1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: AV1 ist extrem gut, aber…

und h.265/HEVC ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und h.265/HEVC ?

    Autor: decembersoul 11.04.18 - 14:14

    zwar ist h.264 immer noch Standard aber ein Vergleich mit h.265 (HEVC) wäre eigentlich auch ganz nett gewesen.

    Soweit ich es in Erinnerung habe ist h.265 auch um 50% besser als h.264.
    Also dürfte der Unterschied zwischen AV1 und h.265 ja nicht soo groß sein.

    Encodieren ist natürlich ein Problem. Für Firmen wie FB und youtube fällt es nicht so ins Gewicht. Aber für Leute die nur Ihre Videos Archivieren wollen ist das ein Problem.

  2. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: Gaius Baltar 11.04.18 - 14:21

    Wenn es archiviert wird, muss nur einmal kodiert werden. Ich sehe da kein unlösbares Problem. Klar, ein Faktor von paarhundert ist noch zuviel, aber das wird effizienter werden. Und letztlich kann man auch einfach eine Festplatte mehr kaufen, wenn man wirklich soviele Videos hat, dass die Zeit zur Kodierung nichtmal nachts ausreichend ist.

    Oder halt bei H.264 main/high bleiben. Das ist doch ausreichend effizient für den Privatnutzer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.18 14:21 durch Gaius Baltar.

  3. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: captain_spaulding 11.04.18 - 14:35

    decembersoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Encodieren ist natürlich ein Problem. Für Firmen wie FB und youtube fällt
    > es nicht so ins Gewicht. Aber für Leute die nur Ihre Videos Archivieren
    > wollen ist das ein Problem.

    Gerade für Youtube wäre das ein Problem. Ich bezweifle dass die mal eben die 1000-fache Rechenleistung zur Verfügung hätten.

  4. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: maverick1977 11.04.18 - 14:41

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade für Youtube wäre das ein Problem. Ich bezweifle dass die mal eben
    > die 1000-fache Rechenleistung zur Verfügung hätten.

    Soweit ich das jetzt bei den ganzen AV1-Artikeln der letzten Wochen erkennen konnte, arbeitet der Referenzencoder von AV1 derzeit nur mit einem einzigen Kern / Thread. Somit ist der Vergleich schon überhaupt nicht repräsentativ. Dazu kommen noch zahlreiche Geschwindigkeitsschübe durch überarbeiten der Coders. Dann die Parallelisierung oben drauf, dann wird kein großer Unterschied mehr zu H265 sein.

    Und was man nicht vergessen darf... Die meisten Videoumwandlungen werden qualitätstechnisch mit 2-Pass gefahren. Mit Grafikkarten ist ein 2-Pass-Verfahren jedoch schlecht bis überhaupt nicht möglich. Somit bleibt, wenn man wirklich gute Kompression will, eh nur das langsame recodieren über Prozessoren.

  5. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: decembersoul 11.04.18 - 15:00

    Bei youtube und anderen Firmen ist das Verhältnis zwischen einmal Zeit investieren und Millionenfach ausliefern anders.
    Wenn man erwartet das das Video nur 20 mal runter geladen wird, dann lohnt sich das Mehraufwand vielleicht nicht.

    Ich gehe aber auch davon aus das Firmen wie YT die Videos nicht in reiner Software encodieren. Das wird in HW oder zumindest teilweise in HW gemacht.

  6. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: ikhaya 11.04.18 - 15:01

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was man nicht vergessen darf... Die meisten Videoumwandlungen werden
    > qualitätstechnisch mit 2-Pass gefahren. Mit Grafikkarten ist ein
    > 2-Pass-Verfahren jedoch schlecht bis überhaupt nicht möglich. Somit bleibt,
    > wenn man wirklich gute Kompression will, eh nur das langsame recodieren
    > über Prozessoren.

    Warum kann eine Grafikkarte denn kein 2-stufiges Verfahren?

  7. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: sneaker 11.04.18 - 15:44

    decembersoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe aber auch davon aus das Firmen wie YT die Videos nicht in reiner
    > Software encodieren. Das wird in HW oder zumindest teilweise in HW gemacht.
    Youtube setzt meines Wissens rein auf Software-Enkodierung. H.264 mit x264 und VP8/9 eben mit libpvx.

  8. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: PiranhA 11.04.18 - 15:48

    Das Video darf trotzdem nicht ne Stunde zum Kodieren benötigen. Bei Netflix oder Amazon ist das noch vergleichsweise irrelevant, weil die Inhalte rechtzeitig zur Verfügung stehen und nur irgendwann freigeschaltet werden, aber gerade YouTube und Facebook haben viele aktuelle Inhalte. Wenn ich da ein Video selbst teile nervt es ja schon, wenn es 10 Minuten dauert, bis der HD-Stream verfügbar ist.

  9. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: sneaker 11.04.18 - 15:55

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Video darf trotzdem nicht ne Stunde zum Kodieren benötigen. Bei Netflix
    > oder Amazon ist das noch vergleichsweise irrelevant, weil die Inhalte
    > rechtzeitig zur Verfügung stehen und nur irgendwann freigeschaltet werden,
    > aber gerade YouTube und Facebook haben viele aktuelle Inhalte. Wenn ich da
    > ein Video selbst teile nervt es ja schon, wenn es 10 Minuten dauert, bis
    > der HD-Stream verfügbar ist.
    Youtube setzt halt auf Parallelisierung. Häufig ist bei neuen Videos auch zunächst nur H.264 verfügbar. Habe schon Videos gesehen, bei denen selbst nach einigen Tagen noch kein VP9 angeboten wurde.

  10. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: Bonita.M 11.04.18 - 19:21

    Selbsrt wenn AV1 auf einem normalen Quadcore-PC 20 mal schneller würde durch Optimierungen, so ist das immer noch nicht konkurrenzfähig.

  11. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: ElTentakel 12.04.18 - 08:10

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Warum kann eine Grafikkarte denn kein 2-stufiges Verfahren?

    Ich vermute hier geht es nicht um GPU sondern um echte Hardware Beschleunigung auf der GPU. Möglicherweise bietet der HW Enocder keine Rückführung der Daten für die Analyse der Datenrate an.

  12. Re: und h.265/HEVC ?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 12.04.18 - 11:03

    decembersoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zwar ist h.264 immer noch Standard aber ein Vergleich mit h.265 (HEVC) wäre
    > eigentlich auch ganz nett gewesen.

    Facebook ist als leitendes AOMedia-Mitglied eh nicht unvoreingenommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41