Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Hoax: "Ich würde gerne…

Und wie geht's richtig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie geht's richtig?

    Autor: tbol.inq 28.11.12 - 18:23

    Wie ändert man denn nun seine Recht/Privatsphäre bei FB, ein Link mit Hilfe wäre gut gewesen.

  2. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: chrulri 28.11.12 - 18:35

    https://www.facebook.com/settings/?tab=privacy

  3. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: Don_ 28.11.12 - 23:05

    Und wie genau lässt sich jetzt einstellen, dass Freunde meiner Freunde meine Aktivitäten nicht sehen, wenn ich z.B. ein Bild eines Freundes kommentiere?
    Soweit ich weiß ist das nicht möglich, oder doch?

  4. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: zilti 29.11.12 - 07:15

    Aber sicher ist das möglich. Einfach mal in den Privatsphäreeinstellungen nachsehen. Das ist eine der 4(?) möglichen Optionen.

  5. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: Cyrano_B 29.11.12 - 08:16

    Erst einmal alle Facebook-Freunde in Gruppen sortieren ('enge Freunde' / 'Bekanntschaften' / 'Kenn ich nur vom sehen').
    Auf Deiner FB-Hauptseite (nicht Deine Chronik) siehst Du Links Deine Freunde. Da gehst Du auf 'Mehr' und kannst dann die Leute in verschiedene Listen einsortieren.

    In den Privatspäre-Einstellungen gehst Du auf "Chronik und Markierungen" -> "Wer kann sehen was andere in Deiner Chronik posten?" -> ' Benutzerdefiniert und hier nur die engen Freunde eintragen... die dürfen dann alles sehen was an Deiner Chronik abgeht.

    Ich habe zB auch eine Gruppe für Leute die garnix sehen dürfen. Das sind Seiten von Clubs oder Pubs die als normale User-Seiten erstellt worden. Die kommen zB bei mir in eine Gruppe Öffentlich.
    In den Privatspäre-Einstellungen -> "Chronik und Markierungen" -> "Wer kann sehen was andere in Deiner Chronik posten?" und "Wer kann Beiträge, in denen Du markiert wurdes, in Deiner Chronik sehen" wird die Gruppe Öffentlich dann unter "Benutzerdefiniert" -> "Das vor folgenden Personen verbergen" eingetragen.

    Die sehen dann mein Profil so, wie alle mir nicht bekannten Facebook-Profile - nur das Profilbild und den Namen, mehr nicht.

  6. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: UP87 29.11.12 - 08:28

    Don_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie genau lässt sich jetzt einstellen, dass Freunde meiner Freunde
    > meine Aktivitäten nicht sehen, wenn ich z.B. ein Bild eines Freundes
    > kommentiere?
    > Soweit ich weiß ist das nicht möglich, oder doch?


    Ja, es ist natürlich nicht möglich zu verhindern, dass andere deinen Kommentar auf das Bild eines Freundes sehen. Für den Kommentar gelten nicht deine Privatsphäre-Einstellungen, sondern die Einstellungen des Bildes, also die deines Freundes (die du nicht sehen kannst und auf die du keinen Einfluss hast, die sogar noch im Nachhinein geändert werden können)

  7. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: Cyrano_B 29.11.12 - 08:31

    Freunde Deiner Freunde, die mit Dir nicht befreundet sind, können natürlich Deine Kommentare auf Bildern ihres Freundes sehen. Wenn Dein Freund aber diese Bilder nur für Dich frei gibt und nicht für seine Freunde die mit Dir nicht befreundet sind, dann können die Deine Kommentare natürlich nicht sehen. ;-)


    edit: da war jemand schneller ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 08:32 durch Cyrano_B.

  8. Re: Und wie geht's richtig?

    Autor: chrulri 29.11.12 - 10:30

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern die Einstellungen des Bildes,
    > also die deines Freundes (die du nicht sehen kannst und auf die du keinen
    > Einfluss hast, die sogar noch im Nachhinein geändert werden können)

    Die Einstellungen kann man sehr wohl sehen:

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Samsung zum Galaxy Note 7: Schuld waren die Akkus
    Samsung zum Galaxy Note 7
    Schuld waren die Akkus

    Aufklärung und Offenheit hat Samsung versprochen. Doch nach der Präsentation zur Ursache der Akkubrände im Galaxy Note 7 wird mehr der Eindruck vermittelt, die Ursache nicht zu genau benennen zu wollen.

  2. Automute: Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer
    Automute
    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

    Wer beim Mac die Kopfhörer bei laufender Musikwiedergabe herauszieht, hört den Ton danach über die angeschlossenen oder eingebauten Lautsprecher. Das kann zu peinlichen Situationen führen. Die kostenlose App Automute hilft - außer bei den Airpods.

  3. Neue Hardwaregeneration: Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv
    Neue Hardwaregeneration
    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

    Tesla verteilt die neue Autopilotversion auf allen seinen Autos, die mit der zweiten Generation der dazugehörigen Hardware ausgerüstet sind. Dennoch beherrschen die Elektroautos längst nicht so viele Funktionen wie die älteren Modelle.


  1. 08:36

  2. 07:26

  3. 07:14

  4. 11:29

  5. 10:37

  6. 10:04

  7. 16:49

  8. 14:09