Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Du uns auch, Mark

Also mich lässt es kalt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also mich lässt es kalt...

    Autor: divStar 06.12.18 - 15:44

    ... ich habe nix wichtiges dort und werde es auch nicht haben.

  2. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: sidekick1 06.12.18 - 15:57

    Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und gepostet hast...

  3. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: SJ 06.12.18 - 16:00

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und
    > gepostet hast...

    FB hat mehr Daten über dich, als du denkst.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: sidekick1 06.12.18 - 16:04

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sidekick1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und
    > > gepostet hast...
    >
    > FB hat mehr Daten über dich, als du denkst.

    Nur für dich wiederhole ich meinen Post noch einmal in leicht abgewandelter Form:

    [Ironie]
    Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und gepostet hast...
    [/Ironie]

  5. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: non_existent 06.12.18 - 16:07

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und
    > gepostet hast...

    Natürlich nicht, FB zieht sich auch aus dem Bekanntenkreis. Damit hat FB definitiv meine Telefonnummer und einen Namen, da FB definitiv Daten von Whatsapp übernommen hat, auch wenn ich WA bei Bekanntwerden der Übernahme entfernt habe.

    Aber dann wirds schon schwierig. Ich blocke die Facebook-Trackingpixel und -scripts seit jeher. Selbst wenn sie noch irgendwo Informationen über mich herumliegen haben, sind die aller Wahrscheinlichkeit nach fragmentiert und/oder komplett falsch.

    Facebook ist auch nur ein Konzern, der sich den Regeln des Netzes unterwerfen muss, kein omnipotenter Gott im Internet.

  6. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: h3nNi 06.12.18 - 17:32

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sidekick1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und
    > > > gepostet hast...
    > >
    > > FB hat mehr Daten über dich, als du denkst.
    >
    > Nur für dich wiederhole ich meinen Post noch einmal in leicht abgewandelter
    > Form:
    >
    > Weil FB auch nur die Daten von dir hat, die du auf FB angegeben und
    > gepostet hast...
    >

    Dem ist leider so.

    Vor ein paar Jahren bekam ich mal eine E-Mail von Facebook. Es war wohl so eine Art Verifizierungs-E-Mail für die E-Mail-Adresse. Ich habe mir dabei nichts gedacht und es als den üblichen Spam bzw. Phishing-Versuch abgetan, da diese E-Mail zusätzlich auch auf Französisch war.

    Als ich dann ein paar Wochen später Emails mit Freundschaftsvorschlägen von Leuten bekam, die ich sogar kannte, wurde ich schon skeptisch, zumal ich mich nie bei Facebook angemeldet hatte.
    Also habe ich nachgeforscht und festgestellt, dass ein Franzose sich mit meiner E-Mail-Adresse angemeldet hatte. Dies war jedoch ein Versehen, da wir fast identische E-Mail-Adressen hatten und statt *mail.fr hat diese Person *mail.com angegeben.

    Trotzdem war ich noch skeptisch, warum Facebook mir diese Freunde vorschlagen konnte. Wie sich rausstellte, hatte ein Bekannter wohl mal sein ganzes Adressbuch hochgeladen, um Freunde zu finden.

    Allerdings erklärt auch dies nie, warum Facebook mir die Vorschläge schickte, obwohl meine E-Mail-Adresse nie verifiziert wurde.

  7. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: ML82 06.12.18 - 18:08

    weil sie es technisch können.

    wenn jeder adressbucheintrag nur mit dem einverständnis dessen der damit abgebildet wird weitergereicht werden könnte ... ist aber technisch nie so eingerichtet worden.

  8. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: divStar 06.12.18 - 19:25

    Das Problem habe ich lustiger Weise auch.. er hat nen Punkt in der Email-Adresse - ich - nicht...

  9. Re: Also mich lässt es kalt...

    Autor: SJ 06.12.18 - 23:30

    Aber all deine Bekannten, die FB benutzen und ihr Adressbuch hochladen und immer mal wieder was von dir erwähnen....das saugt FB schön auf.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. Gerichtshof der Europäischen Union: Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar
    Gerichtshof der Europäischen Union
    Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar

    Die Gegner des Rundfunkbeitrags haben vor dem Gerichtshof der Europäischen Union eine Niederlage erlitten. Die Zwangsgebühr sei rechtens und dürfe auch zwangseingetrieben werden.

  2. Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter: Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen
    Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter
    Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen

    Viele erwarten, dass der Diskurs um Datenschutz durch den neuen Bundesbeauftragten Ulrich Kelber wiederbelebt wird. Die schwierigere Herausforderung für den Informatiker besteht jedoch darin, Datenschutz gegenüber großen IT-Firmen wie Microsoft und Facebook sowie Polizei und Verfassungsschutz durchzusetzen.

  3. Nuraphone im Test: Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    Nuraphone im Test
    Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang

    Die Kopfhörer von Nura sehen auf den Ohren aus wie normale Over-Ear-Kopfhörer, im Inneren stecken aber auch In-Ear-Stöpsel. Das ermöglicht einen automatisierten Hörtest für individuelle Frequenzeinstellungen und eine Höhen-/Mitten- und Bass-Trennung für unglaublich guten Klang - inklusive Noise Cancelling.


  1. 13:34

  2. 13:30

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:40

  6. 10:55

  7. 10:39

  8. 10:27