1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EyeEm: Deutscher Fotodienst überholt…

Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

    Autor: Guardian 18.01.13 - 14:46

    Wenn plötzlich mal millionen von Nutzern ihre Milliarden von Bildern umziehen, ist das ein ziemlicher Batzen Traffic und Storage der da anfällt!

    Ich bin wirklich positiv überrascht, dass EyeEm das so gut gepackt hat!

    Davon können sich andere Firmen eine Scheibe von abschneiden, wenn es darauf ankommt einen Ansturm zu beältigen... *hust* telekom, blizzard, EA, ubisoft *hust*

  2. Re: Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

    Autor: chrulri 18.01.13 - 15:33

    Wahrscheinlich Cloudbasiert bei einem grossen Dienstleister (Amazon, Google, etc.). Bis zu einer gewissen Grösse, als Startup ganz bestimmt, sinnvoller als eine eigene Infrastruktur aufzubauen.

  3. Re: Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

    Autor: Kugelfisch_dergln 18.01.13 - 19:01

    Eben. Bis mal feststeht wieviele Leute du eigentlich bedienst bringt es nichts (und ist es als Frischling vor allem auch nicht möglich) mal eben 100 Mio in Infrastruktur zu investieren.

    Und wenn du das nicht machst und dann der große Ansturm kommt und alle nur sehen "oh, down !?" hat sich das mit dem "viralen Effekt" ;)

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  4. Re: Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

    Autor: dabbes 20.01.13 - 14:10

    Alles in der Cloud die dynamisch erweitert wird, alles andere ist in der heutigen Zeit mehr als fraglich.

    Selbst bei großen Diensten wie Dropbox wird im Hintergrund Amazons Cloud verwendet.

  5. Re: Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

    Autor: McCoother 20.01.13 - 22:11

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn plötzlich mal millionen von Nutzern ihre Milliarden von Bildern
    > umziehen, ist das ein ziemlicher Batzen Traffic und Storage der da
    > anfällt!
    >
    > Ich bin wirklich positiv überrascht, dass EyeEm das so gut gepackt hat!
    >
    > Davon können sich andere Firmen eine Scheibe von abschneiden, wenn es
    > darauf ankommt einen Ansturm zu beältigen... *hust* telekom, blizzard, EA,
    > ubisoft *hust*


    Der Vergleich ist nicht fair, der Ansturm bei Blizzard und Co ist deutlich höher.. Es haben ja nicht Millionen Kunden zu EyeEM gewechselt, sondern maximal 50 000 am Tag..

  6. Re: Die müssen eine sehr gute Serverstruktur haben!

    Autor: DerLump 21.01.13 - 11:43

    dafür ist blizzard aber kein kleines startup...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Wien (Österreich)
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 92,99€
  2. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  3. 14,29€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
    CPU-Fertigung
    Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

    Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
    2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
    3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch