpfen der Probleme vor? Welche sind es?!

    Danke für nichts....

  3. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 15:39

    ronnyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow! Welch salomonischer Erguss...
    >
    > Dabei interessiert doch eher das WIE, wie stellst Du Dir das bekämpfen der
    > Probleme vor? Welche sind es?!
    >
    > Danke für nichts....
    Die Probleme das es Extremisten gibt. Ganz kann man diese nicht vermeiden, aber mir Bildung/Wissen sollte dem helfen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Eisregen 31.10.12 - 15:44

    Dann versuch mal die ganzen armen Leuten, die teilweise noch im Mittelalter leben und nie etwas anderes beigebracht bekommen haben, als den Koran so zu deuten, wie er geschrieben ist und außerdem noch von bestimmten Videos und Artikeln über die großen "Leiden von Moslems" aufgehetzt werden, aufzuklären!
    viel erfolg!

    There's no way, there's no end, while all the suffering goes on. All that I know, is that I'm not insane.

  5. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Muhaha 31.10.12 - 15:46

    Wäre es nach Deiner Meinung also besser diese Leute dumm zu lassen und notfalls zu bombardieren? Niemand hat gesagt, dass ein Lösen der grundsätzlichen Probleme einfach wäre.

  6. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Eisregen 31.10.12 - 15:51

    ja aber wie willst du das anstellen?
    ich glaube nicht das sie sich beruhigen wenn du hingehst und sagst: "Hey nehmt euer Buch da ma nit so ernst. Und wenn sich Leute über euren Propheten lustig machen lacht einfach drüber."

    There's no way, there's no end, while all the suffering goes on. All that I know, is that I'm not insane.

  7. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 15:55

    Eisregen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber wie willst du das anstellen?
    > ich glaube nicht das sie sich beruhigen wenn du hingehst und sagst: "Hey
    > nehmt euer Buch da ma nit so ernst. Und wenn sich Leute über euren
    > Propheten lustig machen lacht einfach drüber."
    Die Jugend Bilden, das die Jugend der Weg zum ziel ist kapieren leider nur die, die es nicht sollten.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: oraangensaft007 31.10.12 - 15:58

    Richtig.. als erster Schritt gilt es die Menschen im nahen Umfeld und vorallem junge Muslime über ihre eigene Religion aufzuklären. Wenn man erstmal im Ansatz bescheid weis, kann mit den selben Mitteln alles wiederlegt werden mit denen die Extremisten ihre Stellung vertreten.

    Aber auch auf westlicher Seite muss sehr viel Aufklärung stattfinden. Die meisten Menschen hier kennen nur den Islamismus aus den Medien.

  9. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Eisregen 31.10.12 - 15:58

    Das das der einzige Weg ist ist mir auch klar.
    Ich will doch nur verdeutlichen das dies nicht ohne weiteres machbar ist.
    die Problemzonen sind einfach in Gebieten, wo die meißten noch im Mittelalter leben und dort aufzuklären wird alles andere als einfach.

    There's no way, there's no end, while all the suffering goes on. All that I know, is that I'm not insane.

  10. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: beaver 31.10.12 - 15:59

    Etwas Geschichte lesen hilft.
    Wer hat denn diese Fanatiker geschaffen? Wer tut das immer noch, gerade durch Gewalt? Durch einen toten Terroristen, gibts 12 neue...
    Die würden uns in Ruhe lassen, wenn wir sie in Ruhe lassen würden.
    Leider muss sich, besonders ein bestimmtes Land überall einmischen.
    Ok, sind 2-3 Länder, die sich immer wieder besonders hervortun...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.12 16:03 durch beaver.

  11. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Eisregen 31.10.12 - 16:00

    Der Islam ist eigentlich eine Religion das Friedens, wenn man weiß wie man den Koran auszulegen hat. Das sollte man den Menschen zeigen. Allerdings sollten westliche Menschen nicht mit gewissen videos provozieren.

    There's no way, there's no end, while all the suffering goes on. All that I know, is that I'm not insane.

  12. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 16:06

    oraangensaft007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber auch auf westlicher Seite muss sehr viel Aufklärung stattfinden. Die
    > meisten Menschen hier kennen nur den Islamismus aus den Medien.
    Jeder Mensch der über einen anderen aufgrund von Wissen aus den Medien richtet, sollte sich schämen. Das betrifft nicht nur Moslems sondern auch andere Menschen mit bestimmten Eigenschaften über die diese Kategorisiert werden, sei es Nationalitäten, Meinungen oder Aktivitäten.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  13. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 16:09

    Eisregen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Islam ist eigentlich eine Religion das Friedens, wenn man weiß wie man
    > den Koran auszulegen hat. Das sollte man den Menschen zeigen. Allerdings
    > sollten westliche Menschen nicht mit gewissen videos provozieren.
    Ach wenn man sich im TV über Deutsche (ob durch Nationalität oder durch Ethnie)
    lustig macht darf man nichts sagen...

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  14. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: oraangensaft007 31.10.12 - 17:01

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eisregen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Islam ist eigentlich eine Religion das Friedens, wenn man weiß wie
    > man
    > > den Koran auszulegen hat. Das sollte man den Menschen zeigen. Allerdings
    > > sollten westliche Menschen nicht mit gewissen videos provozieren.
    > Ach wenn man sich im TV über Deutsche (ob durch Nationalität oder durch
    > Ethnie)
    > lustig macht darf man nichts sagen...

    Ja das ist leicht gesagt, hier im Westen der Welt haben wir über die letzten. Jahrzehnten sehr viel Wohlstand aufgebaut und damit ein höheres Bildungswesen, wir haben gelernt. mit Kritik umzugehen

  15. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 17:47

    oraangensaft007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eisregen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Islam ist eigentlich eine Religion das Friedens, wenn man weiß wie
    > > man
    > > > den Koran auszulegen hat. Das sollte man den Menschen zeigen.
    > Allerdings
    > > > sollten westliche Menschen nicht mit gewissen videos provozieren.
    > > Ach wenn man sich im TV über Deutsche (ob durch Nationalität oder durch
    > > Ethnie)
    > > lustig macht darf man nichts sagen...
    >
    > Ja das ist leicht gesagt, hier im Westen der Welt haben wir über die
    > letzten. Jahrzehnten sehr viel Wohlstand aufgebaut und damit ein höheres
    > Bildungswesen, wir haben gelernt. mit Kritik umzugehen
    das mag sein, doch ich als deutscher (ob durch Nationalität oder durch Ethnie) dürfte mich nicht so beschweren.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  16. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Flying Circus 31.10.12 - 21:23

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das mag sein, doch ich als deutscher (ob durch Nationalität oder durch
    > Ethnie) dürfte mich nicht so beschweren.

    Weil sonst genau was passiert?
    Eine unbewiesene Behauptung taugt nicht als Argument. Also: was genau würde Deiner Meinung nach passieren, wenn Du Dich beschweren würdest, weil Du als Deutscher verhohnepiepelt wirst?

  17. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Flying Circus 31.10.12 - 21:26

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Probleme das es Extremisten gibt.

    Das Problem. Die Existenz von Extremisten ist EIN Problem. Nicht mehrere.

    > aber mir Bildung/Wissen sollte dem helfen.

    Aber mit Bildung bzw. durch Bildung vermitteltes Wissen sollte man das Problem an der Wurzel packen können.

    Wenn man schon über Bildung spricht ... ;-)

  18. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Satan 31.10.12 - 21:31

    Eisregen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann versuch mal die ganzen armen Leuten, die teilweise noch im Mittelalter
    > leben und nie etwas anderes beigebracht bekommen haben, als den Koran so zu
    > deuten, wie er geschrieben ist [...]

    Das Problem ist: Der Koran ist in der Tat alles andere als friedfertig oder tolerant. Ich finde zwar gerade die eine Stelle nicht wieder, an der wirklich detailliert so ziemlich alle Strafen beschrieben werden, die "Ungläubige" zu erleiden haben, aber auch zum Thema Krieg gibt es da einige Stellen, die (insbesondere, wenn man sie aus dem Zusammenhang reißt) recht verstörend wirken:

    "Ihr müßt an Allah und seinen Gesandten glauben und mit eurem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen Krieg führen."
    http://www.koransuren.de/koran/sure61.html

    Und nochwas zum Thema Ungläubige:
    "Damals, als dein Herr den Engeln eingab: Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die gläubig sind! Ich werde denjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. Haut ihnen mit dem Schwert auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!
    Das wird ihre Strafe dafür sein, daß sie gegen Allah und seinen Gesandten Opposition getrieben haben. Wenn jemand gegen Allah und seinen Gesandten Opposition treibt, muß er dafür büßen. Allah verhängt schwere Strafen.
    So steht es mit euch. Nun bekommt ihr es zu fühlen. Und laßt euch gesagt sein daß die Ungläubigen dereinst die Strafe des Höllenfeuers zu erwarten haben."
    http://www.koransuren.de/koran/sure8.html

    Ich will jetzt gar nicht davon anfangen, was so alles in der Bibel steht, aber wenn man so etwas liest und dann auch noch beim Worte nimmt, was soll denn da bitte aus einem werden?

  19. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 22:10

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das mag sein, doch ich als deutscher (ob durch Nationalität oder durch
    > > Ethnie) dürfte mich nicht so beschweren.
    >
    > Weil sonst genau was passiert?
    > Eine unbewiesene Behauptung taugt nicht als Argument. Also: was genau würde
    > Deiner Meinung nach passieren, wenn Du Dich beschweren würdest, weil Du als
    > Deutscher verhohnepiepelt wirst?
    Man sei ein Nazi oder Fascho. Allgemein ist es als Deutscher mit der Herkunft, der Geschichte oder sonst etwas deutschem etwas positives zu verbinden. Gerade wenn man negative Ereignisse in der Deutschen Geschichte nicht nur schwarz und weiß sehen will.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  20. Re: Besser das Problem und nicht die Sympthome bekämpfen

    Autor: Neonen 31.10.12 - 22:47

    Gelten im Islam die zehn Gebote?
    War mir relativ sicher, das diese dort auch erwähnt werden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTECH, Karlsruhe
  2. Böllhoff Automation GmbH, Bielefeld
  3. AKKA Deutschland GmbH, Stuttgart, Sindelfingen
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,99€
  2. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)
  3. 254,95€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45