Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Hälfte der deutschen Nutzer…

100%

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100%

    Autor: Rosch 20.12.17 - 13:32

    von mir verwenden kein FaceBook weder als app noch via Website.

    Kann prima ohne leben.

    Und ja: Ich benutze auch kein WhatsApp/Instagram - oder Sonstiges - aus dem für mich nutzlosen FB Universum.

    Wenn ich Kontakt zu bestimmten Leute suche rufe ich sie (oder sie mich) an. Ist effizienter und vor allem netter - da direkter.

    Und vor allem: Es spart irre viel Lebenszeit.

  2. Re: 100%

    Autor: Anonymer Nutzer 20.12.17 - 13:58

    Rosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > von mir verwenden kein FaceBook weder als app noch via Website.
    >
    > Kann prima ohne leben.
    >
    > Und ja: Ich benutze auch kein WhatsApp/Instagram - oder Sonstiges - aus dem
    > für mich nutzlosen FB Universum.
    >
    > Wenn ich Kontakt zu bestimmten Leute suche rufe ich sie (oder sie mich) an.
    > Ist effizienter und vor allem netter - da direkter.
    >
    > Und vor allem: Es spart irre viel Lebenszeit.

    Sehr konsequent. Leute wie mich würdest du dadurch aber schwer erreichen den telefoniert habe ich auch vor Whatsapp nicht gerne. :D

  3. Re: 100%

    Autor: Azzuro 20.12.17 - 16:19

    > von mir verwenden kein FaceBook weder als app noch via Website.
    >
    > Kann prima ohne leben.
    >
    > Und ja: Ich benutze auch kein WhatsApp/Instagram - oder Sonstiges - aus dem
    > für mich nutzlosen FB Universum.

    Das ist schön. Willst du nicht noch sagen, dass du kein Fernseher besitzt oder zumindest nur arte-Dokus kuckst?

    > Wenn ich Kontakt zu bestimmten Leute suche rufe ich sie (oder sie mich) an.
    > Ist effizienter und vor allem netter - da direkter.
    >
    > Und vor allem: Es spart irre viel Lebenszeit.

    Noch mehr Lebenszeit würde es sparen, wenn du diesen Beitrag nicht geschrieben hättest. Das meine ich sogar ganz ernst - ich selbst verschwende leider teils auch viel Lebenszeit mit dem Internet, aber verstehe dennoch nicht warum bei Themen wie "ich mach mal Digital-Fasten" Whatsapp und Facebook genannt werden. Da könnte ich auch sagen "Ich verzichte mal auf Telefon, E-Mail und Post". Ist für mich nicht viel anders. Whatsapp und Facebook sind mein echtes Leben, Kommunkation mit Leuten die ich wirklich kennen. Und dank FB bekomme ich viele lokale veranstalungen mit und sehe, wer da hingeht. ich verbringe auch nicht viel zeit bei Facebook oder WhatsApp, wüsste auch nicht was man da die ganze zeit machen soll. Das lesen und schreiben von Internetkommentaren dagegen ist wirklich pure Lebenszeitverschwendung.

    Ich sehe auch nicht, dass ein Telefonat immer einen Messenger ersetzt. Asynchrone Kommunkation hat oft vorteile, manchmal will man nur eine Nachricht hinterlassen und, gerne auch schriftlich (Sprachnachrichten bei Whatsapp finde ich daher auch sehr albern). Und ein entscheidender Grund für solche Dienste ist für mich Gruppenkommunikation (per SMS nicht möglich und per E-Mail eher nervig). Wenn ein Bandkollege sagt "Sorry, ich kann heute leider nicht zur Probe, wie sähe es bei euch morgen aus?" dann ist ist da die WhatsApp-Gruppe "Band" ne super Sache. Also auf eine Telefonkette hätte ich da keinen Bock. Auch E-mails an zig Leute mit dem Inhalt "Wer von euch kommt am Samstag auch zu Stefans Geburtstag, habt ihr schon ein geschenk, wollen wir was zusammenschenken" nerven. Spammt das Postfach voll, es wird unübersichtlich, manche klicken nicht auf "allen antworten", nicht jeder auf die letzte Mail, und manche schreiben zwischendurch verzweifelt "Leute, ich hab schon ein eigenes Geschenk, bitte nehmt mich aus dem Verteiler raus!" Mit dem Facebook-Messenger dagegen ist das super: Man hat einen sauberen Threadverlauf, und man kann ganz einfach die Diskussion verlassen.

    Wobei es da natürlich nicht zwingen Facebook oder WhatsApp sein muss, mir wären ja Alternative auch lieber. Mir geht es um "Dienste dieser Art". Hab auch Threema bei mir installiert. Aber letztlich bin ich da einfach pragmatisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  2. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03