Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Tochter: Instagram zeigt…

Das wars dann mit Instagram!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wars dann mit Instagram!

    Autor: nipos 28.12.17 - 15:01

    Bis jetzt sehe ich noch alle Inhalte in meiner Timeline,die ich will.
    Und ungewuenschte Inhalte sehe ich noch nicht.
    Die einzige nervige Aenderung in letzter Zeit war,dass ich am PC immer einen mitscrollenden Balken angezeigt bekomme,dass ich mir die App auf mein Handy holen soll.
    Die hab ich sogar schon installiert,aber nutze sie recht selten.
    Wenn die mir jetzt auch noch die Inhalte vermurksen,dann loesch ich meinen Account eben.
    Ich selbst hab sowieso noch nie was hochgeladen und halte auch nicht viel von diesem dauernden Selfies verteilen.
    Ich schau mir halt die Witze von Javascript.js an,das ist aber auch alles.
    Wer immernoch Facebook nutzt,bei dem laeuft sowieso einiges falsch.
    Ich hab es noch nie benutzt,hab aber immer mehr Greunde,um es auch in Zukunft nicht zu tun.
    Schaut euch doch mal Diaspora an.
    Open source,mehrere Instanzen,die zusammenarbeiten,kein Tracking,keine Werbung,keine Zensur.
    Besser gehts doch gar nicht.
    Wozu dann noch Facebook?!

  2. Re: Das wars dann mit Instagram!

    Autor: CrasherAtWeb 28.12.17 - 15:26

    Wozu dann noch Facebook? Damit man auch seine Nicht-Nerd-Freunde und den Rest der Welt erreicht. Der Großteil von denen nutzt Diaspora nämlich nicht, hat noch nie was davon gehört und interessiert sich auch nicht dafür.

  3. Re: Das wars dann mit Instagram!

    Autor: eidolon 28.12.17 - 16:30

    nipos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaut euch doch mal Diaspora an.
    > Open source,mehrere Instanzen,die zusammenarbeiten,kein Tracking,keine
    > Werbung,keine Zensur.

    Keine Nutzer.

  4. Re: Das wars dann mit Instagram!

    Autor: Prinzeumel 29.12.17 - 08:42

    CrasherAtWeb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu dann noch Facebook? Damit man auch seine Nicht-Nerd-Freunde und den
    > Rest der Welt erreicht.
    Nicht-nerd-freunde haben sicher auch ein telefon und damit steht der Kontaktaufnahme nichts mehr im weg...

    Und der rest der welt ist völlig uninteressant...für jeden...will nur keiner wahr haben und bildet sich ein das er unbedingt auch den letzen eingeborenen in takatukaland am arsch der welt als ''freund'' adden muss damit sein leben einen sinn ergibt.

    > Der Großteil von denen nutzt Diaspora nämlich
    > nicht, hat noch nie was davon gehört und interessiert sich auch nicht
    > dafür.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, keine Angabe
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 49,95€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 17,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

  1. Strategiepapier beschlossen: Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung
    Strategiepapier beschlossen
    Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung

    Ziemlich ambitioniert: Mit Fördermitteln in Milliardenhöhe will die Bundesregierung Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen. Die IT-Wirtschaft freut sich und mahnt zur Eile.

  2. Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
    Radeon RX 590 im Test
    AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

    Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.

  3. Arbeitsspeicher: SK Hynix hat DDR5-5200 entwickelt
    Arbeitsspeicher
    SK Hynix hat DDR5-5200 entwickelt

    Aus Südkorea kommt das erste Speichermodul mit DDR5-Chips: Der Riegel von SK Hynix schafft DDR5-5200 und ist für kommende CPUs gedacht. Der Standard steigert die Geschwindigkeit bei weniger Leistungsaufnahme.


  1. 15:18

  2. 15:00

  3. 14:47

  4. 14:23

  5. 14:08

  6. 13:17

  7. 13:02

  8. 12:40