1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Nutzer sollen…

4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Autor: Salzbretzel 20.01.18 - 15:37

    Quelle: focus

    Gehen wir von dieser Wissensgrundlage aus, werden bei Facebook absofort Engels Sichtungen als Fakt abgestempelt.
    Ich kann mir auch vorstellen das Blei schneller fällt wie Eisen. Weil Blei ist ja schwerer.

    Und bei politischen Themen ist Halbwissen verbreiteter. Welcher Facebook Nutzer wird denn vor dem "ja, vertrauenswürdig" klick wirklich recherchieren?


    Von Polarisierten Stimmungen wo Nutzer emotional bewerten will ich jetzt erst gar nicht denken.

  2. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Autor: Yash 20.01.18 - 19:22

    "4 von 5 Focus-Leser glauben an die Seriösität von Focus" ;-)

  3. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Autor: moga 21.01.18 - 01:18

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Engels Sichtungen
    Was hat denn der Engel so gesichtet?

    Oder meinst du den alten Friedrich? Dann müsste es "Engels' Sichtungen" heißen.

    Fall aber tatsächlich gesichtetet Engel gemeint sein sollten, dann sind es "Engels-Sichtungen" oder "Engelssichtungen".

    Schönes Beispiel, warum man keine Deppen Leerzeichen (sic!) verwenden sollte.

  4. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Autor: Phantom 21.01.18 - 01:34

    Ich kenne die "Straße" namens Engeldamm in Berlin.
    Vielleicht glauben die Amis ja an diese Straße.

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  5. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Autor: Apfelbrot 21.01.18 - 14:06

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle: focus

    > Ich kann mir auch vorstellen das Blei schneller fällt wie Eisen. Weil Blei
    > ist ja schwerer.

    Und jetzt denkst du mal kurz darüber nach warum dies in der Tat so ist, außer in einem Vakuum.

  6. Das ist auch vollkommen OK

    Autor: Oh je 21.01.18 - 18:26

    der Kundige weiss schliesslich dass 7/5 aller UFO-Sichtungen auf Erzengel mit Eilauftrag bzw. in Eile aufgrund vorherigen uneiligen Verhaltens zurückzuführen sind.
    Die restlichen waren einfach nur Himmelfahrten, zumindest die an Donnerstagen.

  7. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 21.01.18 - 20:12

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt denkst du mal kurz darüber nach warum dies
    > in der Tat so ist, außer in einem Vakuum.

    Außerhalb eines Vakuums fällt ein Kilogramm Blei grundsätzlich schneller als ein Kilogramm Eisen? Das wiederum wäre mir gänzlich neu.

    Schon klar, bei Berücksichtigung des Luftwiderstands wirkt sich aus, dass Materialien geringerer Dichte eine größere Ausdehnung, also tendenziell auch eine größere Oberfläche und somit mehr Luftwiderstand haben. Entscheidend sind aber auch Form, Lage und Oberflächenstruktur des Körpers: Bei gleicher Masse dürfte ein glatter, kopflastiger Eisenpfeil schneller unten ankommen als ein Segel aus gewalztem, aufgerauhten Blei.
    Sprich, wenn man sich von der Fallbeschleunigung als rein theoretische, lediglich ortsabhängige Größe entfernt, kann man keine generalisierte Aussage mehr treffen.

    Das passt aber ganz gut zum hiesigen Thema: Ohne Kenntnis *aller* relevanten Fakten kann man auch zum Thema Vertrauenswürdigkeit keine objektive Entscheidung treffen. Und wer kennt schon alle Details?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Disney+: Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    Disney+
    Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons

    Abokunden von Disney+ können die ersten 20 Staffeln der Fernsehserie Die Simpsons derzeit nur eingeschränkt schauen. Der Grund: Disney hat das Seitenverhältnis verändert, Bildinformationen gehen verloren. In den nächsten Monaten soll der Fehler korrigiert werden.

  2. Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
    Confidential Computing
    Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

    Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!

  3. Elektroauto: Details zum BMW i4 veröffentlicht
    Elektroauto
    Details zum BMW i4 veröffentlicht

    Das Elektroauto BMW i4 ist ein Mittelklassefahrzeug, das eine Reichweite von rund 550 km aufweisen und mit einem Elektromotor mit 530 PS ausgerüstet werden soll. BMW will das Auto ab 2021 anbieten.


  1. 09:22

  2. 09:01

  3. 07:59

  4. 07:45

  5. 07:16

  6. 01:00

  7. 23:59

  8. 20:53