Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook kauft Whatsapp: Zuckerberg…

sorry, ich muss Euch das Internet erklären

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:05

    klingt überheblich

    aber keiner der Deutschen (z.B. öffenlich rechtlichen Medien) kapiert das Geschäftsmodell Internet offenbar. ARD/ZDF leben ja wunderbar vom Rundfunkzwangsbeitrag und können jeden Tag Datenschutzparanoia schüren.

    99,999% der Internetnutzer (der Deutschen) wollen nichts bezahlen

    ok, inzwischen vielleicht nur noch 99,99%


    Da aber die Macher von Websiten Hunger haben und auch Miete und Strom zahlen müssen, entsteht hier ein großes Problem.

    Sie müssen irgendwie Einnahmen erzielen. Ausser man ist Student und wohnt bei Mami.


    Daher hat sich Internet-Werbung als Geschäftsmodell etabliert.

    Die funktioniert aber immer schlechter.

    weil
    1) die Nutzer nicht nur nix zahlen wollen, sondern immer mehr Adblocker installieren
    2) der Werbeverdruss steigt, Klickraten sinken
    3) falsche Werbung an falsche Leute nichts bringt, sondern auch nur nervt

    richtige Werbung an die richtigen Leute braucht aber (Targeting)Daten

    da gehts nicht um personenbezogene Daten (wie Namen / Telefonnr), sondern um Dinge wie Alter, Geschlecht, Interessen.

    Darin ist Facebook ziemlich gut, wenn nicht sogar Marktführer.

    Es geht also um Werbetargeting.

    wenn die Deutschen da jetzt auch noch Probleme haben, bricht das Internet Geschäftsmodell (Werbung) noch weiter zusammen

    und damit eigentlich alles.

    Die Anbieter verdienen nichts mehr

    und die Nutzer klauen alles

    auf Dauer führt das in den Untergang für beide Seiten.

    Daher macht Euch locker

    und seid nicht so paranoid.

    PS: Werbeblocker sind das letzte. Und wer die braucht, weil er sich auf dunklen Seiten rumtreibt, sollte sich überlegen, das nicht mehr zu tun, sondern vielleicht mal einen Film für 2,99¤ zu mieten

  2. keine Kommentare ?

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:11

    das wundert mich jetzt aber

  3. Re: keine Kommentare ?

    Autor: PaulaPuffmutter 20.02.14 - 13:16

    Nagut, wollen wir mal nicht so sein.

    Danke für die Erleuchtung!

  4. yay

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:19

    yay, eine Anerkennung

    von einem einzigen

    sehr lieb von Dir

    freut mich sehr

    Danke, Danke, Danke

  5. Re: keine Kommentare ?

    Autor: caldeum 20.02.14 - 13:23

    soechse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wundert mich jetzt aber
    Die Werbeindustrie ist eine Mistel, die es geschafft hat, ihren recht monströsen Hintern in der Welt so zu platzieren, dass Leute wie du sie als Argumentation benutzen - und damit sogar noch Recht haben. Das ist das Schlimmste. Man hat die Wahl zwischen A) Arsch sein und Werbung rigoros blocken, dann zahlt das die Werbeindustrie aber indirekt den Betreibern heim, der sich wiederum beim Nutzer ausheult oder B) http://abload.de/img/blah7dy9.png sowas ertragen und dafür mit einer Farb-Psychose zu Bett gehen.

    Ich habe mich entschieden, Adblock anzulassen aber die Non-Intrusive Werbung zuzulassen, in der Hoffnung, dass sich in Zukunft daraus eine neue Motivation bei den Werbenden bildet, die Werbung mal wieder an die Realität anzupassen.

  6. auch schuld

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:25

    auch schuld sind fehlende, einfache und günstige Bezahlverfahren

    paypal ist Markführer ist so innovativ wie meine Unterhose (seit 5 Jahren trage ich das gleiche Modell)

    die Bekanntheit von Paypal nimmt eher ab

    sicherer ists auch nicht geworden

    einfach einzubauen ists auch nicht

    einfach zu nutzen ?

    ja, für Akademiker vielleicht

    aber als fetter Konzern ruht man sich gerne aus

    es ist ja nicht so, dass jeder Blogger einfach mal so schnell paypal einbaut z.B. für Spenden

    hab ich jedenfalls noch nicht gesehen

    und flattr ?

    wer auf der Strasse kennt flattr ? 0.0000000001 % ?

  7. soso .. die böse Werbeindustrie

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:27

    sach mal

    wie viel Pro7 , Sat1 oder RTL (2) Zeugs schaust Du so ?


    und wie viel bekommen die so an Geld von Dir ?

    aha

    hast Du Ahnung, was so ein TV Sender für Kosten hat ? und die Leute, die Spielfilme bauen ?

    achso

    Du schaust nur noch Serien im Netz

    kostenlos natürlich

    weil funktioniert ja nicht besser in Deutschland

    gähn

  8. Re: soso .. die böse Werbeindustrie

    Autor: caldeum 20.02.14 - 13:29

    soechse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sach mal
    >
    > wie viel Pro7 , Sat1 oder RTL (2) Zeugs schaust Du so ?
    0
    > und wie viel bekommen die so an Geld von Dir ?
    0
    > aha
    >
    > hast Du Ahnung, was so ein TV Sender für Kosten hat ? und die Leute, die
    > Spielfilme bauen ?
    Nö.
    > achso
    >
    > Du schaust nur noch Serien im Netz
    Jo.
    > kostenlos natürlich
    Indeed.
    > weil funktioniert ja nicht besser in Deutschland
    Hä?
    > gähn
    Hand vorm Mund!

    /Edit: was ich mir anschaue würde ich mir nicht kaufen, dafür fehlt mir schlicht das Geld. Niemandem entgeht durch mein Serienkonsum Geld, höchstens in den Köpfen von komischen Leuten.
    /Edit2: das meiste was ich schaue kann ich aber auch garnicht bezahlen. Die meisten Animes sind in Japanisch und in DE von niemandem lizenziert (gucke ich meist mit Subs) und viele Serien schaue ich auf Netflix, was "Kostenlos" auch sehr nahe kommt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.14 13:37 durch caldeum.

  9. Re: soso .. die böse Werbeindustrie

    Autor: PaulaPuffmutter 20.02.14 - 13:29

    Mal eine Frage: Wieso machst du hinter jeden Satz eine Leerzeile?

  10. Re: soso .. die böse Werbeindustrie

    Autor: caldeum 20.02.14 - 13:31

    PaulaPuffmutter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage: Wieso machst du hinter jeden Satz eine Leerzeile?
    Damit man es beim Zitieren super ausfüllen kann :) Zummindest empfand ich es dafür als sehr nützlich ^^

  11. Re: soso .. die böse Werbeindustrie

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:32

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaulaPuffmutter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal eine Frage: Wieso machst du hinter jeden Satz eine Leerzeile?
    > Damit man es beim Zitieren super ausfüllen kann :) Zummindest empfand ich
    > es dafür als sehr nützlich ^^

    genau :-)

  12. ändert auch nichts

    Autor: soechse 20.02.14 - 13:37

    soechse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch schuld sind fehlende, einfache und günstige Bezahlverfahren
    >
    > paypal ist Markführer ist so innovativ wie meine Unterhose (seit 5 Jahren
    > trage ich das gleiche Modell)
    >
    > die Bekanntheit von Paypal nimmt eher ab
    >
    > sicherer ists auch nicht geworden
    >
    > einfach einzubauen ists auch nicht
    >
    > einfach zu nutzen ?
    >
    > ja, für Akademiker vielleicht
    >
    > aber als fetter Konzern ruht man sich gerne aus
    >
    > es ist ja nicht so, dass jeder Blogger einfach mal so schnell paypal
    > einbaut z.B. für Spenden
    >
    > hab ich jedenfalls noch nicht gesehen
    >
    > und flattr ?
    >
    > wer auf der Strasse kennt flattr ? 0.0000000001 % ?

    keiner von paypal wird das hier je interessieren

  13. Sorry ich muss Dir das Internet erklären...

    Autor: derdiedas 20.02.14 - 13:57

    das Internet ist einfach eine Möglichkeit auf von anderen bereitgestellte Ressourcen zuzugreifen, und es gibt etliche Millionen von Dienstleistungen (Blog, Foren usw...) die aus Spass an der Freude von Menschen bereitgestellt werden.

    Irgendwann ende der 90er haben dann die BWLer und Marketingidioten das Neuland entdeckt und festgestellt das es hier Millionen Wege gibt Kohle zu machen. Und genau diese A*** Gesichter sind es die das Internet töten. Sie verklagen Forenbetreiben und Blogs, sie schieben Foren professionelle Meinungsmache unter oder lassen Sie wegen angeblicher Rechtsverletzungen gleich ganz schließen.

    Aber solange es Millionen von Blogs und Foren gibt ist das Internet (auch kostenlos) nicht tot. Es sind die Abermillionen "kleinen" Dinge die das Internet so Wertvoll machen, nicht die Sozialen Netzwerke mit Ihren Pseudo Freunden und belangloser Kommunikation.

    Wer glaubt facebook sei das Internet hat es nicht verstanden...

    Gruss DDD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.14 14:00 durch derdiedas.

  14. Re: soso .. die böse Werbeindustrie

    Autor: Balion 20.02.14 - 14:13

    soechse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sach mal
    >
    > wie viel Pro7 , Sat1 oder RTL (2) Zeugs schaust Du so ?
    >
    Mehr als genügend, zumindest Pro7 wegen manch einer Serie oder wenn mal ein guter Film kommt, aber das hat soweit keinerlei relevanz. Solange ich nicht ein Gerät zu Hause stehen habe mit dem Marktanteile festgestellt werden.

    > und wie viel bekommen die so an Geld von Dir ?

    Von mir direkt gar keins, da die GfK feststellt wie die Einschaltquoten sind. Dadurch wird dann ermittelt wieviel Geld Pro7, Sat1, RTL, ARD, ZDF für ihre Werbung bekommen...

    > hast Du Ahnung, was so ein TV Sender für Kosten hat ? und die Leute, die
    > Spielfilme bauen ?

    Der Sender selber keine Ahnung, weiß nicht wie hoch die Leihkosten sind, aber die Spielfimkosten sind doch meist hinreichend bekannt. Das kann von wenigen hunderttausend, bis über eine halbe Mrd. gehen wenn noch Marketingkosten dazu kommen.

    > Du schaust nur noch Serien im Netz

    Ist heutzutage die sinnvollere Maßnahme, Bsp. Maxdome, dann kann ich selber festlegen wann ich die Serie gucken möchte die ich sehen möchte und muss mich nicht an irgendwelche bescheidenen Sendetermine halten an denen ich keine Zeit habe.

  15. Re: sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.14 - 16:57

    Mir hat das Internet vor der Flächendeckenden Kommerzialisierung aber trotzdem ziemlich gut gefallen.
    Da hat man versucht seine Seite online zugänglich zu machen, um seine Seite online zugänglich zu machen.
    Heute wird fast ausschließlich versucht seine Seite online zugänglich zu machen um damit Geld zu verdienen.
    Dadurch kommt beim Content auch regelmäßig absoluter Nonsens zustande, einfach weil der Inhalt zu oft schon im Vorfeld darauf geeicht wurde,Klicks am laufenden Band zu generieren. MMn ist deshalb die Grenze zwischen DAU und Geek auch mittlerweile fließend. Das zu erklären spar ich mir sogar einfach,weil es eh überhaupt keinen Sinn machen würde.

  16. Re: sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.14 - 17:49

    Große Ankündigung, null Inhalt. Was hat das mit Whatsapp zu tun?

  17. Re: sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: TrudleR 20.02.14 - 18:01

    Guter Kommentar @Soechse!

    Aber die meisten Schmarotzer hier wollen sowas nicht lesen. Also wundere dich nicht über die Reaktionen.
    Wären die Daten kein Geld wert, würde sie auch keiner sammeln wollen. Meine sollen sie nehmen, kostet mich absolut rein gar nichts und scheint den Werbetreibenden doch was zu bringen.

    PS: Das heisst nicht, dass ich mir auf Facebook die Hosen runterlasse. Aber ob mein Surfverhalten analysiert wird, ... wow.

  18. Re: sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: Sarkastius 20.02.14 - 18:32

    soechse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klingt überheblich
    >
    > aber keiner der Deutschen (z.B. öffenlich rechtlichen Medien) kapiert das
    > Geschäftsmodell Internet offenbar. ARD/ZDF leben ja wunderbar vom
    > Rundfunkzwangsbeitrag und können jeden Tag Datenschutzparanoia schüren.
    >
    > 99,999% der Internetnutzer (der Deutschen) wollen nichts bezahlen
    >
    > ok, inzwischen vielleicht nur noch 99,99%
    >
    > Da aber die Macher von Websiten Hunger haben und auch Miete und Strom
    > zahlen müssen, entsteht hier ein großes Problem.
    >
    > Sie müssen irgendwie Einnahmen erzielen. Ausser man ist Student und wohnt
    > bei Mami.
    >
    > Daher hat sich Internet-Werbung als Geschäftsmodell etabliert.
    >
    > Die funktioniert aber immer schlechter.
    >
    > weil
    > 1) die Nutzer nicht nur nix zahlen wollen, sondern immer mehr Adblocker
    > installieren
    > 2) der Werbeverdruss steigt, Klickraten sinken
    > 3) falsche Werbung an falsche Leute nichts bringt, sondern auch nur nervt
    >
    > richtige Werbung an die richtigen Leute braucht aber (Targeting)Daten
    >
    > da gehts nicht um personenbezogene Daten (wie Namen / Telefonnr), sondern
    > um Dinge wie Alter, Geschlecht, Interessen.
    >
    > Darin ist Facebook ziemlich gut, wenn nicht sogar Marktführer.
    >
    > Es geht also um Werbetargeting.
    >
    > wenn die Deutschen da jetzt auch noch Probleme haben, bricht das Internet
    > Geschäftsmodell (Werbung) noch weiter zusammen
    >
    > und damit eigentlich alles.
    >
    > Die Anbieter verdienen nichts mehr
    >
    > und die Nutzer klauen alles
    >
    > auf Dauer führt das in den Untergang für beide Seiten.
    >
    > Daher macht Euch locker
    >
    > und seid nicht so paranoid.
    >
    > PS: Werbeblocker sind das letzte. Und wer die braucht, weil er sich auf
    > dunklen Seiten rumtreibt, sollte sich überlegen, das nicht mehr zu tun,
    > sondern vielleicht mal einen Film für 2,99¤ zu mieten

    Die Paranoia ist nur das Resultat von dem Arschtritt den 99,99% der Internet Nutzer erhielten als Ihnen klar wurde, das 20 Jahre lang gute Miene zum bösen Spiel nix verbessert hat. Als sie merkten das ...

    - so ziemlich alle Daten und Emails gespeichert und verarbeitet werden.
    - das Landesgericht Köln einer Erhebung von Daten unberechtigt stattgibt und eine Abmahnwelle losgetreten wird.
    - das so ziemlich jeder asiatische Chip einen Hardwaretrojaner hat
    - man zum Thema Sicherheit sich ausschweigt und das Thema für beendet erklärt
    - Millionen Deutsche weniger Recht auf Ihr persönlichen Daten haben als ein Politiker

    Und du wirfst den Leuten allen Ernstes für sie sollen nicht so mädchenhaft sein? Kommst du eigentlich noch klar? Mir wäre es so schei** egal wenn paar soziale Netzwerke wegen Werbeverlusten zu machen würden. Ich finde es ein Unding das ein stupider like Button mehr Wert hat als ein solides mitttelständiges Unternehmen. Und im übrigen würden mehr Deutsche für sichere und transparente Software mehr Geld ausgeben als es jetzt der Fall ist. Lies dir bei Facebook mal die ABG´s durch und geh nicht den Leuten auf den Sack die endlich mal aufgewacht sind!

  19. Re: sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: Emulex 20.02.14 - 20:00

    Stell dir mal ein Internet ohne werbefinanzierte Angebote vor, die Dienste die man noch hätte, die Dienste die man nichtmehr hätte.
    Das Internet wäre voller Wikipedias auf der einen Seite (Content von Nutzern für Nutzer, ggf. Spendenfinanziert) und ganz normalen Händlern wie Amazon auf der anderen.
    Es wäre ein kleineres, qualitativ hochwertigeres Internet, ohne diesen ganzen aufgeblähten Bullshit der uns alle nur Lebenszeit kostet.

    Ich würde es auf nen Versuch ankommen lassen.

  20. Re: sorry, ich muss Euch das Internet erklären

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.14 - 23:19

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir mal ein Internet ohne werbefinanzierte Angebote vor, die Dienste
    > die man noch hätte, die Dienste die man nichtmehr hätte.
    > Das Internet wäre voller Wikipedias auf der einen Seite (Content von
    > Nutzern für Nutzer, ggf. Spendenfinanziert) und ganz normalen Händlern wie
    > Amazon auf der anderen.
    > Es wäre ein kleineres, qualitativ hochwertigeres Internet, ohne diesen
    > ganzen aufgeblähten Bullshit der uns alle nur Lebenszeit kostet.
    >
    > Ich würde es auf nen Versuch ankommen lassen.

    Word!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin
  2. ABB AG, Mannheim
  3. Aristo Pharma GmbH, Berlin
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Recruiting: Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    Recruiting
    Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft

    Worauf sollen Unternehmen achten, wenn sie Entwickler einstellen? Das wird derzeit heftig diskutiert. Und alles hat seine Nachteile.

  2. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  3. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.


  1. 09:03

  2. 08:46

  3. 08:35

  4. 08:01

  5. 07:52

  6. 07:41

  7. 07:19

  8. 18:01